80 Jahre Pogromnacht – Zeitzeugenberichte aus Nürnberg

Am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen, Menschen wurden ermordet und ihres Eigentums beraubt. Die Pogromnacht war der Auftakt zur Vernichtung der jüdischen Bevölkerung. In unserer neuen Serie, die am 4.11. mit dem erstem Portrait startet, berichten jüdische Emigranten aus Nürnberg über die Geschehnisse in der ehemaligen Stadt der Reichsparteitage…

Mehr …

Ausbau des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände der Stadt Nürnberg

Vertretern der Stadt Nürnberg wurde am 28. Juni im Rahmen einer Feierstunde in Berlin, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eine Förderurkunde für den Ausbau des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände überreicht. Damit zählt das Dokuzentrum jetzt zu den geförderten „Nationalen Projekten des Städtebaus in Deutschland“…

Mehr …

Das Antisalafismusnetzwerk der Stadt Nürnberg und der Global Elternverein 

Am 20. Oktober 2015 wurde auf bayrischer Landesebene von einer interministeriellen Arbeitsgruppe mit Innenminister Joachim Herrmann, Sozialministerin Emilia Müller, Justizminister Winfried Bausback und Kultusminister Ludwig Spaenle ein Präventionsnetzwerk gegen Salafismus gegründet und ein umfangreiches Maßnahmenbündel zum Thema Prävention und Deradikalisierung erarbeitet. Erklärtes Ziel ist, Jugendliche gegen die Ideologie des häufig gewaltbereiten Islamismus zu immunisieren…

Mehr …