Hamas-Handbuch erklärt Vorzüge von menschlichen Schutzschilden

3
67

Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) haben ein Hamas-Handbuch zum Häuserkampf entdeckt, das zur Shujaiya-Brigade der Al-Kassam-Brigaden, dem militärischen Arm der Hamas, gehörte. Im Handbuch wird beschrieben, wie die Zivilbevölkerung gegen Soldaten der ZAHAL eingesetzt werden kann. Außerdem enthüllt es, dass der Hamas bewusst ist, dass die ZAHAL alles tun, um Schaden von der palästinensischen Zivilbevölkerung möglichst abzuhalten…

Während der gesamten Operation „Schutzlinie“ hat die Hamas die Zivilbevölkerung des Gazastreifens als Schutzschilde missbraucht. Die Entdeckung des Handbuchs zum Häuserkampf belegt, dass der skrupellose Missbrauch der Bevölkerung des Gazastreifens beabsichtigt und vorab geplant war.

Das Handbuch zeigt zwei Dinge: 1. Der Terrororganisation ist sehr wohl bewusst, dass die ZAHAL alles tun, um zivile Opfer zu vermeiden. 2. Die Hamas nutzt diesen Umstand aus, indem sie Zivilisten als menschliche Schutzschilde gegen anrückende Einheiten der ZAHAL einsetzt.

Das Handbuch:

Hamas-Handbuch erklärt Vorzüge von menschlichen Schutzschilden

Hamas-Handbuch erklärt Vorzüge von menschlichen Schutzschilden

Im Absatz „Den Einsatz von Waffen einschränken“ heißt es im Handbuch:

Die Soldaten und Kommandeure (der ZAHAL) müssen den Einsatz von Waffen und Taktiken einschränken, die zu Schaden und unnötigem Verlust von Menschenleben und (der Zerstörung) ziviler Einrichtung führen können. Es ist schwierig für sie, das Mögliche aus ihren Waffen herauszuholen, besonders bei unterstützendem Beschuss (z.B. Artillerie).

Der Hamas ist offensichtlich bewusst, dass die ZAHAL den Einsatz ihrer Waffen einschränken werden, um die Zivilbevölkerung zu schützen. Dazu gehört auch der Einsatz schwerer Feuerkraft zur Unterstützung der Infanterie.

Das Handbuch führt weiterhin aus, dass die „Gegenwart der Zivilisten die Geheimwaffe des Widerstands“ sind, die anrückende Truppen vor drei große Probleme stellen:

1. Probleme, das Feuer zu eröffnen
2. Probleme, die Zivilbevölkerung während und nach dem Einsatz zu kontrollieren
3. die Sicherung der medizinischen Versorgung von Zivilisten, die diese benötigen

Abschließend thematisiert das Handbuch die Vorteile der Zerstörung von Wohnhäusern:

Die Zerstörung ziviler Häuser: Dies steigert den Hass der Bevölkerung auf die Angreifer (die ZAHAL) und verstärkt ihre Unterstützung für die Verteidiger der Stadt (die Hamas).

Hier wird deutlich, dass die Hamas tatsächlich die Zerstörung von Wohnhäusern und ziviler Infrastruktur bewusst herbeiführt im Wissen, dass dies den Hass auf die ZAHAL verstärkt und die Unterstützung für die Kämpfer der Hamas erhöht.

Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 4.8.14, Botschaft des Staates Israel

3 Kommentare

  1. Besten Dank für diesen Beitrag.
    Doch es wird viele Kommentatoren in Blogs seriöser Nachrichten geben, die die menschliche Schutzschilde verneinen werden: schließlich gäbe es keine Aufrufe oder Zusammentreiben der Hamas von Zivilisten. So dicht Gaza bewohnt ist, braucht man dieses auch nicht.
    Ich bin mir sicher, dass dieser Fund als Fälschung von der verfolgenden Unschuld der“Israelkritiker“ tituliert wird.
    Kyniker

    • Fälschung? Könnte stimmen. Denn das in dem Papier Erklärte lässt sich mit wenigen Worten im Unterricht für die Krieger von Hamas & Co darlegen.

      Oder sind die etwas einfältig? Dann allerdings:

      T.1: „Du, jetzt haben wir hier den Mörser endlich aufgestellt und abschussbereit, und nun laufen da vorne Kinder rum!“

      T.2: „Kein Problem. Sieh mal in unserer Anleitung für den Häuserkampf nach, was wir in so einem Fall machen!“

      • Hallo efem,
        einfältig sind die Hamas Terroristen nicht, scheint das Handbuch auch eher eine Strategiebeschreibung zu sein – und nicht ein How To.
        Die beschriebene Strategie wird von der Hamas jedenfalls angewandt, wie auch z.B. der Spiegel, der nicht als Israel freundlich bekannt ist, schreibt. Aus Gaza kommen nur Bilder verwunderter Kinder, wehklagender ziviler Palästinenser über die Zerstörung ihrer Häuser usw., wie sie die Hamas freigegeben hat.

        Der wirkliche Feind der Palästinenser ist nicht Israel, sondern deren Offizielle, Hamas, PLO, Fatah usw, die sich alle der Unterstützung der verfolgenden Unschuld der „Israel-kritiker“ weltweit gewiß sein können, insbesondere nach diesen Propagandabildern.

        Kyniker

Kommentarfunktion ist geschlossen.