- haGalil - https://www.hagalil.com -

Videokunst in Bregenz: Israelische Identität, was ist das?

In Kooperation mit dem Filmforum Bregenz zeigt das Jüdische Museum Hohenems am Donnerstag, den 13. Juni 2013 im Metro Kino Bregenz israelische Videokunst. Nach der Präsentation der 6 Kurzfilme findet ein Gespräch zwischen der Kuratorin Olga Stefan und der israelischen Videokünstlerin Nurit Sharett statt: über Fragen der Identität, Zugehörigkeit und Nationalität…

Nurit Sharett, Guy Ben Ner, Itamar Rose, Dana Levy, Roee Rosen und Dor Guez setzen sich in ihren Videos mit kontroversen Themen der israelischen Gesellschaft auseinander, von den sozialen Protesten des Sommers 2011 bis zu den gesellschaftlichen Feindbildern, mit Fantasien von Zugehörigkeit und Identität, mit dem Einfluss der Medien auf die Bewältigung des Alltags und der Besatzungspolitik.

Nurit Sharett, 1963 als Enkelin des früheren Ministerpräsidentin Moshe Sharett in Israel geborene Videokünstlerin, hat viele Jahre in der Schweiz gelebt und hat in ihren ästhetisch-betörenden Kurzfilmen über die Widersprüche ihrer Identität, ihrer Sehnsüchte nach Europa und nach dem Mittleren Osten meditiert. Nurit Sharetts Produktionen wurden auf zahlreichen Festivals und in diversen Ausstellungen gezeigt.
Das Gespräch wird Gelegenheit geben, mit ihr über ihre komplexe künstlerische Auseinandersetzung mit der israelischen und palästinensischen Gegenwart zu sprechen.

Olga Stefan, in Rumänien geboren und in den USA groß geworden, lebt als freie Kuratorin und Kunsthistorikerin in Zürich.

www.jm-hohenems.at

Do 13. Juni 2013, 20 Uhr, Metrokino Bregenz
Filmprogramm zur Ausstellung „Familienaufstellung“
This and that: Complexities of Israeli Identity
Ein Abend mit israelischer Videokunst, kuratiert von Olga Stefan (Zürich)

Die Kurzfilme:
Nurit Sharett, H2, 2010, 26:56 min
Guy Ben Ner, Spies, 2011, 7:20 min
Itamar Rose, Change the World, 2011, 6:07 min
und Arafat Visits Sderot, 2011, 6:07 min
Roee Rosen, Hilarious, 2010, 21 min
Dor Guez, 40 Days, 2012, 15 min

Veranstaltungsort: Filmforum Bregenz im Metrokino, Rheinstr. 25, 6900 Bregenz
Reservierung: Tel. 0043 (0)5574 71843, www.metrokinobregenz.at

Heute Abend

Filmvorführung
Do 6. Juni 2013, 20 Uhr, Metrokino Bregenz
Geh und lebe (Va, vis et deviens) mehr

Demnächst

Vortrag und Diskussion
Mo 10. Juni 2013, 19.30 Uhr, Jüdisches Museum Hohenems
Buchpräsentation mit Prof. Dr. Dan Diner (Leipzig/Jerusalem) mehr

Lesung und Gespräch
Di 18. Juni 2013, 19.30 Uhr, Jüdisches Museum Hohenems
Schimons Schweigen
Vladimir Vertlib (Salzburg) liest aus seinem neuen Roman mehr

Di 25. Juni 13, 19.30 Uhr, Jüdisches Museum Hohenems
Wer ist Shylock?
Stephan Braese, Keith Warner, Adrian Eröd, David Pountney u. Hanno Loewy sprechen über die Liebe jüdischer Künstler zu einer judenfeindlichen Phantasie, anlässlich der Welturaufführung der Oper ?Der Kaufmann von Venedig“ von André Tchaikowsky im Rahmen der Bregenzer Festspiele. mehr…