Kritik am Aufruf zum Boykott von Aldi und Lidl

27
184

Seit Tagen kursiert in islamischen Internetforen ein Aufruf, die Supermarktketten Aldi und Lidl am 9. und 10. Januar 2009 zu boykottieren. Anlass des Aufrufs ist das Gerücht, die Einnahmen dieser Supermärkte würden an diesen Tagen nach Israel gespendet…

ufuq, 10.01.2009

In einem dieser Aufrufe heißt es dazu: „Daher bitte ich euch, vermeidet es Freitags und Samstags dort einzukaufen. Jeder, der dort einkauft, spendet somit automatisch für das israelische Besatzungsregime und ihre Massaker an die Palästinenser. Ich bitte Sie, die Nachricht ernst zu nehmen, sie ist sicherlich kein altbekannter Internet – Hoax.“ (hier)

Der Boykott-Aufruf wird mittlerweile auch über Ketten-SMS und diverse islamische Mailinglisten verbreitet. Auch auf Youtube wird zum Boykott aufgerufen. (hier)

Aldi und Lidl sahen sich heute gezwungen, das Gerücht zurückzuweisen. „Wir wissen nicht, wer diese unzutreffenden Behauptungen aufgestellt hat“, heißt es in einer Stellungnahme von Aldi. „Deswegen stellen wir hiermit unmissverständlich und in aller Eindeutigkeit klar: Es ist absolut unzutreffend und frei erfunden, wenn behauptet wird, dass ALDI an Israel Spenden leistet. Eine solche Absicht besteht nicht und hat auch nicht bestanden.“ Ähnlich äußerte sich auch Lidl in einer kurzen Mitteilung.
Kritisiert wurde der Boykott-Aufruf allerdings auch von vielen Muslimen. So äußerten diverse Kommentatoren in Internet-Foren Zweifel an der Richtigkeit des Gerüchts. (siehe hier)

Auch die Betreiber des schiitischen Islam-Portals Muslim-Markts, die selbst immer wieder zum Boykott Israels und israelischer Produkte aufrufen, distanzierten sich. In einer Stellungnahme wies Yavuz Özoguz den Verdacht zurück, der Aufruf gehe auf eine Initiative des Muslim-Markts zurück. „Es ist das Anliegen von (diesen) Gerüchten und Lügenmeldungen, seriöse Boykottaufrufe zu diskreditieren“, schreibt Özoguz. Für ihn handelt es sich bei dem offensichtlich falschen Gerücht lediglich um den Versuch von Zionisten, Muslime zu diskreditieren. Er mahnt daher: „Mögen alle freiheitsliebenden Menschen die richtigen Waren boykottieren und ihre Kaufkraft auf dem Weg der Befreiung aller Unterdrückten einsetzen. Dazu könnte auch gehören (selbst wenn wir das noch nicht aufgelistet haben), dass man bei seiner nächsten Fahrzeugwahl ein Fahrzeug wählt, dessen Konzern nicht mit US-Konzernen verbunden ist.“

Aus anderen Überlegungen, aber nicht weniger entschieden, wendet sich Kathrin Klausing in ihrem Weblog Musafira.de gegen den Boykottaufruf. Sie schreibt:

„Ich habe gleich mehrere Probleme mit diesen Nachrichten:

Die Unlogik. Wenn ein Konzern etwas spenden möchte, dann tut er das ohnehin und nicht nur an bestimmten Tagen. Was soll mein Boykott an diesen Tagen also bringen?

Die fehlenden Quellen. Wie kommen Muslime (die Absender sind bei mir ausschließlich Muslime, oder zumindest Leute mit arabisch oder türkisch klingenden Namen) darauf, solch offensichtlich abstrusen und dubiosen Behauptungen ohne vorherige Überprüfung weiterzuleiten? Auf Nachfrage kommt die Antwort: Ja, das haben soooo viele mir geschickt, dann muss es ja stimmen!. Oder: “Aldi gehört ja auch Juden” .

