4. Jüdische Filmtage in München

Auch in diesem Jahr werden im Jüdischen Gemeindezentrum München am St.-Jakobs-Platz von Dienstag, 15. Januar 2013 bis Mittwoch, 23. Januar 2013 Jüdische Filmtage veranstaltet…

Unter dem Überbegriff „Jüdische Identität“ wird ein Potpourri an Spiel- und Dokumentarfilmen gezeigt, die zum Teil in München noch nicht zu sehen waren.

Mit dem Dokumentarfilm über den israelischen Marimba-Spieler Alex Jacobowitz „Married to the Marimba“ wird die Reihe am Dienstag, 15.1. um 19.00 Uhr eröffnet. Alex Jacobowitz reist aus Israel an und gibt im Anschluss an die Filmvorführung ein Konzert.

Einen Tag später, am Mittwoch, 16.1. ebenfalls um 19.00 Uhr zeigen wir den französisch/israelischen Spielfilm „The Other Son“ mit englischen Untertiteln, die Geschichte eines versehentlichen israelisch-palästinensischen Kindertausches in den Wirren des Zweiten Golfkriegs 1991.

Am Donnerstag, 17.1. um 19.30 veranstalten wir einen Gala-Abend in Anwesenheit der Filmproduzentin Dr. Alice Brauner und zeigen den deutschen Spielfilm „Wunderkinder“ in der Regie von Marcus O. Rosenmüller mit Gedeon Burkhard, Gudrun Landgrebe, Michael Mendl, Konstantin Wecker u.a.

Dienstag, 22.1.2013 um 19.00 steht der Dokumentarfilm über den Schauspieler „Alexander Granach – Da geht ein Mensch“ in der Regie von Angelika Wittlich auf dem Programm. Die Darsteller sind Samuel Finzi (Alexander Granach) und Juliane Köhler (Lotte Lieven), die große Liebe von Alexander Granach. Sowohl die Regisseurin als auch die Hauptdarstellerin werden persönlich anwesend sein.

Die letzten Filme im Januar sind der israelische Kurzfilm „A-Maiseh (Jidd. für „Episode“), der am Mittwoch, 23.1.2013 um 19.00 Uhr auf dem Programm steht. Erzählt wird die Beziehung zwischen Mendel, einem älteren Holocaust-Überlebenden, und José, seinem philippinischen Pfleger, sowie der israelische Kurzfilm „A Green Chariot“ über die Identitätssuche eines ukrainischen Neueinwanderers in Israel.

Beendet werden die Jüdischen Filmtage im Februar mit dem Stummfilm „Der Student von Prag“ mit Live-Musik, gespielt vom Orchester Jakobsplatz am Sonntag, 17.2.2013.

Veranstalter: Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern
Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18
Karten für die Filme im Januar unter Tel. 089/202400-491 oder per E-Mail: karten(at)ikg-m.de