Appelfeld erhält Independent Foreign Fiction Prize

Der Roman “Prachej ha-Afela“ (Blumen der Dunkelheit) ist in London mit dem “Independent Foreign Fiction Prize“ für fremdsprachige Literatur in englischer Übersetzung ausgezeichnet worden…

“Prachej ha-Afela“, ein Roman des 1932 geborenen israelischen Schriftstellers Aharon Appelfeld, ist bereits vor sechs Jahren auf Hebräisch erschienen, wurde jedoch jetzt erst ins Englische übersetzt. Das Buch erzählt die Geschichte des 11-jährigen Hugo, der sich während des Zweiten Weltkrieges vor den Nationalsozialisten in einem Bordell versteckt.

Der Independent „Foreign Fiction Prize“ wird jährlich verliehen und ist mit 5.000 Pfund (etwa 6.250 Euro) dotiert.

Jerusalem Post/Maariv, 15.05.12, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

Das Wunder des Überlebens – ein Junge in den Zeiten der Finsternis
Das andere Erinnern: Kindheit im Holocaust
Geschichte eines Lebens: Aharon Appelfeld erzählt
Lass die fernen Orte zu dir kommen
Auf den Spuren des Judenhasses
„Alles, was ich liebte“: Gegenwart der Toten