Westjordanland: Weitere Außenposten geräumt

Israelische Sicherheitskräfte haben heute Morgen zwei weitere Siedlungsaußenposten nahe Hebron im Westjordanland geräumt. Die derzeitigen Spannungen zwischen der Regierung und rechtsextremen Aktivisten sind dadurch erneut angeheizt worden…

Bei einem der Außenposten handelt es sich um die berüchtigte Federman-Farm, die von dem prominenten rechtsextremen Siedler Noam Federman errichtet worden ist. Sie war bereits in der Vergangenheit von Sicherheitskräften geräumt, dann aber wieder bezogen worden. Der andere Außenposten, Givat 18, wurde von Yeshiva-Studenten aus Kiryat Arba aufgebaut.

nlb – Haaretz, 27.05.09