Botschafter Jeremy Issacharoff hat sein Amt angetreten

Der neue Botschafter des Staates Israel in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat am Dienstag Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sein Beglaubigungsschreiben überreicht…

Zuvor war er mit kleinem militärischem Zeremoniell vor dem Amtssitz des Bundespräsidenten empfangen worden und hatte sich im Anschluss in der Galerie in das Gästebuch eingetragen.

Botschafter Issacharoff wurde ins Schloss Bellevue von hochrangigen Diplomaten der Botschaft, sowie seiner Frau und zweier seiner Kinder begleitet.

Am Nachmittag nach der Überreichung des Beglaubigungsschreibens fand eine Gedenkzeremonie der Botschaft am Denkmal „Gleis 17“ am Bahnhof Berlin-Grunewald statt. In einer kurzen Rede im Rahmen der Zeremonie sagte der Botschafter unter anderem:

„Ich spüre die Last der Geschichte auf meinen Schultern, heute, da ich mein Amt als Botschafter des Staates Israel in einem Deutschland antrete, das so anders ist als jenes der Vergangenheit.

Die Erinnerung an die Shoah wird das israelische und das deutsche Volk für immer aneinander binden, doch das Leid der Vergangenheit darf die Zukunft nicht bestimmen. Wir tragen die Verantwortung dafür, sowohl an die schicksalhafte Vergangenheit zu erinnern als auch gemeinsam für ein dynamisches und besseres Schicksal für unsere Kinder zu arbeiten.“

Botschaft des Staates Israel, 29.08.17
Bild oben: Botschafter Issacharoff und Bundespräsident Steinmeier (Foto: Botschaft/Boaz Arad) 

Zur Facebook-Seite des Botschafters

Kommentar verfassen