Jerusalem schützt historische Bäume

Oliven-, Eukalyptus- oder Johannisbrotbäume – was wäre Jerusalem ohne seine einzigartige Flora. Um diese zu schützen, hat sich die Stadtverwaltung nun entschieden, ihre Bemühungen um den Denkmalschutz auch auf besondere Bäume auszuweiten, die in einer neu erstellten Liste verzeichnet werden…

baeume-jer

Die Liste hat bislang noch keinen rechtlichen Charakter, doch sollen die Bäume beizeiten denselben Status erhalten wie die 8000 Gebäude und Anlagen, die bereits unter Denkmalschutz stehen. Die Stadt reagiert damit auf wiederholte Kritik an ihrer Vernachlässigung des urbanen Baumbestandes.

Schätzungen nach gibt es im Jerusalemer Stadtgebiet – ohne die Wälder in der Umgebung – etwa 700 000 Bäume. Davon werden freilich nur einige Hundert von besonderer Bedeutung in die Liste aufgenommen. Bei der Auswahl spielen sowohl das Alter (mehr als 50 Jahre), die botanische Seltenheit und der landschaftsästhetische Wert eine Rolle.

Haaretz, 17.07.09

Ein Kommentar zu “Jerusalem schützt historische Bäume

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.