Shalom Italia

Die Reise von drei Brüdern zu ihren Erinnerungen. Ein wunderschöner, anrührender, amüsanter, intelligenter Dokumentarfilm von Tamar Tal Anati…

„Shalom Italia“ ist einer dieser Dokumentarfilme, die einen nicht mehr loslassen. Er erzählt nicht nur eine unglaubliche Geschichte, nämlich vom Überleben einer jüdischen Familie, die sich im Winter 1943 in den Hügeln der Toskana vor den Deutschen verstecken konnte, sondern wird auch von wunderschön poetischen Bildern durchzogen.

Ruben Anati (73), genannt Bubi, macht sich mit seinem Brüdern Emmanuel (84) und Andrea (82) auf die Suche nach jener Höhle, in der sich ihre Familie vor den Nazis versteckte. Dabei werden ihre sehr unterschiedlichen Erinnerungen deutlich, die sie heute noch immer stark prägen. Während für den ältesten Bruder, Emmanuel, nur Leid und Verzicht mit der Zeit verbunden ist, behauptet Andrea, er habe Spaß gehabt während der Schoah, beim Pilze sammeln und Robin Hood spielen. Mit viel Liebe und großem Respekt voreinander machen sich die drei auf in den Wald, treffen ehemalige Dorfbewohner und besuchen ihr Elternhaus, wo noch immer die Zypressen im Garten stehen, die der Vater für jeden Sohn gepflanzt hat.

Tamar Tal Anati ist mit den Brüdern verwandt, Bubi ist ihr Schwiegervater. Aus einer Bemerkung am Familientisch entstand die Idee, die Brüder bei ihrer Suche zu begleiten. Ihren speziellen Blick und die Fähigkeit, intime Momente taktvoll einzufangen, hat Tamar Tal Anati schon in „Life in Stills“ unter Beweis gestellt, ihrem preisgekröntem Dokumentarfilm über den Fotografen Rudi Weissenstein und seine Familie, die ebenfalls ein Trauma erinnert. Auch in „Shalom Italia“ fängt Tal Anati meisterhaft die verschiedensten Nuancen ihrer Protagonisten ein und geht ihren nebeneinander bestehenden Erinnerungen nach.

„Shalom Italia“ ist kein Film über die Schoah. Es ist ein Film über das Leben und das Erinnern, über Familie und Zusammenhalt. 

Unbedingt sehenswert! Die DVD ist im Handel erhältlich.

Shalom Italia, DVD, OmU, Euro 16,99, Bestellen?

Kommentar verfassen