- haGalil - https://www.hagalil.com -

„Bob Dylan: Forever Young“

Eine literarisch-musikalische Hommage

Donnerstag, 10. März 2022, 19 Uhr

Im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit

mit Thomas Kraft (Texte), Steven Lichtenwimmer (Gitarre) und Laura Wachter (Gesang)

Bob Dylan, 1941 als Robert Allen Zimmerman geboren, erhielt 2016 als erster Musiker überhaupt den Literaturnobelpreis für die Schaffung »neuer poetischer Ausdrucksformen« in der großen Tradition der amerikanischen Musik. Der Songwriter und Interpret verstand sich stets auch als Dichter. Sein Künstlername geht auf den walisischen Schriftsteller und Dichter Dylan Thomas (1914 –1953) zurück. Die Improvisationen der »Beat Poets« dienten als Vorbild für seine Arbeitsweise, assoziativ Gedanken zu notieren und sie später in Songs einzubauen. Dylan poetisierte die Musik, so wie Elvis sie zur Rebellion angestachelt hat. Vor Dylan ging es in der Popmusik um Liebe und Triebe, mit ihm öffnete sie sich für politische Themen und persönliche Gedanken und beeinflusste so nicht nur andere Musiker wie die Beatles, sondern auch unzählige Autoren.

Eintritt: 8,00 €/ erm. 5,00 €, Schüler*innen und Studierende frei

Anmeldung erforderlich: (089) 20 24 00 -491 oder  karten@ikg-m.de

Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München

Einlass ab 18:15 Uhr

Corona-Hinweise

Auf jeden Fall gilt bei allen Veranstaltungen FFP2-Maskenplicht. Darüber hinaus gelten die Corona-Regeln der Bayerischen Staatsregierung für Kulturveranstaltungen.

Informationen erhältlich unter https://www.ikg-m.de/kulturzentrum oder (089) 20 24 00-491.

Bildnachweise: Steven Lichtenwimmer © Helmut Ölschlegel / Laura Wachter © Marc Oeder / Thomas Kraft © Helmut Ölschlegel