Impfkampagne für palästinensische Arbeiter startet

Am Montag (8.3.) hat die Kampagne zur Impfung palästinensischer Arbeiter begonnen, die eine gültige Lizenz zur Arbeit in Israel und den jüdischen Gemeinden in Judäa und Samaria besitzen. Die Kampagne folgt der Entscheidung der politischen Behörden Israels und wird unter der Leitung des Gesundheitsministeriums und der Abteilung für die Koordinierung der Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT), der Land Crossing Authority im Verteidigungsministerium und des Zentralkommandos und Magen David Adom durchgeführt.

Mehr …

„An ihren Händen klebt Blut“

„Zurück zum Leben“ – so lautet das Motto von Israels erfolgreicher Impfkampagne. Man möchte so schnell wie möglich raus aus der Coronavirus-Krise. Doch das ignorante Verhalten von Teilen der Ultraorthodoxie bedroht dieses ehrgeizige Projekt. Mittlerweile ist selbst der gesellschaftliche Frieden in Gefahr…

Mehr …

Impfstoffkampagne wird ausgeweitet

Wie Premierminister Benjamin Netanyahu am Donnerstag (7.1.) bekannt gab, hat Israel eine neue Vereinbarung mit dem Impfstoffhersteller Pfizer/BioNTech abgeschlossen, die es möglich machen wird, dass alle Israelis über 16 Jahre bis Ende März geimpft sein können. Den israelischen Impfanstrengungen wurde der Name „Mission Rückkehr ins Leben“ gegeben…

Mehr …