- haGalil - https://www.hagalil.com -

Remembering 9/11

Leerstelle Hoffnung

Du bist
in den offenen Himmel gesprungen
Wer warst Du?
Wie ist Dein Bild
woher ist Deine Hoffnung
was sind Deine Fragen
zum Himmel gewesen?

Wir sahen
Deinen Sprung in den Himmel
wir sahen ihn
denn ein Kameramann wollte
Dein Sterben nicht sehen
Dein Sterben begann
in diesen Sekunden
der Freiheit im Zwangssturz
die Erde blieb stehen
sie blieb gespalten zurück

Manche verfolgten ein Bild
Deines Sprunges
mit aufsteigender Freude:
Sie wiegen die Opfer
sie schwingen sich empor in die Luft
sie schaufeln Gräber von oben
sie glauben sich gesandt
sie sehen sich erhoben
Sieg-Soldaten
des Himmels zu sein

Auch andere sahen sich
vollständig im Bilde
sie konnten in Deinem Sprung
nichts Neues erkennen
hochgebildet wussten sie
der springende Punkt
in diesem Falle
ist eindeutig als Symbol
dialektisch zu deuten:
„Es stürzt nun die Weltmacht
verfallend auch in sich
wie erwartet zum Abgrund!“

So standen die Bilder
stürzende Kurse der Börse
bildeten Fallhöhen ab
verrechnet den Tod
als Meister der Zahlen
berechnet den Tod
berichtet den Tod
belichtet den Tod
bis wir geblendet
Deinem Sprung nachsehen
wir gucken hin wieder und wieder
um Dich zu vergessen

Vor diesen Bildern
hat ein Feuerwehrmann in New York
Dich sehen wollen
er hat einfach
von Dir gesprochen
er hat einfach gesagt
was er sah
er sagte: Du bist
in den offenen Himmel gesprungen

Mit ihm will ich glauben
dass zwischen den Bildern
eine Leerstelle Hoffnung
besteht:
Dass der
geöffnete Himmel 
Dich halten konnte
                        in Deinem Sprung
der Riss in der Schöpfung
sich schloss.

Miriam N. Reinhard