BELINA – Music for peace

Musik verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Couleur am Beispiel der verfolgten polnisch-jüdischen Sängerin BELINA (1925-2006). Sie galt mit ihrem folkloristischen Repertoire als Brückenbauerin zwischen den Kulturen…

Mit dem Gitarristen SIEGFRIED BEHREND reiste sie in den 60er-Jahren um die Welt. Sie trat in mehr als 120 Ländern auf, sang in 17 Sprachen und setzte sich trotz traumatischer Erlebnisse in der NS-Zeit für Toleranz und Gleichberechtigung zwischen Deutschen, Franzosen, Juden und anderen Völkern ein. Ihr Bestreben, zu verbinden und zu vermitteln, war vorbildlich und mutig, und ist auch heute, in Zeiten von Kriegen, Rassismus und Flüchtlingsströmen, von brennender Aktualität.

BELINA – Music for peace – Wir brauchen Ihre Unterstützung unseres Filmprojekts!
Nur bis zum 23. September 2019

mit: Sharon Adler, Claudia Brodzinska-Behrend, Sharon Brauner, Joana Emetz, Giora Feidman, Katharine Mehrling, Nana Mouskouri, Michel Rodzynek, Jocelyn B. Smith, Djatou Touré, Alexandra Marisa Wilcke, u. a.

Weitere Informationen: www.startnext.com/belina-music-for-peace

Kommentar verfassen