Hier habe ich dann gleich das nächste Problem, nämlich die misstrauische bis offen feindliche Haltung Juden in ihrer Gesamtheit gegenüber. Sie ist mir schon öfters begegnet, nur heißt das nicht, dass sie deswegen auch richtig ist. Es ist eine Binsenweisheit, das Menschen die irgendeiner Gruppe – Juden, Christen, Afrikaner, Atheisten usw. – angehören nicht alle gleich sein, denken oder handeln können. Trotzdem wird dieses Pauschalurteil immer wieder geäußert. Ironischerweise von Leuten, die sich selbst – oft zurecht – als Opfer eines rassistischen Vorurteils sehen und es wegen dieser Erfahrung besser wissen könnten/sollten.“

Sie ergänzt:

„Die ganze Aufregung geht meines Erachtens auf eine berechtigte Empörung über die aktuellen Verbrechen am palästinensischen Volk zurück. Es kann aber nicht sein, dass man daraufhin unvernünftig, irrational, unlogisch und zudem noch rassistisch wird. Wir ändern gar nichts an der Sache wenn wir die falschen Ursachen dafür verantwortlich machen – hier die Religion des Anderen – und unsere Zeit mit Quatsch verschwenden. Dieser Konflikt ist vor allen Dingen ein politischer – es geht um Land, Wahlen, und die Vertreibung eines Volkes durch ein anderes durch Massenmord und Deportation vertriebenes Volk. Muslime sollten sehen, dass sie nicht alleine sind in ihrer Ablehnung der israelischen Vorgehensweise in Gaza. (…)

Die Ohnmacht, die viele Menschen aufgrund dieser Situation empfinden ist real: wir werden den Konflikt nicht mit einem Zauberstab von heute auf morgen beenden. Aber es gibt Möglichkeiten, Leid zu lindern, indem man Zeit und Geld spendet; aufzuklären, indem man echte Informationen verbreitet und evtl. durch Übersetzungen zur Verfügung stellt und darüber diskutiert; sich zu engagieren bei den vielen Gruppierungen (Kulturvereine, manche Parteien, Friedensinitiativen) die das Thema Palästina auch in “ruhigen” Zeiten auf der Agenda haben oder sich an Politiker (auch die lokalen) wendet um das eigene Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen und ihre Unterstützung in irgendeiner Form zu gewinnen.“

© ufuq.de

27 Kommentare

  1. Jürgen Todenhöfer. Zur Beruhigung Cora, der Mann ist nicht von der PDS und auch kein Asylant. Er sit völlig unverdächtig jeder linken Gesinnung. Ist bei konservativen-neo-liberalen Focus, Intimus bei Israel-Freund Burda und natürlich CDU! Also kannst ihn nicht als Sozi abtun.

  2.  
    Hallo Cora,
    danke für deine historischen Richtigstellungen. Jetzt wissen wir es:
    den 1. Weltkrieg beim dem 9 Millionen Menschen umkamen haben Muslime verschuldet. Ebenso den 2. Weltkrieg mit über 60 Millionen Opfern. Es waren Muslime, die Millionen Indianer auf dem neuen Kontinent ausgerottet haben. Es waren die Muslime die ganze Kulturen wie die der Majas oder der Azteken in Südamerika ausgelöscht haben. Es waren Muslime die mit ihren „Kolonien“ Bodenschätze anderer Völker ausgeraubt haben. Nicht zu vergessen: Es waren auch Muslime die im düsteren Europa tausende Frauen als Hexen verbrannt haben. Ach ja: Die Atombombe haben wir ja auch erfunden und sie gleich in Nagazaki und Hiroshima an Millionen Zivilisten ausgetestet. Wenn du dich nicht schämst, würdest du auch den Holocaust den Muslimen anlasten, oder? In welcher Welt lebst du eigentlich? Hat dich dein Hass so sehr verblendet? Richtig ist: In den letzten 200 Jahren hat kein muslimisches Land ein westliches Land angegriffen! Doch allein in den letzten 20 Jahren gab es mehrere Kriege gegen Muslimische Völker. Hier nur einige: Irak, Afghanistan, Bosnien, Kosovo, Tschetschenien, Somalia. Schriftsteller Jürgen Todenhöfer: „Der Westen war und ist viel gewalttätiger als die muslimische Welt. Nicht die Gewalttätigkeit der Muslime, sondern die Gewalttätigkeit einiger westlicher Länder ist das Problem unserer Zeit.“

