antisemitismus.net / klick-nach-rechts.de / nahost-politik.de / zionismus.info

haGalil onLine - http://www.hagalil.com
     

hagalil.com
Search haGalil


Newsletter abonnieren
Bücher / Morascha
Koscher leben...
Jüdische Weisheit
 
 

Jüdischer Wegweiser zur Tschechischen Republik
Jüdischer Wegweiser zur Tschechischen Republik

[CZ/Sitemap]

Hüter eines geplünderten Schatzes:
Tschechische und deutsche Juden
In Prag lebten sie in einer einzigartigen Mischung zusammen, bis die Nazis alles zerstörten. Nur wenige kennen diese blühende Ära noch aus eigenem Erleben. Sie wollen das Erbe nicht nur vor dem Vergessen retten, sondern heute politisch nutzbar machen…

Tagebuch aus Theresienstadt:
Langsam gewöhnen wir uns an das Ghettoleben
Vom 01.Januar 1941 bis zum 05. Mai 1945 hat Eva Mändl-Roubičková Tagebuch geführt, zunächst in Prag, wohin sie mit Mutter und Großmutter 1938 vor der Pogromstimmung im nordböhmischen Saaz (Žatec) flieht, bis zu ihrem Abtransport nach Theresienstadt am 17. Dezember 1941, danach dort mit wenigen Unterbrechungen bis zur Auflösung des Ghettos 1945…

Stadtführer mit ausführlichem Serviceteil:
Jüdisches Prag/Jewish Prague
"Dieses Mütterchen hat Krallen" mahnte Franz Kafka seinen Freund Oskar Pollak 1902 vor Prag. Es lässt einen nicht mehr los. Dieses krakenhafte Mütterchen, dieses goldene Prag, ist eine Stadt, die ihren Reiz aus der Gleichzeitigkeit von Vergangenheit und Gegenwart, von Phantasie und Wirklichkeit schöpft...

Legendäre Wahrheiten:
Die Prager Golemsage

"Golems" scheinen in unserer Gesellschaft allgegenwärtig - vom Computer bis hin zu Robotern und anderen künstlichen Intelligenzen aller Art. Der "klassische jüdische Golem" wird üblicherweise mit Prag und dem Maharal identifiziert...

Neue Video-Clips:
Prager Frühling
WMV-Dateien können Sie im Windows Media Player und vielen anderen Video-Playern betrachten...

Zizkov / Zelivskeho
Nicht nur Kafka
Am neuen jüdischen Friedhof, leider noch immer etwas verwackelt...

Vitame vas v Cechach:
Willkommen in Tschechien

310.000 Ausländer lebten Ende September in Tschechien, etwa -30.000 mehr als ein Jahr zuvor. Fast ein Drittel der Zugewanderten stammt aus einem EU-Land, viele kommen nun auch aus dem Westen...

ìàøùéá íàå øéò :âøô
Prag: Stadt und Mutter in Israel
Das jüdische Prag

prag-2.gif (5759 Byte)PRAHA
[SPAZIERGÄNGE IN PRAG]
... Spanische Synagoge - Neuer Jüdischer Friedhof - Pinkas Synagoge und Alter Jüdischer Friedhof - Prager Subways - Strassen und Gassen - Prager Sachlichkeit - Karlsbrücke - Die Prager Burg...

äéë'öì ìåéè
Informationen und Reisevorbereitung
Prag und die Tschechische Republik

äéë'öî úåùãç
Nachrichten aus der Tschechischen Republik
Zprávy z Ceské republiky

Chaim Frank
Die Geschichte der Juden in der ehemaligen Tschechoslovakei

Andrea Ehrlich
Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der Tschechischen Republik

1938 - 1968 - 1998

PRAVDA A LASKA MUSI ZVITEZIT
NAD LZI A NENAVISTI

Wahrheit und Liebe müssen siegen
über Lüge und Hass

ramkol-g.gif (1779 Byte)

Zur Erinnerung: Leo Steiner & Zlata hvezda

Das Bethaus des Jisroel Pinkas

Terezín:
Musik im KZ

Das 60 Kilometer nördlich von Prag gelegene Theresienstadt war für Zehntausende Häftlinge nur Durchgangsstation zu den Gaskammern von Auschwitz...

Prag, 27. Mai 1942, 10.35 Uhr:
Operation Anthropoid - Das Heydrich Attentat
In Kooperation mit dem Militärhistorischen Instituts Prag zeigt das Deutsche Technikmuseum Berlin eine Ausstellung über das Attentat auf Reinhard Heydrich in Prag...

Greta Klingsberg erinnert sich:
Mit Brundibár gegen die Vergessenheit
Eines der Gespräche, die im Anschluss der Berliner Aufführungen der Kinderoper mit Greta Klingsberg geführt wurden, stehen hier als mp3 zur Verfügung, haGalil Audio-Vorträge (2)...

Tschechische Organisationen protestieren:
Gegen geplante Versammlung von Rechtsextremen

In Tschechien protestieren mehrere Organisationen und Einzelpersonen gegen die geplante Demonstration tschechischer Rechtsextremisten zur Unterstützung des deutschen Holocaustleugners Ernst Zündel...

Erich Hartmanns Photographien aus Konzentrationslagern:
Stumme Zeugen
... immer noch sucht mich, bald häufiger, dann wieder selten, ein entsetzlicher Traum heim...

Mit den Augen eines Malers:
Visionen aus dem Inferno

Beim Malen denke ich nicht, ob es gut oder schlecht ist. Mich treibt nur der Wille, als Augenzeuge, als einer, der es selbst erlitten hat, das unverdiente Los von Millionen jüdischer und anderer Mithäftlinge und deren unbeschreibliche Angst zu beschwören!...

