- haGalil - https://www.hagalil.com -

Jeder Mensch hat einen Namen

Gedenken in München anlässlich des 75. Jahrestages der „Reichskristallnacht“ am 9. November 1938 am Samstag, 9. November 2013, ab 19 Uhr…

Auch in diesem Jahr gedenkt München am 9. November der Münchner Jüdinnen und Juden, die in der „Reichspogromnacht“ und den darauf folgenden Jahren entrechtet, deportiert und ermordet wurden oder unter ungeklärten Umständen ihr Leben verloren haben.

Aus Anlass des diesjährigen 75. Jahrestages werden der zentrale Gedenkakt im Alten Rathaus sowie die anschließende traditionelle Namenslesung am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge hinter dem Künstlerhaus am Lenbachplatz in ganz besonderer Weise gestaltet.

Bei der generations-, religions- und parteiübergreifenden gemeinsamen Gedenkstunde im Alten Rathaussaal werden Ministerpräsident Horst Seehofer und Oberbürgermeister Christian Ude sowie Reinhard Kardinal Marx, Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Polizeipräsident Hubertus Andrä sprechen. Die Gedenkrede hält in diesem Jahr der Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums München, Professor Winfried Nerdinger.

Die anschließende Namenslesung wird sich ab 21.30 Uhr analog zu den damaligen Ereignissen über mehrere Stunden durch die ganze Nacht hindurch erstrecken. In diesem Jahr werden viereinhalb tausend Namen von Opfern verlesen, und anhand der historischen Quellen sollen die Ereignisse nachgezeichnet werden.

Als Zwischentexte werden Auszüge aus den Polizeiprotokollen sowie Zeitungsmeldungen vom 10. November 1938 vorgetragen.

Passanten vor dem zerstörten Kaufhaus Uhlfelder im Rosental. © Stadtarchiv München
Passanten vor dem zerstörten Kaufhaus Uhlfelder im Rosental. © Stadtarchiv München

Speziell die Namenslesung ist es, die den Opfern ihren Namen, ihre Geschichte und ihren Platz in unserer Erinnerung wiedergibt. Die gesamte Münchner Stadtgesellschaft ist aufgerufen, an der Namenslesung teilzunehmen.

Mit möglichst großer Präsenz und Öffentlichkeit soll am Gedenkstein ein sichtbares Zeichen wider das Vergessen gesetzt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Booklet (PDF-Download).