Der Holocaust im Unterricht: Online-Kurs von Yad Vashem

Yad Vashem bietet ab dem 27. April 2009 einen Online-Kurs an. Thema: „Der Holocaust im Unterricht: Lernen über Dilemmata, Entscheidungen und Handlungsoptionen“ Altersgerechte Holocaust-Erziehung auf der Basis der pädagogischen Philosophie Yad Vashems…

Yad Vashem (www.yadvashem.org), 1953 in Jerusalem eröffnet, ist „Israels zentrale Gedenkstätte für Holocaust und Heldentum“. In den vergangenen Jahrzehnten sind auf dem Campus ein internationales Forschungszentrum, Archive und Objektsammlungen, Museen und Denkmale entstanden. Aufgrund der zentralen Bedeutung der pädagogischen Vermittlung des Holocaust wurde 1993 die Internationale Schule für Holocaust-Studien (ISHS) gegründet. Jedes Jahr besuchen zahlreiche Pädagoginnen und Pädagogen aus der ganzen Welt die Seminare der ISHS. Der intensive Meinungs- und Gedankenaustausch mit anderen Kollegen bietet die Möglichkeit, neue Wege und Konzepte der Holocaust-Education zu diskutieren. Eine Aufgabe der ISHS ist die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien. Diese werden in verschiedenen Sprachen und speziell zugeschnitten auf die jeweiligen Länder und teils in Kooperation mit Absolventen unserer Seminare erarbeitet.

Informationen zum Kurs

Der deutschsprachige Online-Kurs für Lehrerinnen und Lehrer befasst sich mit der altersgerechten Vermittlung des Holocaust in der schulischen und außerschulischen Bildung. Nach zwei „Theorie-Einheiten“ zum pädagogischen Konzept Yad Vashems und der altersgerechten Vermittlung werden in sechs weiteren Einheiten Unterrichtsmaterialien für die Jahrgangsstufen 4 bis 10 vorgestellt. Eine Besonderheit des Kurses liegt in der Bereitstellung primärer und sekundärer Quellen und Materialien, mit deren Hilfe sich Schüler und Lehrer historisches Wissen erarbeiten können. Tagebücher, Videos, Kunst, Literatur und Fotografien ermöglichen hierbei einen multiperspektivischen Zugang zum Thema und zeichnen ein facettenreiches Bild jüdischen Lebens vor, während und nach dem Holocaust. Wenngleich in dem Kurs die jüdische Perspektive im Mittelpunkt steht, widmet sich der Online-Kurs in einzelnen Abschnitten auch der Auseinandersetzung mit Tätern, Zuschauern, Helfern und Rettern. Die Einsicht in Handlungs- und Entscheidungsoptionen der deutschen Mehrheitsgesellschaft sind für ein zukunftsorientiertes Lernen über den Holocaust unerlässlich. Auf diese Weise soll den Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden, ihre eigene Identität zu stärken und einen Bezug zwischen dem Gelernten und ihrer aktuellen Lebenswirklichkeit herzustellen.

Anforderungen an die Teilnehmenden

Beim Online-Kurs handelt es sich um einen interaktiven Kurs. Wir schalten ein Forum frei, in dem sich die Teilnehmenden austauschen sollen und sich kennen lernen können. Zudem erwarten wir die regelmäßige Bearbeitung der im Laufe des Kurses gestellten Arbeitsaufträge. Diese umfassen das Anlegen eines Materialpools, kleinere Recherchen, Reflexionen, Rezensionen sowie die Erstellung eigener Skizzen für Unterrichtseinheiten und Stundenbilder. Auch diese können Sie ins Forum hochladen, um einen internen kollegialen Austausch anzustoßen.

Formalia

Nur bei Bearbeitung aller Aufgaben erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat nach Abschluss des Kurses. Zur intensiven Auseinandersetzung mit den einzelnen Einheiten erhalten die Teilnehmenden VOR Beginn des Kurses Zusatzmaterialien per Post zugesandt. Die Kursgebühr deckt auch diese Materialien – teils ganz neue Publikationen – ab. Diese Bücher, Poster etc. sind alle in deutscher Sprache – die im Kurs verwendeten Links und Zusatztexte sind jedoch teils auch in englischer Sprache.

Technische Voraussetzungen

Computer mit Internetzugang inkl. Soundkarte (MAC und Windows)

Zeitrahmen

Einheit I 27. April 2009

Einheit II 4. Mai 2009

Einheit III 18. Mai 2009

Einheit IV 1.Juni 2009

Einheit V 15. Juni 2009

Einheit VI 29. Juni 2009

Einheit VII 13. Juli 2009

Einheit VIII 27. Juli 2009

Anmeldeschluss: 1. April 2009

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt. Sollten sich mehr Bewerber anmelden als es Plätze gibt, werden wir ggf. einigen Bewerbern eine Absage zusenden müssen. Bitte überweisen Sie erst nach Eingang unserer Bestätigung die Kursgebühr.

Teilnahmegebühr: USD 150,-

FAQs

Dauer des Kurses? Mitte April 2009 bis Ende Juli 2009

Zugang zu dem Kurs? Die Teilnehmenden erhalten per Mail einen Link zu der Website inklusive eines Passwortes. Von dort aus können sie dann die einzelnen Einheiten erreichen, sich diese speichern bzw. ausdrucken oder auch online lesen.

Ferienzeiten in Deutschland

Trotz der Ferienzeiten in Deutschland machen wir keine Pause, doch als Tutoren sprechen wir uns gerne individuell mit Ihnen ab, wann Sie die jeweiligen Arbeitsaufträge einreichen können, um am Ende auch Ihr Zertifikat in den Händen zu halten.

Nachfragen?

uriel.kashi@yadvashem.org.il