- haGalil - https://www.hagalil.com -

Nazis nutzen die schreckliche Messerattacke in Würzburg brutal aus

Immer noch denken die Menschen voller Entsetzen und Grauen an die Terrorattacke in Würzburg, in der ein Somalier, der selber als Kindersoldat missbraucht wurde, drei Menschen getötet und mehrere andere schwer verletzt hat…

Von Israel Schwierz

Leider wird dieser ganz schlimme Vorfall nun seinerseits missbraucht, um gegen Asylsuchende, Ausländer und Fremde in Deutschland eine ganz üble Hetzkampagne zu starten. Am Ortsschild von Estenfeld an der Straße von Würzburg haben Nazis ein Kreuz mit folgender Inschrift angebracht:
„WÜRZBURG IST ÜBERALL – WIR GEDENKEN DER OPFER DES EXPERIMENTS EINER MULTIKULTURELLEN (rot geschrieben) GESELLSCHAFT“. Darunter ist das Logo und die Email-Adresse der Jungen Nationalisten zu erkennen.

Der Terrorakt gegen die Bevölkerung an sich ist schon schlimm genug. Nicht unerwähnt werden sollte, dass sich dem Terroristen aus Somalia ein anderer Ausländer in Deutschland – ein Kurde aus dem Iran – mutig entgegengestellt und dadurch Schlimmeres verhindert hat. Dass dieser Akt jetzt von Neonazis missbraucht wird, um Hass und Angst gegen Ausländer in Deutschland zu schüren, ist eine große Schande für dieses Land.