- haGalil - https://www.hagalil.com -

Jüdische Kulturtage München

Die Jüdischen Kulturtage München, veranstaltet von der Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V. in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, finden dieses Jahr bereits zum 29. Mal im Gasteig statt…

Zu einer festen Größe im Kulturleben der Stadt geworden, bieten sie wiederum ein breit gefächertes Programm. Zur Eröffnung präsentiert der weltbekannte Klarinettist David Krakauer, USA, begleitet von seiner Band eine neue einzigartige Multimedia-Show „The Big Picture“. Das Münchner Publikum darf sich auf ein weiteres Konzert-Highlight der israelischen Musikgruppe Yemen Blues freuen, das sich erstmalig in München mit traditionellen jemenitischen Melodien, westafrikanischen Grooves, Jazz und Funk vorstellt. Ebenfalls aus Israel ist die Liedermacherin Yael Deckelbaum in Anschluss an einen Friedrich-Torberg-Abend mit Peter Machac und Monika Strauch zu hören.

Aber auch ernstere Veranstaltungen wie ein Konzert des tschechischen Janacek-Trios mit Werken tschechisch-jüdischer Komponisten, die dem Holocaust zum Opfer fielen, und eine Podiumsdiskussion „Die dritte Generation nach der Shoah“ finden sich im Programm.

Veranstaltungen im Gasteig:

krakauer_w_jacket@GMDThree-225x300So., 15.11., 19.00 Uhr, Carl-Orff-Saal, Gasteig
Eröffnungskonzert:
David Krakauer, USA: The Big Picture

David Krakauer, der in München bereits durch seine Klezmer-Konzerte Bekanntheit erlangt hat, präsentiert seine neue Multimedia-Show mit Musik aus bekannten Kinofilmen, begleitet von kunstvollen Animationen.

Mo., 16.11., 19.00 Uhr, Black Box, Gasteig
„Nach Norden“ –  Deutschlandpremiere  

Der Dokumentarfilm erzählt die  Lebensgeschichten geretteter jüdischer Kinder, die 1939 aus dem damaligen Protektorat Böhmen und Mähren nach Skandinavien flohen.
CZ 2015, OmU, mit anschließendem Filmgespräch

MelechMechaya_GenteEstranha_Foto1-1-300x281Di., 17.11., 20.00 Uhr, Black Box, Gasteig
Melech Mechaya – erstmalig in München

Die temperamentvollen Klezmer aus Portugal  überzeugen mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz.

Mi., 18.11., 19.00 Uhr, Black Box, Gasteig
Peter Machac – Monika Strauch präsentieren

Erinnerungen an Friedrich Torberg, den Verfasser der „Tante Jolesch“

Im Anschluss: Yael Deckelbaum

Die charismatische Liedermacherin aus Israel wird von den Medien schon als die israelische Joni Mitchell gefeiert.

Do., 19.11., 19.30 Uhr, Kleiner Konzertsaal, Gasteig
Janáček Trio, Prag: „Zuflucht in der Musik“
Das Janáček Trio erinnert an tschechisch-jüdische Komponisten im Zweiten Weltkrieg, die in Konzentrationslagern ermordet wurden

Sa. 21.11., 20:00 Uhr, Carl-Orff-Saal, Gasteig
Yemen Blues, Israel   

Die Gruppe steht für das Miteinander vieler verschiedener Kulturen in Israel: Traditionelle jemenitische Melodien werden gemixt mit westafrikanischen Grooves, Blues, Jazz und Funk.

So., 22.11., 16:00 Uhr, Black Box, Gasteig
„Die dritte Generation nach der Shoah“

Podiumsdiskussion; Moderation: Richard C. Schneider; am Podium: Dipl.-Psych. Louis Lewitan, Dr. Jürgen Müller-Hohagen, Uwe von Seltmann und Sharon Ryba-Kahn diskutieren über die lange unterschätzten Spätfolgen in der dritten Generation.

Mehr zum Programm unter www.juedischekulturmuenchen.de