Seinen Dr. med. vet. erhielt Shimon Dagan (88), aus dem Kibuz Afikim, mit 66-jähriger Verspätung. Mit 22 war Dagan gezwungen sein Studium der Tiermedizin in Tschechien aufzugeben und nach Palästina zu fliehen. Die Tatsache, dass er seinen Titel nicht erreicht hatte, ließ ihn nicht los. Sein Enkel, Amit Porat (27), beschloss zu helfen: Nach zweijährigem Briefwechsel erhielt er nun das ersehnte Diplom, überreicht vom Dekan der Universität und dem tschechischen Vize-Botschafter in Israel.

Ausradiert und vergessen:
Die Zerstörung von Lezaky

Das Schicksal des böhmischen Dorfes Lidice ist in aller Welt bekannt. Wer kennt Lezáky?...

Unversöhnliche "Freiheitskämpfer":
Der Fall Stránský

Wie deutschfreundlich darf man sein, um Mitglied des tschechischen "Verbandes der Freiheits-kämpfer" sein zu können?...

Auf dem Gebiet der Ortschaft Lezáky, die am 24. Juni 1942 von deutschen Truppen dem Erdboden gleich gemacht wurde, gedachten mehrere Hundert Menschen der Opfer dieses Massakers.
Die östlich von Prag im Landkreis Pardubice gelegene Gemeinde war am 24. Juni 1942 von den deutschen Besatzern als Rache für das Attentat am stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich quasi ausradiert worden. Alle erwachsenen Bewohner wurden ermordet, die Kinder in Vernichtungslager transportiert. Zwei Wochen zuvor hatte das mittelböhmische Dorf Lidice ein ähnliches Schicksal erlitten.

Co potrebuje Evropa ze všeho nejvíc
Pohled na proces ratifikace z jejího nového stredu
Ptáme se všichni, co se s Evropou deje...

Gedenken an die Opfer von Lidice:
63. Jahrestag der Auslöschung eines Dorfes

Am vergangenen Samstag kamen Politiker und Zeitzeugen zu einem Gedenkakt in der Gedenkstätte Lidice zusammen, um an die Auslöschung des Ortes durch die Nationalsozialisten vor 63 Jahren zu erinnern...

Posselt über tschechischen Präsidenten:
Epigone von Edvard Benes

Die Äußerung des tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus über die Vertreibung der Sudetendeutschen als "präventive Maßnahme" stößt in der deutschen Union weiter auf scharfe Kritik...

Kein Frieden mit Tschechien:

Die Sudetendeutschen und ihre Landsmannschaft
Später schildert kenntnisreich und detailliert diese Vorgeschichte, wie die Tschechoslowakei der Zwischenkriegszeit ein Hort der Demokratie und der Kultur in Mitteleuropa war, welche Rechte die Minderheiten hatten, darunter auch die Deutschen und wie die überwiegende Mehrheit der Deutschen später das Sudetenland zum NS-Mustergau machten...

"Was ist Holocaust?":
Tschechische Kinder wissen wenig
Die ganze Welt erinnert sich an den 60. Jahrestag der Beendigung des Massenmordes an Juden. Über diese Zeit, die Zeit des Holocaust, wissen tschechische Kinder eher wenig...

Der letzte Brief:
Wenn du erwachsen wirst...

Meine geliebte Hanicka, Jirinka, Gretinka und Jirka!

Nie werde ich mich von den grauenhaften Erinnerungen befreien koennen:
Alles lebt noch in mir
Judith Jaegermann aus Giwatajim bei Tel Aviv erzählt in ihren Erinnerungen von ihrer Kindheit in Karlsbad...

Ein Flug zu den Sternen:
Die Tagebücher von Peter Ginz
Das Prager Verlagshaus Trigon gibt die Kriegstagebücher eines Junger heraus, der in Auschwitz umkam. Weltweite Aufmerksamkeit erhielt seine Person allerdings erst nach dem tragischen Unfall der Raumfähre Columbia im Jahre 2003...

Sounds & Sights:
Prazske Metro
Die Prager U-Bahn, Prague SubWays...

Wussten Sie eigentlich, dass die allermeisten, d.h. fast 90% der Ueberlebenden der NS-Konzentrationslager, welche nach dem II. Weltkrieg in ihre tschechische Heimat zurueckkehrten, von der Bundesrepublik Deutschland weder fuer ihre Leiden, noch fuer die erzwungenermassen fuer das Deutsche Reich geleistete Arbeit irgendeinen Ausgleich oder Schadensersatz erhalten haben...

Bitte unterstützen Sie den Internationalen Appell:
Gerechtigkeit für die Überlebenden des Holocaust
in Mittel- und Osteuropa!
Eine einfache Rechnung:
Zum Zukunftsfond im Allgemeinen
und zur 'Wiedergutmachung' im Besonderen

Czech Fonts for WWW: Die meisten tschechischsprachigen Seiten verwenden die tschechischen Sonderzeichen. Bei Windows 3.1 koennen Sie diese Seiten korrekt empfangen, wenn Sie, im Netscape, unter Optionen (Allgemeine Einstellungen) die Schrifttype SansSerif einstellen. Bei win95 genuegt es idR wenn Sie Ihre Schrift auf mitteleuropaeisch einzustellen).

E = Europa

On the occasion of the Jewish Web Week,
for those of you who are not familiar with German,
we have translated some of our files into English.

A Jewish Sign from
Central Europe

jww.gif (18477 Byte)


Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!
 

haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014 © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved