Seret International Israeli Film Festival

Ab dem 4. September kommt SERET International Filmfestival 2022 nach Deutschland. Mit einer Vielzahl preisgekrönter neuer Filme und einer fabelhaften Auswahl an ausgewählten Dokumentar- und Kurzfilmen haben Sie neun Tage Zeit, um sich u.a. in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München, über die talentiertesten Filmemacher und Stars aus Israel zu informieren.

Eröffnung am Dienstag, 6. September 2022, 19.30 Uhr
Ort: Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin
„Karaoke“, Regie: Moshe Rosenthal, Israel 2022, 100 Min., Drama/Comedy, Sprache: Hebräisch, mit englischen Untertiteln
Mit: Sasson Gabay, Rita Shukroon, Lior Ashkenazi

Meir und Tova haben ihre Lebenslust verloren. Mit 60 sind sie voller Enttäuschung und Bedauern, aber als ein neuer Nachbar in ihr verschlafenes Vorstadtgebäude einzieht, entdecken sie, ihre Leidenschaft. Schon bald werden sie von Itsik, dem nonkonformistischen ehemaligen Modeagenten aus Miami, besessen. Mit anderen Nachbarn um seine Zuneigung kämpfend, hat dramatische Auswirkungen auf ihr Leben.

Der Regisseur Moshe Rosenthal und die Hauptdarstellerin Rita Shukroon werden an der Eröffnung teilnehmen.

Montag, 5. September 2022, 19.00 Uhr, Kino Hauptwache, Frankfurt
Sonntag, 11. September 2022, 17.00 Uhr, Kino Central, Berlin
Dienstag, 13. September 2022, 19.00 Uhr, City Kino München

„Greener Pastures“, Regie: Asaf Abiri, Matan Guggenheim, Israel 2021, 90 Min., Komödie, Hebräisch, mit englischen Untertiteln
Mit: Shlomo Baraba, Dovale Glickman, Joy Riger, Gadi Yagil, Alon Newman

Eine verrückte Komödie mit einer Besetzung, zu der einige der beliebtesten Schauspieler Israels gehören. Dov ist ein 75-jähriger Witwer, der in einem Pflegeheim lebt, wo er sich wie im Gefängnis fühlt. Er träumt davon, sein altes Haus zurückzukaufen, aber er ist pleite, er hat seine Rente verloren, dafür gibt er dem Land die Schuld. Als er merkt, dass alle im Pflegeheim staatlich gefördertes medizinisches Cannabis konsumieren, findet er einen Ausweg, indem er Cannabis verkauft, das er von den anderen Mietern bekommt. Als Liebe, Polizei und die örtliche Mafia ins Spiel kommen, findet sich Dov an einem Scheideweg wieder.

Screening in Berlin in Zusammenarbeit mit den Jüdischen Kulturtagen Berlin.

Mittwoch, 7. September 2022, 20.30 Uhr
Ort: Bali Kino, Berlin
„Unheard Voices“, Regie: Ma’ayan Porat, Israel 2020, 25 Min., Dokumentar-Kurzfilm, Deutsche Premiere, Hebräisch mit englischen Untertiteln

Ein intimes Mosaik aus Zeugnissen von acht orthodoxen Frauen über ihr sexuelles Erwachsenwerden.

Zum vollständigen Programm

Kommentar verfassen