Hamas gerät in Verruf

„Wael Issam berichtet nicht gemäß den Vorstellungen der Hamas-Organisation.“ Mit dieser Begründung und „um sein Leben zu schützen“ wurde am Sonntag der 31 Jahre alte Reporter des arabischen Fernsehsenders Al-Arabija des Gazastreifens verwiesen. Er war der erste Reporter beim Versteck des Hamas-Innenministers Siad Siam, nachdem der von einer israelischen Rakete gezielt getötet worden war…

Mehr …

Israels Wahlkampf

Bis Freitag um Mitternacht durften sich die Umfrageinstitute überbieten mit ihren Prognosen zum Wahlausgang am Dienstag. Bei allen liegt „Bibi“ Netanjahu vom rechtgerichteten Likudblock vorn. Spekulativ bleibt, ob der ehemalige Nachtklub-Rauswerfer aus Russland und heute Verfechter einer Araber-Rauswurf-Politik, Avigdor Liberman, die traditionsreiche, auf einen kümmerlichen Rest zusammengeschrumpfte Arbeitspartei überflügeln könnte…

Mehr …

Nach Provokation: Israelische Marine beschießt Hilfsschiff

Mit hysterischen Schreien berichtet Salam Hader, eine Reporterin des arabischen TV-Senders Al Dschesira, von Bord der „Tali“, einem in „Bruderschaft“ umbenannten Hilfsschiff amerikanischer und palästinensischer Menschenrechtsorganisationen. Am Dienstag hatte das mit 60 Tonnen Nahrungsmitteln, Spielzeug, Büchern und Medikamenten beladene zypriotische Schiff von der nordlibanesischen Stadt Tripoli aus Kurs auf den Hafen von Gaza genommen…

Mehr …