- haGalil - https://www.hagalil.com -

Fortsetzung der Verhandlungen

Die zweite Runde der Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern wurde am Mittwochabend in Jerusalem beendet…

Die Gespräche wurden diesmal ohne US-amerikanische Beteiligung unter Leitung von Justizministerin Tzipi Livni und dem palästinensischen Verhandlungsführer Saeb Erakat geführt. Das fünfstündige Treffen diente der Festlegung allgemeiner Richtlinien und einer Agenda für die weiteren Verhandlungen.

Bereits am Dienstag waren aus Gaza erneut Quassam-Rakten auf Südisrael abgefeuert worden. Die Israelische Luftwaffe reagierte mit Angriffen gegen die Abschussrampen, wobei es keine Verletzten gab. Ein Sprecher der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) sagte, man werde nicht tolerieren, dass sich die Angriffe aus Gaza gegen den Staat Israel häuften.

Die Raketenabschüsse aus Gaza fanden zeitgleich mit der angekündigten Freilassung von 26 palästinensischen Häftlingen statt, mit der die israelische Regierung ihren Willen zu Friedensverhandlungen bekräftigte.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte angesichts der Proteste gegen die Freilassung der Häftlinge, bei denen es sich überwiegend um verurteilte Mörder und Terroristen handelt: „Dies ist eine schwere Stunde für mich; sie ist auch schwer für die Minister des Kabinetts und vor allen Dingen für die trauernden Familien der Opfer, deren Gefühle ich verstehen kann. Aber es gibt Momente, in denen man harte Entscheidungen zum Wohl der gesamten Nation treffen muss, und dies ist solch ein Moment.“

Haaretz, 14.08.13, Newsletter der Botschaft des Staates Israel