Suche nach Bunker: Waffenversteck aus Zeit der Staatsgründung entdeckt

Nicht schlecht gestaunt haben Bewohner eines Kibbutz in der Negev-Wüste, als sie wegen der palästinensischen Raketen einen Schutzraum suchten: In einem bunkerähnliches Gebäude entdeckten sie Waffen aus der Zeit des israelischen Unabhängigkeitskrieges (1948-49). Am Montag benachrichtigten sie die Polizei…

Mehr …

Der „Frühling“ hinterlässt Traurigkeit und Nachdenklichkeit in Berlin

Aviv (hebr. Frühling) Geffen kommt als Friedensbotschafter nach Berlin und beginnt gleichzeitig mit seinem Konzert am 17.1.09 seine Europa-Tournee. Geffen, der in Israel ein umstrittener Superstar ist, geliebt wie gehasst, kämpft mit seiner Gitarre für den Friedensprozess im Nahen Osten…

Mehr …

Bruderkrieg geht weiter: Hamas arrestiert Fatah-Anhänger

Nachdem Israel und die Hamas vorerst einen Waffenstillstand erklärt haben, versucht die radikal-islamische Organisation vor der Fatah-Partei offenbar weiter ihre Herrschaft im Gazastreifen zu sichern. Palästinensische Augenzeugen berichten davon, dass Hunderte Fatah-Mitglieder in Schulen und anderen Einrichtungen festgehalten und gefoltert würden…

Mehr …

Wiederaufbau im Gazastreifen: Saudi-Arabien spendet eine Milliarde Dollar

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der durch den israelischen Militäreinsatz „Gegossenes Blei“ im Gazastreifen entstandene materielle Schaden auf etwa zwei Milliarden Dollar. Die Hamas habe den Kriegsschauplatz bewusst in Wohngebiete verlegt, weshalb viel zivile Infrastruktur im Gazastreifen beschädigt worden sei, sagten Vertreter der israelischen Armee. Das Militär habe keine andere Wahl gehabt, als in besiedelten Gegenden zu agieren, so Armeevertreter laut der Zeitung „Jediot Aharonot“…

Mehr …