6. Globales Forum zur Bekämpfung von Antisemitismus in Jerusalem

0
97
6. Globales Forum zur Bekämpfung von Antisemitismus in Jerusalem

Vom 19. bis 21.März fand in Jerusalem das 6. Globale Forum zur Bekämpfung von Antisemitismus statt. 1200 Teilnehmer aus 83 Ländern, unter ihnen bekannte Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft, kamen zusammen, um gemeinsam Antisemitismus zu bekämpfen sowie jegliche andere Art von Rassismus und Hass gegen Minderheiten…

Dabei sprachen unter anderen der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu, Justizministerin Ayelet Shaked und Bildungsminister Naftali Bennett. Auch die Schauspielerin und Neurowissenschaftlerin Mayim Bialik (The Big Bang Theory) gehörte zu den Rednern.

Das Forum war ein Ort zum Austausch von Wissen und zur Entwicklung neuer Strategien weltweit. Thematisch waren die verschiedenen Veranstaltungen breit gefächert. Antisemitismus im Web und Cyberhass wurden ebenso besprochen wie der Anstieg von Antisemitismus in Europa und die Verwendung antisemitischer Sprache in den arabischen Medien.

Gemeinsame Erklärung zum Kampf gegen Hassrede im Internet
Unterzeichnung der Erklärung (Foto: Sasson Tiram

Im Rahmen des Forums wurde eine gemeinsame Erklärung zum Kampf gegen Hassrede im Internet und Aufhetzung zu Gewalt und Terrorismus präsentiert. Unterzeichner waren die Justizminister von Israel, Malta, Italien und Griechenland. Darin erklärten sie unter anderem:

„Wir sind dem entschlossenen Handeln für eine sichere, gefahrlose und offene Online-Umgebung verpflichtet und der gleichzeitigen Sicherstellung, dass das Internet eine lebhafte Plattform für den Austausch verschiedener Ansichten und Ausdrucksformen bleibt.“

Zum vollständigen Text der Erklärung

Außenministerium des Staates Israel, 20.3.2018
Bild oben: MFA