- haGalil - https://www.hagalil.com -

Impfkampagne für palästinensische Arbeiter startet

Am Montag (8.3.) hat die Kampagne zur Impfung palästinensischer Arbeiter begonnen, die eine gültige Lizenz zur Arbeit in Israel und den jüdischen Gemeinden in Judäa und Samaria besitzen. Die Kampagne folgt der Entscheidung der politischen Behörden Israels und wird unter der Leitung des Gesundheitsministeriums und der Abteilung für die Koordinierung der Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT), der Land Crossing Authority im Verteidigungsministerium und des Zentralkommandos und Magen David Adom durchgeführt.

Die Impfstationen, die an den verschiedenen Orten in Judäa und Samaria eingerichtet wurden, haben gestern Morgen während des Einsatzes der israelischen Ärzteteams und von Magen David Adom zusammen mit Vertretern der Zivilverwaltung und der Land Crossing Authority ihre Arbeit aufgenommen.

Im Laufe der nächsten zwei Wochen kann jeder Arbeitnehmer, der dies wünscht, in Abstimmung mit seinem Arbeitgeber und den zuständigen Regierungsbehörden an einer dieser Stationen geimpft werden.

​Der Leiter der operativen Abteilung von COGAT, Oberst Eyal Zevi: „Heute (8.3.) starten wir die Impfkampagne für palästinensische Arbeiter in Israel und in den jüdischen Gemeinden in Judäa und Samaria.

Die Kampagne unter der Leitung von COGAT, der Zivilverwaltung und des Gesundheitsministeriums in Zusammenarbeit mit der Land Crossing Authority – um die öffentliche Gesundheit und das Funktionieren der Wirtschaft zu erhalten. Das Virus kennt keine geographischen Grenzen, und daher ist die Impfung palästinensischer Arbeiter für beide Parteien ein gemeinsames Interesse.“

Der Leiter der Abteilung für die Koordinierung der Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT), Generalmajor Kamil Abu Rukun, erklärte: „Heute haben wir die Impfkampagne für palästinensische Arbeiter, die in Israel arbeiten, eröffnet, und ich empfehle allen Beteiligten, dies zu tun. Es liegt in unserem gemeinsamen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Interesse, da wir in einer gemeinsamen epidemiologischen Region leben und wir alle an den Bemühungen teilnehmen müssen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Region zu stoppen und gleichzeitig die öffentliche Gesundheit und das Funktionieren der Wirtschaft zu erhalten. Nur so können wir als Sieger über das Coronavirus hervorgehen und zu unserem normalen Alltag zurückkehren. (…) Es liegt in unserem gemeinsamen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Interesse.“

COGAT, 8.3.2021, Newsletter der Botschaft des Staates Israel
Bild oben: Ein palästinensischer Arbeiter wird geimpft, (c) COGAT