  3. Du,ich bin nicht beleidigt,aber um auf deine Fragen einzugehen.Leider gibt es viele Menschen,die man schnell manipulieren kann,unabhängig welcher Religion.Meistens werden verschiedene Gruppen vom Westen unterstützt,um an die Macht zu kommen.Manchmal finden Kriege statt,wo eigentlich andere Staaten dahinter stecken,wie zb in Afhganistan.Da bekriegten sich die Amis und die Russen.Die Amis unterstützen die Taliban,die wiederum gegen die Russen kämpften.Und so geht es leider in vielen Kriegen.Die wahre Täter sind meistens im Hintergrund,und wir,die hier im Westen leben,sollen nix von dem Verbrechen mitbekommen.
    Und zu den Selbstmordattentäter:
    Der Islam verbietet sich selbst zu töten,nur wenn Menschen sich in die Luft sprengen,dann nur,weil es denen eh schon beschissen geht.Jeder in Palestina hat schon irgendwie einen Familienmitglied verloren,und das schürt Hass und Rache.Und wenn man dann noch unter einer Besatzung lebt,und man nicht das machen kann was gern machen möchte,ua.Wirtschaft aufpeppen,Wasserversorgung,Lebensmitteleinfuhren untersagt,dann kann man das schon fast verstehen,wenn sich jemand selbst tötet,um den Israelis es heimzuzahlen.Es ist doch ein Hilfeschrei,aber hier hört das leider niemand.In Dafur bekriegen sich die Amis und die Chinesen,wegen Resourcen,die es im Land gibt.Nur sind leider,leider die Opfer die Sudanesen,egal welcher Religion.
    Ich hoffe ich konnte dich ein bisschenaufklären.

  4. Solange jegliche Kritik, auch überspitzt (für die ich mich im übrigen längst entschuldigt habe), sofort als Beleidigung aufgefasst wird, ist jede Diskussion obsolet.
    Wenn der Islam so friedliebend wäre, wie hier von einigen dargestellt wird, dann muß ich fragen dürfen, warum die meisten Kriege, Vertreibungen und Morde von Moslimen an Moslimen angezettelt werden.
    Und wenn der Islam eine Religion der Achtung vor dem Mitmenschen, Moslim oder nicht, wäre, warum hört man dann keine Stimme gegen Selbstmordattentäter, gegen das Morden in Darfour, gegen die Frauenverschneidung, den Terror gegen Frauen, Zwangsheiraten und so viele andere Mißstände.
    Für diese Dinge sind Moslime verantwortlich, keine bösen Juden, Amerikaner oder Europäer.
    Und jetzt, viel Spaß beim Beleidigtsein!

  5. @Cora
    Du hast du Muslimen beleidigt,in dem du sie als unwissend und verantwortlich für alles machst,was im Moment so passiert.Ich sag dir mal was,der Islam ist eine friedliche Religion,sie wird leider nur in den Medien als Terrorreligion dargestellt.Weil hier bei euch schon bei dem Gedanken an Islam,gleich Terroristen sieht.Islamist gibt es zb gar nicht,aber es wird in den Medien so dargestellt,um Menschen wie dich zu beeinflussen.Deswegen ein Bitte von mir,keine weiteren Beldeidigungen an den Islam,egal in welcher hinsicht,denn die Religion kann am wenigsten dafür!!!

