David Gall s“l (1956-2014)

Am 29. Juli 2014 ist David Gall verstorben. Noch immer ist es ganz unfassbar, dass David nicht mehr bei uns ist. Noch immer können wir nicht verstehen, dass er so früh gehen musste…

David Gall s"l (1956-2014)

In seinem Andenken wollen wir haGalil weiterführen. Wir werden unser Bestes geben, Davids Lebenswerk, seine Vision eines virtuellen Ortes, der Raum für Begegnung, Lernen und Auseinandersetzung ist, fortzusetzen. „haGalil soll ein offenes Buch sein“, schrieb David im ersten Editorial der Seite, die er 1995 gründete. Es war ihm immer sehr wichtig, dass in diesem Buch die unterschiedlichsten Meinungen zu lesen sind. Denn er selbst wollte immer etwas Neues lernen, sich nicht mit den bekannten vorgefertigten Erklärungen zufrieden geben. Lernen war für ihn Lebensinhalt:

„Lernen im Sinne von Aufnehmen. Lernen mit dem Verstand und mit dem Herzen. Lernen zu Erkennen, dass G’tt uns mit dieser Welt ein großartiges Geschenk gemacht hat. Ein Geschenk, das wir lieben lernen müssen, damit wir unsere Verantwortung für diese Welt und all ihre Vielfalt, für uns und all jene, die nach uns kommen werden, wahrnehmen können.“

Damit haGalil weitergehen kann, brauchen wir Euch, liebe Freunde und Leser, mehr denn je. Seid Davids Tod haben uns viele Anrufe, Emails und Briefe erreicht, Eure Anteilnahme hat uns überwältigt! Danke, bleibt uns gewogen, mit Eurer Solidarität, Eurer Kritik und vor allem mit Eurem Interesse.

Andrea Livnat und Eva Ehrlich