Triumph für Daliah Lavi

Daliah Lavi, in den 70er Jahren ein Schlagerstar in Deutschland, ist nach fast 15 Jahren auf die Bühne zurückgekehrt, um endgültig Abschied zu nehmen. Dass ihre Konzerte derartige Begeisterung auslösen, bei neuen und vor allem alten Fans, damit hat die 67jährige Daliah Lavi am Anfang ihrer Karriere in Deutschland nicht gerechnet…

Von Anke Dreyer

Elegant, im schwarzen Kleid und scheinbar alterslos, steht Daliah Lavi auf der Bühne der Alten Oper in Frankfurt/Main. Stürmisch wird sie vom Publikum mit „Shalom“ empfangen. Sie lächelt und ist sichtlich gerührt. „Ich bin Israelin und ich liebe dieses Land,“ sagt sie als Einleitung zu ihrem Lied: „Israel“ und zur Untermalung laufen im Hintergrund Bilder von israelischen Städten. Am Ende des Song zählt sie alle israelischen Städte auf und erzählt auf Hebräisch, dass ihre Schwester im Kibbuz lebt und wünscht sich, dass Frieden in Israel einkehren möge. Tosender Beifall. Das Publikum ist hingerissen.

Dass sie nicht nur schöne Worte verwendet, um ihren Song einzuleiten, betont sie auch immer wieder im Interview. Auf die Frage, wo ihre Heimat sei, antwortet sie: „Natürlich ist meine Heimat dort, wo meine Wurzeln sind, in Israel.“ Zu Hause ist sie in Ashville im US-Bundesstaat North-Carolina, wo sie mit ihrem Mann lebt, aber mit Israel fühlt sie sich sehr verbunden. „Ich fahre jedes Jahr dort hin.“

Nach ihren Träumen befragt, antwortet sie: „Meine Träume haben nichts mit der Glamourwelt des Showbusiness zu tun sondern Frieden in Israel. Der Name Jerusalem heißt übersetzt: Diese Stadt wird Frieden säen. Darauf warten wir bis heute. Für mich ist das mein größter Traum, dass ich den Frieden mit unseren Nachbarn noch erlebe.“

Ihr Lied „Jerusalem“ ist für sie nicht nur ein Lied, das sie singt, sondern ein Gebet wie sie sagt. Bilder aus Jerusalem unterstreichen dieses Gebet und nicht nur die Frau neben mir wischt sich die Tränen aus dem Gesicht. Zum endgültigen Triumph für Daliah Lavi wird der Abend als sie „Willst du mit mir gehen“ singt und alle begeistert „ja, wir wollen mit dir gehen“ rufen. Aber der Abschied von Daliah Lavi kommt mit dem Lied: „Jeder Abschied wird ein Anfang sei“. Das Publikum steht zum Abschied auf, als Ehre für eine ergriffene Daliah Lavi, die mit dieser Tournee für immer die Bühne verlässt.

Tournee:
Daliah Lavi
In den 1970er Jahren gehörte sie zu den größten Stars des deutschen Musikgeschäfts. Hits wie „Willst du mit mir gehen?“, „Oh, wann kommst du?“ oder „Wer hat mein Lied so zerstört“ sind unvergessen. „C’est la vie – so ist das Leben\” heißt Daliahs neues Album. Der Titel ist zugleich Programm, denn die Texte der neuen Lieder und die Auswahl der alten Songs sind Selbstreflexion und Lebensphilosophie zugleich…