Sozialtschiki: In der Armutsfalle

Das Judentum in Deutschland spricht zum Großteil Russisch, ist zu einem hohen Prozentsatz im Renten- oder im Renteneintrittsalter und lebt in der Regel an der Armutsgrenze, d.h. von der staatlichen Grundsicherung. „Sozialtschiki” heißen im russischdeutschen Jargon diese Menschen, die man allenthalben in den jüdischen Gemeinden zwischen Flensburg und Konstanz trifft…

Mehr …

Nachrichten aus Prag: Amos Oz wird mit Franz-Kafka-Preis ausgezeichnet

Der israelische Schriftsteller Amos Oz wird in diesem Jahr mit dem Franz-Kafka-Preis ausgezeichnet. Dies teilte Daniela Uherková von der Franz-Kafka-Gesellschaft am Montag mit. Den Preis werde, so Uherková, Oz Ende Oktober in Prag entgegennehmen…

Mehr …

Ende der Hinnehmbarkeit: In Syrien ist Handeln angesagt!

Berichte über den Einsatz von chemischen Kampfstoffen gegen die syrische Opposition und Zivilisten verdichten sich. Auch der israelische Militärnachrichtendienst sieht es mittlerweile als wahrscheinlich an, dass syrische Truppen am 19. März chemische Kampfstoffe gegen Rebellen in der Stadt Homs eingesetzt haben…

Mehr …

Presseschau: Israel und Syrien

Nach einem Luftangriff Israels auf syrischem Gebiet in der Nacht zum Mittwoch haben Syrien und Iran mit Vergeltung gedroht. Zum Ziel des Angriffs, ob Waffenkonvoi oder militärische Forschungseinrichtung, gab es widersprüchliche Angaben…

Mehr …

Sergey Lagodinsky: Juden und Muslime sollten sich in der deutschen Politik engagieren

Normalität in den deutsch-jüdischen Beziehungen in Deutschland könne es nicht geben, der Kontext des Holocaust sei einfach immer da, sagt Sergey Lagodinsky, Mitglied der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Andererseits bauten viele jüdische Menschen in Deutschland ihre Zukunft auf. Und das sei ein Zeichen des Vertrauens…

Mehr …

Cherchez la femme und der sowjetische Geheimdienst

Das Ehepaar Isabella Ginor und Gideon Remez,[1] die sich als Journalisten mit historischer Forschung am Truman Institut der Hebräischen Universität Jerusalem beschäftigen, hat unlängst eine akademische Schrift publiziert, die sich mehr wie ein Spionagethriller kombiniert mit einer romantischen Novelle liest und ein neues Licht auf eine länger als 20 Jahre währende Debatte wirft [2]. Sie haben neue Beweise freigelegt, in dem sie bislang nicht entdeckten Hinweisen nachgegangen sind und in dem sie die alte Regel cherchez la femme beachteten…

Mehr …

Kontrolle: Russland fordert Mitspracherecht im Netz

Die USA wehren sich gegen Anstrengungen, die Kontrolle über das Internet an die Vereinigten Nationen (UNO) abzugeben. Momentan wird das Netz von verschiedenen Non-Profit-Organisationen verwaltet, die in das Aufgabengebiet der US-Handelsbehörde fallen. Einige Staaten, darunter China, Russland und Indien, kritisieren die Nähe zur amerikanischen Regierung und kündigen an, dagegen vorzugehen…

Mehr …