27071_379713053832_2800624_n

Rothschild und das abgeknickte Hasenohr

Gestern hab ich es gemerkt. Da hat mein Spiegelbild mich angeguckt und gesagt: Dein Hasenohr ist abgeknickt. Ich hab das nicht gleich gesehen, aber als ich mich dann ne Weile betrachtet habe, hab ich es auch festgestellt: mein Hasenohr ist abgeknickt. Natürlich hab ich keine sichtbaren Hasenohren. Aber ich, ich kann meine Hasenohren sehen, so als alter Hase im Schreiberlinggewerbe…

Von Ramona Ambs

Ich schreibe nun seit über zwanzig Jahren. Ich stelle meinen Hasenohren auf, es sind riesige Löffel, die sogar das Gras wachsen hören können, wenn es noch unter der Erde wächst und niemand es sieht. Ich stelle also meine Ohren auf und lausche. Und schreibe. Manchmal schreib ich auch über sehr laute Dinge, die man mit Hasenohren noch lauter hört. Als Hase hat man ja so seine Erfahrung. Aber jetzt sind meine Ohren geknickt. Sie hängen runter wie zwei verwelkte Blumen. Sie hören noch, sie wollen aber nicht mehr. Es ist nämlich zum Ohren zuklappen, wenn man immer wieder und wieder den selben unheilvollen Unsinn zu hören kriegt. Zur Zeit hört man beispielsweise allerorten plötzlich wieder von den Rothschilds. Sie sollen die Initiatoren und gleichsam die Profiteure der Flüchtlingsströme sein. Das wird in unzähligen Youtube-Clips und Artikeln von diversen Verschwörungsmedien verbreitet. Der Standard hat sich die Mühe gemacht und zumindest mal eine der vielen Beweisketten zerlegt.

Allerdings dürfte das das Zielpublikum völlig verfehlen. Die Verschwörungstheoretiker glauben eh nicht an die Lügenpresse, reflektierte Menschen wissen auch ganz ohne Aufdröselung, dass es sich um eine antisemitische Chiffre handelt und die jungen Leute tummeln sich doch eher auf Youtube, bei Facebook -also eben in ihrer Art Netz- und eher selten auf Webseiten von Zeitungen oder gar direkt zwischen dem raschelnden Papier rum. Wie weit verbreitet diese Rothschild-Nummer grade bei jungen Leuten ist, zeigt ein Blick in ein harmloses Lets-Play-Video. Lets plays sind per Video gefilmte Onlinetreffen junger Leute (meist männlich), die gemeinsam spielen und den Film danach hochladen. Es gibt unzählige solcher screencasts mit verschiedenen Spielen und Spielern. Hier mal ein Screencast von dakujYa (5558 Abonennten) mit Rocket League.

„Der Henning meint, Amerika wär schuld an dem Krieg jetzt, dem IS. (…) das waren hier.. die Rothschilds waren das… die leiten nicht nur Amerika, die leiten auch Deutschland, so alles…Familie Rothschild …(..)..die reichste Familie der Welt… die betreiben nur Inzest, damit das Geld immer in der Familie bleibt. Das sind Juden…“ Und auch wenn in dem Gespräch während des Spiels diese These als Verschwörungstheorie benannt wird, bleibt sie stehen und wird nicht etwa dementiert.

Was in dem Lets Play Clip noch harmlos daherkommt, manifestiert sich später, unter manchem Youtubeclip zu den Rothschilds in puren Hass:

Bild1

Bild2

Auch bei Facebook tummeln sich Rothschildverschwörungsgruppen. Die עrößte dabei zollt gerne auch mal der NPD ihren Respekt:

Bild3

Und selbst bei „harmlosen“ Portalen wie gutefrage.net bleibt man vor Rothschilds Macht nicht verschont. Dort heißt es u.a. :

„Nicht jeder Rothschild ist am grossen Familiengeschäft beteiligt, wobei natürlich der Nachname verpflichtet und kein Rotschild wird je aus dem Raster fallen.(…) Der Punkkt ist du sollst erkennen, dass ab einem gewissen Niveau Geld keine Rolle spielt. Geld ist ein Derivat, ein grosses stückweit eine Fiktion, von erwartungen, Kursen usw. abhängig. Eine Währung kann über Nacht wertlios werden. Deswegen sind diese Familienkonglomerate nicht an Geld an sich interessiert obwohl sie natürlich sehr viel davon haben. Es geht auf dem Niveau viel mehr darum die richtigen Realwerte und Menschen zu kontrollieren. Sie haben ihre Mittel und Wege Konzerne, Rohstoffe, materielle Güter, Presse und Politiker dieser Welt zu lenken. Das ist echte Macht. Geld ist für die Ebene drunter. Deswegen istes egal ob konkret Rotschilds 2 oder 10 oder 100 Billionen haben. Viel wichitger ist, dass sie über diese komplizierten Familienbande, Unternehmensstrukturen, auch geheime Gesellschaften die echte Kontrolle haben über die Weltwirtschaft und die Richtungen darin vorgeben.“

Kurz: egal wohin man im Netz schaut, die Rothschilds sind schon da. Aber leider nicht in der ihnen nachgesagten Allmacht, sondern eben eher als Objekt für Verschwörungstheorien. Und die sind so omnipräsent, dass man schon Don Quijote sein müsste, um gegen sie anzukämpfen. Ich aber bin nur ein alter Hase. Ein ratloser noch dazu. Und mein Ohr ist abgeknickt. Manchmal mag man eben nicht mehr zuhören…