  6. @ Hatica et al. Wo, bitte, habe ich Muslime „zutiefst beleidigt“??? Ich habe lediglich gesagt, dass ein Großteil der isl. Länder lange Zeit von den Osmanen beherrscht wurden und das ist Fakt. Für die Ãœbertreibung habe ich mich etschuldigt und auch deutlich gesagt, dass es durchaus Muslime gibt, die differenzierter denken.  Nur, leider, hört man sie kaum, aber das ist in anderen Fällen ebenso. Lautes Geschrei kann man halt nicht überhören.

  7. Aldi, Aldi, ich kauf seit Jahren nicht bei Aldi, weil beim Spiel Bayern gegen Besiktas in München 3000 Bayern Zuschauer Aldi Tüten als Beleidigung überm Kopf gezogen haben. Und keiner von Aldi sich geäussert hat. War damals schon enttäuscht von aldi… anderes Thema egal… rewe power!

  8. Cora,

    es ist traurig, dass Du so schlecht vorbereitet und dünn recherchiert solche Aussagen  von Dir gibst. Es gibt immer verschiedene Perspektiven, die man  zu rate ziehen sollte um auch evt sein eigenes Wissen zu hinterfragen…Denk mal bitte darüber nach, wie despektierlich Du über ca 1,5 Mrd Menschen redest…
    In diesem Sinne
    cenan

  9. husey:

    „In unserer Stadt (Oberdorf) steht seit gestern Nacht Graffiti an den Wänden. Was bedeutet das?
    aldi ve lidl zaten yahudinin kendisi.
    Außerdem Hakenkreuze.“

    behauptet, dass lidl und aldi jüdisch seien. und um die botschaft (kauft nicht bei juden, kauft nicht bei lidl, aldi) deutlicher ´zu machen, gibts noch hakenkreuze.

  10. Liebe Cora!
    Es ist sehr schade, dass Du mit deinen Äußerungen die Muslime zutiefst beleidigst. Abgesehen davon, dass du dich nicht einmal mit der Geschichte auskennst! Lösungen kann man nur gemeinsam suchen. Die ganze Schuld auf die islamischen Länder zu schieben, ist auch eine unbedachte Äußerung. Wie Du geschrieben hast: Denken ist halt Arbeit. Ohne lebt es sich leichter. Das muss wohl dein Motto sein!!!

  11. Ach ja liebe Cora,

    Du kannst nicht einen Glauben oder eine Religion diskreditieren, die Du nur aus den Medien kennst. Und wenn Du jetzt weiter argumentierst mit Ich hab doch den Koran gelesen, dann sag ich Dir: Ich auch, aber das bringt nicht viel, wenn man nicht die Erläuterungen dazu liest.
    Solltest Du Fragen zum Islam, egal aus welchem Bereich haben, würde es mich freuen, wenn wir auf einer sachlichen Basis darüber diskutieren bzw. ich Dich ein wenig aufklären könnte. Dann würdest Du sehen, dass es auch Muslime gibt die durchaus in der Lage sind die kleinen grauen Zellen zu benutzen.
    LG

    seko

  12. @cora

    Du darfst auch nicht vergessen, dass es uns hier nur so gut geht, weil es anderen Menschen woanders sehr viel schlechter geht.
    Weiterhin sei es mal dahingestellt, ob Israel nun das Recht hat sich zu verteidigen oder nicht. Aber die Art und Weise verstößt laut UN-Menschenrechtsbeobachter Richard Folk (der übrigens selber jüdischen Glaubens ist) sowohl gegen die Menschenrecht und Kriegsrecht als auch die Genfer-Konfessionen. Aufgrund dieser Beurteilung von Folk hat er ein Einreiseverbot nach Israel erhalten.

    Also bitte liebe Cora sei ein bißchen differenzierter.

