Täter des Anschlages von Bat Yam verhaftet

0
29

Die Israelische Sicherheitsbehörde (ISA) hat in Kooperation mit den Israelischen Verteidigungsstreitkräften und der Polizei vier Männer festgenommen, die für das Bombenattentat auf einen Bus in Bat Yam am 22. Dezember verantwortlich sind…

Die Männer sind Mitglieder des Netzes der Palestinian Islamic Jihad in Bethlehem. Bei ihrer Befragung gaben die Verdächtigen zu, dass sie einen verheerenden Terroranschlag in Israel begehen hätten wollen. Dank der schnellen Reaktion des Busfahrers hatten alle Fahrgäste den Bus verlassen, eh dieser explodiert war, so dass niemand verletzt worden war.

Der beim Anschlag verwendete Sprengsatz wurde von den Brüdern Taamri präpariert. Sie verwendeten dabei zwei Kilogramm Sprengstoff, sowie Nägel, Schrauben und einen Zünder, der mithilfe eines Mobiltelefons aus der Entfernung ausgelöst werden konnte.

Die schwarze Tasche mit dem Sprengsatz wurde Sami Harimi übergeben, der sie am Morgen des 22. Dezember 2013 in die Gegend südlich von Hebron brachte. Von dort drang er mit anderen Palästinensern durch eine Öffnung im Sicherheitszaun nach Israel ein und wurde von einem israelischen Beduinen nach Jaffa gefahren. Er bestieg den Bus Nr. 240 der Firma Dan, platzierte den Sprengstoff in der Mitte des Busses und aktivierte wenige Minuten später den Zünder.

Harimi wurde bereits am 26. Dezember in Bethlehem festgenommen und gab während der Befragung zu, die Terrorzelle habe in den darauf folgenden Tagen einen weiteren Anschlag in der Gegend von Jaffo-Tel Aviv geplant. Dank der Verhaftung der Männer konnte der Anschlag verhindert werden.

Die Sicherheitskräfte entdeckten bei der Durchsuchung von Harimis Haus weitere 20 Kilogramm Sprengstoff. Die Untersuchung wird fortgesetzt und weitere Verhaftungen sind zu erwarten. Die Hauptbeschuldigten sind bislang:

Shahada Ta“amri, 24 und Hamdi Ta“amri, 21 – wurden beide schon einmal wegen ihrer Verwicklung in den Palestinian Islamic Jihad verhaftet; Sami Harimi, 20 – er wurde bis vor Kurzem illegal in einem Restaurant in Jaffo beschäftigt; Yousef Salame, 22.

Außenministerium des Staates Israel, 06.01.14, NL der Botschaft des Staates Israel