Avigdor Lieberman: Kalte Rache

„RACHE IST ein Menü, das man am besten kalt zu sich nimmt,“ sagt eine Redensart, die Stalin zugeschrieben wird. Ich weiß wirklich nicht, ob er es so gesagt hat. Alle möglichen Zeugen wurden schon vor langer Zeit exekutiert…

Mehr …

Barak Obama im Duell: Der Mann mit der Uzi

Es war einmal ein junger Israeli, der von Kannibalen gefangen worden war.  Sie steckten ihn in einen Kochtopf und waren dabei, unter diesem ein Feuer anzuzünden, als er noch einen letzten Wunsch zum Ausdruck brachte: „Bitte, gib mir noch  eine Ohrfeige!“…

Mehr …

Barghouti: Der neue Mandela

Marwan Barghouti hat seine Meinung geäußert. Nach langem Schweigen sandte er eine Botschaft aus dem Gefängnis. Für israelische Ohren klingt diese Botschaft nicht angenehm. Aber für die Palästinenser und für die Araber im Allgemeinen ist sie logisch…

Mehr …

Westbank: „Verdrängung durch gezielte Rückentwicklung“

Pressemitteilung von medico international über ein humanitäres Entwicklungsprojekt von medico und der israelischen Organisation Comet-ME. Dazu einen Beitrag über das Projekt, sowie Hintergründe über die Lage in jenen 60% der Fläche der Westbank, die nach wie vor und seit 1967 unter direkter israelischer Verwaltung stehen…

Mehr …

September 2011: Was sagt Israels Friedensbewegung?

Szenen wie im folgenden Video könnten sich im September häufiger abspielen. Israels Aussenminister Avigdor Lieberman rechnet bereits mit einem „Blutvergießen“. Doch wie steht Israels Friedensbewegung zur Anrufung der UNO durch die Palästinensische Autonomiebehörde?…

Mehr …

Shimon Peres: „Israel und Palästinenser sind dem Frieden näher denn je“

Israel und die Palästinenser seien dem Frieden näher als je zuvor, sagte Israels Präsident Shimon Peres am Dienstag bei einem Treffen mit arabischen Journalisten, die in Zusammenarbeit mit dem „People-to-People Arabic Media Program“des Israel Project in den Präsidentenpalast in Jerusalem eingeladen wurden…

Mehr …

Palästinenser wollen vor allem Frieden und Wohlstand – danach sehen wir weiter…

Die radikalislamische Hamas verliert unter der palästinensischen Bevölkerung Vertrauen. 51 Prozent in Gaza und 59 Prozent in der West Bank bewerten die vom Iran unterstützte Hamas negativ. Auch das Ansehen des Iran sinkt immer weiter. Fast 80 Prozent der Palästinenser lehnen das Regime in Teheran ab…

Mehr …

Israel muss zwischen Frieden und einem rassistischen Staat wählen

Der Slogan, der Benjamin Netanyahu an die Macht brachte, war „einen sicheren Frieden machen.“ Das ist kein Zufall. „Frieden“ hat die rechte Regierung in einem viel größeren Ausmaß aufrecht erhalten, als die rechte Regierung den Frieden aufrecht erhielt…

Mehr …

Reflexhaft: Israels Ablehnung des Fatah-Hamas-Abkommens

Völlig überraschend einigten sich Fatah und Hamas am 27. April in Kairo darauf, ihren seit vier Jahren andauernden blutigen Konflikt zu beenden und eine aus Experten bestehende gemeinsame Regierung zu bilden. Deren Aufgabe solle darin bestehen, so Mahmud Abbas, den Gazastreifen wieder aufzubauen und innerhalb eines Jahres gemeinsame Wahlen vorzubereiten…

Mehr …