    LG

    seko

  13. Liebe Leute von Heute,
    jeder Mensch hat irgendwas gegen den Islam auszurichten(Terroristen,Mörder,Selbstmord-Attentäter etc.etc)
    Meine Frage was sind denn die anderen Religionen!?!Meint ihr wirklich die Juden sind besser,weil Herr Olmert sagt das sie sich Verteidigen,“gegen Kinder,Frauen und alte Menschen?“,sollen sie sich ihre sogenannten Feinde die Hamas oder Hizbollah doch bekämpfen!Warum wird ein Krankenhaus Bombardiert,weil die Kranken oder verletzten vielleicht Rache üben könnten,weil die Kinder toter Väter vielleicht JudenHasser werden könnten.Das UN-Gebäude wird Bombardiert natürlich trifft es wieder Zivilisten!
    Meiner Meinung nach sind die Israelis die grösseren Rassisten als die Deutschen im 2.Weltkrieg!Das ist Fakt!
    Dieser ganze sogenannte Krieg ist ethnische Säuberung einer nicht gewollten Rasse,die der Palistinänser.Traurig ist es nur das die Israelis nichts von ihrem Leid im 2.Weltkrieg gelernt haben.
    Das was Aldi und Lidl betrifft,habe auch die SMS erhalten,gehe trotzdem einkaufen dort.Laut meinen Glauben dem Islam muss erst mal der Beweis angetreten werden das diese Beschuldigten Personen wirklich diese sind was man Sagt!

  14. „ich verstehe nicht, warum die WELT nichts unternimmt.“

    Warum diese Frage nicht bezüglich Kongo, Dafur, Somalia. Dort sind bisher mehrere Huntertausend Menschen ermordet wurden. Wo bleibt da eurer Aufschrei?
    Ich sehe und höre davon NICHTS.

  15. jeder streitet sich hier. wenn wir menschen doch nur ein bisschen respekt gegenüber dem anderen menschen hätten, würde die welt ganz anders aussehen.

    seht doch mal. noch nicht mal über so ein wichtiges thema – krieg israel u. gazaa -können wir normal reden. der eine beleidigten den anderen, der andere unterstützt den anderen und so verbreitet sich das ganze doch.

    und was bringt euch jetzt diese diskussion und dieser streit? kommen die 300 kinder wieder zurück zu ihren eltern?? NEIN!!!

    die uno und die weltreichsten sollten doch lieber ihre privatflugzeute dort hin schicken und retten wieviel sie doch können. ich verstehe nicht, warum die WELT nichts unternimmt.

  16. @Foulan: Ich gebe zu, ich habe übertrieben. Natürlich gibt es Muslime mit Verstand.
    Allerdings greifen Sie etwas zu kurz, wenn sie die Schuld an der Rückständigkeit der islam. Länder nur bei der Kolonisation suchen.
    1.) Ein Großteil der islam. Länder wurde lange Zeit von den Osmanen (also Muslimen) beherrscht. Die europ. Kolonisation begann in den meisten Fällen erst nach dem 1. Weltkrieg.
    2.) Auch andere Länder waren lange Kolonien. Europäische Kolonien. Und viele davon haben danach noch das kommunistische Experiment über sich ergehen lassen müssen. Viele davon, vor allem in Asien, stehen heute wesentlich besser da, als die islam. Gemeinschaft.
    Zudem fehlen mir die Stimmen der Muslime, die laut gegen die Selbstmordattentäter demonstrieren. Deren Opfer sind nämlich zu 90% Muslime (Irak, Afghanistan, Indien, Pakistan)

    Gruß Cora

  17. “ ich bin informiert worden, die aldi-brüder sind juden. “

    Wow, direkt von der Hamas oder sogar Al Qaida? Und selbst wenn, ist es ja offensichtlich so wichtig, dass man die Religion anderer offenlegen muss. In diesem Zusammenhang ist das bereits der Beginn des Antisemitismus.

    Gute Besserung!

  18. Hallo,
    Ich kann es gar nicht verstehen, wie solche unlogische Nachrichten und Kettenmails, und SMS verbreitet werden. Ich habe auch die Nachrichten zugeschickt bekommen, und habe die sofort gelöscht, weil die mir sooo schwachsinnig waren. Ich kann Ihnen nur sagen, dass nur eine minderheit der Muslime (und zwar nur die jenigen die schlecht ausgebildet sind) auf die Nachrichten reagiert haben.

