Dudu Tassa & The Kuwaitis

Jede Band hat eine Geschichte – aber keine hat eine Geschichte wie Dudu Tassa und die Kuwaitis, die israelische Gruppe, die das Coachella Festival in Kalifornien an beiden Wochenenden im vergangenen Jahr eröffnet hat und die Radiohead bei ihrer letzten Tour durch die USA supported hat…

Dudu Tassa, einer der größten Rockstars Israels, ist der Enkel eines kuwaitischen Musikers namens Daoud Al-Kuwaiti, dessen musikalische Zusammenarbeit mit seinem Bruder in den 1930er bis 1950er Jahren in der arabischen Welt berühmt wurde – und im Irak von Saddam Hussein verboten wurde als er herausfand, dass der Sänger Jude war.

Als irakisch-jüdischer (und jemenitischer) Abkömmling enthüllt Tassas Erforschung seiner Wurzeln eine erstaunliche Musikgeschichte. Nachdem er das letzte Jahrzehnt damit verbracht hatte, in Israel mit seinen eigenen Projekten Karriere zu machen, stieß der Musiker eines Tages auf eine Kiste mit alten Platten von seinem Großvater, der einst – zusammen mit Dudus Großonkel – als die „Kuwaiti Brothers“ berühmt gewesen war. Sie gehörten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den größten Komponisten und Musikern in Bagdad und gelten als Erneuerer und Schöpfer der modernen irakischen Musik, die auch bei der Gründung des Rundfunks in Bagdad mitgewirkt haben. Ihre Lieder zählten zur Lieblingsmusik des Königs in dieser Zeit und regelmäßig spielten sie in Palästen und Stadien. Bis heute sind ihre Songs in der arabischen Welt beliebt. In den 1950er Jahren wanderten sie nach Israel aus, wo sie ein sehr bescheidenes Dasein führten, tagsüber auf dem Markt arbeiteten und nur noch privat und bei der seltenen Gelegenheit einer Hochzeit auftraten.

Dudu Tassa

Dudu Tassa wuchs in den 1980er Jahren in Tel-Aviv auf und veröffentlichte sein erstes Album im Alter von 13 Jahren. Als Singer-Songwriter, Musiker, Komponist und Plattenproduzent arbeitet er in vielen Genres, ist aber vor allem für seine Rockmusik bekannt.

Dudu Tassa gilt heute als eine der führenden Figuren des Mizrahi Rock („Oriental Rock“ – Rock mit traditionellen Einflüssen aus dem Mittleren Osten) in Israel.

Dudu Tassa & The Kuwaitis

ist ein kulturübergreifendes, jüdisch-arabisches Projekt aus Israel, das die Musik der legendären Brüder Al-Kuwaiti wiederbelebt – Kompositionen einiger der beliebtesten irakischen Lieder des frühen 20. Jahrhunderts. Dudu Tassas Projekt hat bisher zwei Alben veröffentlicht: Dudu Tassa and the Kuwaitis (2011) und Ala Shawati (2015). Beide Aufnahmen, die von Tassa und seinem musikalischen Partner Nir Maimon geleitet werden, widmen sich dem Vermächtnis der Kuwaitis, beleben ihre Lieder und integrieren irakische, nahöstliche und Rockmusik in einem einzigartigen Stil. Die Lieder wurden im irakischen Arabisch aufgenommen. Jüdische und arabische Sänger und Musiker aus Israel und dem Irak (darunter der bekannte Sänger und Meister der irakischen Musik, Ismail Fadel) wirken mit. Die Aufnahme des ersten Albums wurde in „Iraq’n’roll“ (2011) dokumentiert. Dieser Film, der die Geschichte der Wiederbelebung der Musik der Kuwaiti-Brothers erzählt, wurde auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt. Das Projekt erhielt viel Lob aus der ganzen Welt, einschließlich der Länder, aus denen die Wurzeln dieser Musik stammen, Irak und Kuwait. Dudu Tassa & The Kuwaitis geht es nicht nur um die kraftvolle Stimme, Musikalität und Energie der Darsteller, sondern ehrt auch ein wichtiges Kapitel in der Geschichte der populären arabischen Musik.

2012 wurde die Band mit Adel Jubran (Cello), Ariel Qassus (Qanun), Barak Kram (Schlagzeug & Perkussion), Loay Naddaf (Violine), Nir Maimon (Produzent & Bassgitarre) und Nissren Kadre (Vocal) eingeladen, im Rahmen des Babelmed Festivals in Frankreich aufzutreten. Termine bei der Womex (2016), dem Sziget Festival in Ungarn und ein Auftritt bei den Vereinten Nationen in New York folgten.

Im Jahr 2017 lud Radiohead die Band als Vorprogramm für ihre Tour in den Vereinigten Staaten ein, die Reaktionen des Publikums sowie die Kritiken (darunter Artikel in Billboard und der Los Angeles Times) waren ausgezeichnet. Die Tour wurde für einen bald erscheinenden Dokumentarfilm gefilmt.

Jetzt erscheint das dritte Album des Projekts „Dudu Tassa & The Kuwaitis“ auch in Deutschland – ein großartiger Einblick in die Geschichte und ein hoffnungsvoller, inspirierender und faszinierender Blick in die Zukunft.

Reinhören?
Kaufen?

Kommentar verfassen