Religiöse Machtkämpfe und die Spaltung der jüdischen Orthodoxie in Europa und Israel

Buchvorstellung auf IKG LIVE! mit Dr. Daniel Mahla und Prof. Dr. Michael Brenner…

Veranstalter: Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur & Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Donnerstag, 16. Juli 2020, 19 Uhr

Einwahldaten: www.ikg-live.de, Benutzername ikg, Passwort live

Ab dem 17. Juli auch in der Mediathek auf www.ikg-live.de abrufbar.

Daniel Mahla © privat

Dr. Daniel Mahla stellt sein neues Buch »Orthodox Judaism and the Politics of Religion: From Prewar Europe to the State of Israel« im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Brenner vor. Die Orthodoxie in Israel wird heute von zwei großen Milieus geprägt: Ultraorthodoxie und nationalreligiöses Judentum. Mahla zeichnet die politischen Kämpfe nach, die während der ersten Jahrhunderthälfte in Europa und Palästina/Israel zu dieser Spaltung der jüdischen Orthodoxie beitrugen und bis heute den jüdischen Staat maßgeblich prägen.

Daniel Mahla, Jg. 1978, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der LMU München und koordiniert das dort angesiedelte Zentrum für Israel-Studien.