    @ Cora: Verstand haben Muslime noch, du sollst deine Meinung nicht von ein paar Muslime beeinflussen lassen. Solche Gerüchte, darf man als Mulim gar nicht verbreiten, auch wenn sie logisch wären, da man durch seine Religion gezwungen ist, nix ohne Beweis anzunehmen.

    In jedem Land, gibt es immer viele die Gesetzte nicht respektieren. So gibts es auch in jeder Religion (unter uns Muslime leider auch) viele, die die Gesetze der Religion vernachlässigen oder gar nicht kennen.
    Das unsere Länder immer noch zurückgeblieben sind, liegt einfach an der Geschichte, die unsere Mentalitäten schlecht beeinflusst hat.
    Als die anderen sich mit technologie und Forschung beschäftigt haben (Ende 18er Jahrhundert und Anfang 19er Jahrhundert), mussten wir uns leider mit der Befreiung unserer Länder von der Kolonie beschäftigen.
    Gruß

  19. Cora B. Hermann schrieb am 11. Januar 2009 um 22:56 Uhr: Es lebe die Idiotie.
    Es ist wohl wahr, dass der muslimischen Welt zwischen Mongolensturm und Osmanen der Verstand komplett abhanden gekommen ist – bis heute.
    Statt Feindbilder zu pflegen, sollten sie endlich mal anfangen, Lösungen zu suchen.
    Aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch – Denken ist halt Arbeit. Ohne lebt es sich leichter. Na denne
    Bruriah aus Köln

    ohh cora
    du bist auch nicht gescheit. ich bin informiert worden, die aldi-brüder sind juden. auch wenn sie 09.01.2009 und 10.01.2009 den gewinn nicht an israel spenden, müssen sie alles tun um israel zu helfen. das hat man uns erzählt und wird richtig sein.

  20. @ Christian:
    Nein, sinnfrei war mein Text sicher nicht. Ist dir nicht klar, was dieser Hoax bedeutet?? Es handelt sich hier um glatte Erpressung. Beide Firmen haben ihre Läden in Gegenden mit Bewohnern kleiner Einkommen – und Immigranten. So, und jetzt erinnere dich mal an das Theater mit den Mohammed-Karikaturen und die wirtschaftlichen Folgen für Dänemark und Europa.
    Ratz Fatz knickte Europa ein, machte brav Männchen vor den islam. Staaten und die führen uns jetzt fröhlich am Nasenring durch die Arena.
    So, und dann schau dir die islam. Staaten mal an. Außer Ölreichtum wirst du dort nichts finden, außer einer Riesenschere zwischen Arm und Reich. Und wer ist verantwortlich dafür??? Ja, ja – die anderen- wahlweise Amerika, Europa, die Juden etc.
    Gruß aus Köln
    Bruriah

  21. @Cora B. Hermann:

    Welch sinnfreier Text von Dir,
    anstatt deine Zeit auf Seiten die eine kollektiv Schuld verurteilen, zu vergeuden;
    solltest Du vielleicht Internetauftritte aufsuchen die Deinem intellekt eher entsprechen.

    Hier ein paar Surftips : Ilove.Bush.com, Glatzen an die Macht.de,
    Mein-Großvater-hat-für den Führer-gedient-und- alles-was-ich-lernte-war-ignoranz.de

  22. Es lebe die Idiotie.
    Es ist wohl wahr, dass der muslimischen Welt zwischen Mongolensturm und Osmanen der Verstand komplett abhanden gekommen ist – bis heute.
    Statt Feindbilder zu pflegen, sollten sie endlich mal anfangen, Lösungen zu suchen.
    Aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch – Denken ist halt Arbeit. Ohne lebt es sich leichter. Na denne
    Bruriah aus Köln

Kommentarfunktion ist geschlossen.