- haGalil - https://www.hagalil.com -

Physikolympiade per Zoom

Vier Medaillen für Israel bei der europäischen Physikolympiade 2020…

Von Judith Bar-Or

Die Europäische Physikolympiade (EuPhO) ist ein Wettbewerb für Gymnasiasten. Zusätzlich zu der Internationalen Physikolympiade (die 1967 begann) gibt es noch Traditionen regionaler Wettbewerbe wie die Asiatische Physikolympiade (seit 2000) und die Inero-Amerikanische Olympiade (seit 1991).  Das Konzept der EuPhO ist dem wirklicher Forschungssituationen sehr ähnlich – mit einer kurzen Beschreibung der Probleme und ganz viel Raum für kreative Lösungen.

Die erste Europäische Physikolympiade  fand 2017 in Tallinn in Estland statt, die zweite 2018 in Moskau in Russland,  die dritte 2019 in Riga in Lettland. Die vierte sollte 2020 im Juni im rumänische Satu Mare stattfinden – als Gastgeber sollten die Universität von Bukarest   sowie die lokalen Behörden der Stadt und des Landkreises Satu Mare fungieren.

Am Wettbewerb können alle europäischen Länder sowie weitere in anderen Kontinenten teilnehmen. Jedes Land ist befugt, ein Team zu entsenden, das bis zu fünf Schüler und eine Lehrkraft umfasst. Beobachter und Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.  Das Land, in dem die Olympiade stattfindet, darf ein zweites Team entsenden.

Da die Europäische Physikolympiade noch über keine eigenen  Statuten verfügt wurden zeitweise die der Internationalen Physikolympiade verwendet:  die Teilnehmer sollte am 30. Juni nicht älter als 21 Jahre sein.

Die Olympiade setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einer experimentellen  und einer theoretischen Prüfung. Es gibt keine Diskussion über die Problemtexte, es liegt in der Verantwortung des internationalen akademischen Komitees  für die Qualität der Probleme zu garantieren. Das Komitee ist ebenfalls für die Benotung der Probleme zuständig. Die Problemtexte sind kurz, so dass von den Lehrern erwartet werden kann, dass sie in der Lage sind, das theoretische und das experimentelle Problem innerhalb einer Stunde zu lösen.

Während der theoretischen Prüfung, die fünf Stunden dauert, sollen drei Probleme gelöst werden: ein sehr schwieriges, eine weniger schwieriges und ein leichtes. Die komplette Lösung jedes Problems wird mit zehn Punkten bewertet.

Eigentlich sollten in diesem Jahr die israelischen Physikolympioniken die geforderten Prüfungen in Taipeh/Taiwan ablegen. Die Corona-Pandemie machte den Teilnehmern aber einen Strich durch ihre Pläne – die Prüfungen fanden daher in Beer Shava in Israel statt. Unter den Teilnehmern der israelischen Olympiamannschaft war auch Ory Schwierz, der Sohn von Peter und Dr. Tatayana Schwierz aus Nesher und der Enkel von Israel und Anneliese Schwierz aus Würzburg.

Am Sonntag, den 26.07.20 fand schließlich die Abschlusskundgebung  – Closing Ceremony  EuPhO 2020 – in diesem Jahr via Internet statt. Hier wurden nochmals alle Teilnehmer der Olympiade persönlich angesprochen und verabschiedet.  Jedem der 5 Gewinner der israelischen Mannschaft  (3 Silbermedaillen, eine Bronzemedaille und eine Ehrenurkunde),– wurde nochmals eine herzlichster Glückwunsch ausgesprochen.

Wir gratulieren Ory Schwierz zu dieser großen Auszeichnung  und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!