parkhaus

Parkhaus stürzt ein

Im Viertel Ramat haChajal in Tel Aviv ist gestern eine unterirdische Parkgarage eingestürzt. Dabei wurden drei Menschen getötet, über 20 verletzt. Nach vier Menschen wird weiter fieberhaft gesucht…

Die Tragödie ereignete sich am Montag Vormittag in der haBarsel Straße. Eine neu gebaute Parkgarage, die in drei Wochen in Betrieb genommen werden sollte, stürzte ein und begrub die zumeist palästinensischen Bauarbeiter. Vier Stunden nach dem Einsturz konnten zwei der Vermissten lebend aus den Trümmern geborgen werden. Heute früh wurde ein weiterer Vermisster tot geborgen.

Jetzt arbeiten die Hilfskräfte, über 500 Soldaten des Zivilschutzes und Feuerwehrleute, unter Hochdruck weiter, in der Hoffnung, die verbleibenden vier Vermissten zu finden.

Unterdessen beginnen die Ermittlungen, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Offensichtlich gab es auf mehreren Baustellen der Konstruktionsfirma in den vergangenen Monaten Unfälle wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen.

Bilder vom Unglücksort und Liveschaltung

 

Kommentar verfassen