Israelische Hilfsdelegation in Honduras

In der letzten Woche hat eine israelische Hilfsdelegation Städte im Nordwesten Honduras unterstützt, die von den beiden Hurrikanen in Mittelamerika getroffen wurden…

Unter Veranlassung von Verteidigungsminister Benny Gantz und Außenminister Gabi Ashkenazi traf die Delegation am Mittwoch (02.12.) in Honduras ein. Im Rahmen der Unterstützung verwendete die Delegation professionelle technologische Ausrüstung, die in den letzten Jahren in Israel entwickelt wurde. Die Hilfsdelegation zeichnete die Katastrophengebiete auf, und ihre Aktivitäten konzentrieren sich auf die Städte, die am meisten Schaden erlitten haben.

Die Delegation stellt zusammen mit lokalen Volontären Notfallmaßnahmen für die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten zur Verfügung.

Tal Itzhakov, Vertreter des Außenministeriums: „Die israelische Hilfsdelegation hat ihre Bemühungen darauf konzentriert, den Bewohnern der Region zu helfen, nach dem Hurrikan wieder zu ihrem Alltag zurückzukehren, und die honduranischen Notfalltruppen im Umgang mit Katastrophen zu schulen.“

Gemeinsame Erklärung der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte und des Außenministeriums des Staates Israel, 05.12.2020, Newsletter der Botschaft des Staates Israel
Foto: Die israelische Delegation in Honduras, (c) IDF

Ein Kommentar zu “Israelische Hilfsdelegation in Honduras

  1. Schön, wenn Israel anderen Nationen helfen kann. Kol Hakawod. Man muss jedoch bedenken, dass in Israel alles im Argen liegt, Armut und schlechte Ernährung von vielen Jugendlichen und Alten.

    Daran ist die heutige Regierung unter PM Netanyahoo & Sarah schuld. Der PM führt einen verschwenderischen Haushalt und verbrauchte Geld für Unsinn. Z.B. gepanzerte Fahrzeuge für seine Frau und seinen Sohn.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.