Multiinstrumentalist Koby Israelite veröffentlicht am 15. März ein neues Album!

2
67

Der in Israel geborene Südlondoner frönt auf „Blues from elsewhere“ (Asphalt Tango Records) seiner Liebe zur Musik vom Balkan, Country, Klezmer, Blues und Rock. Koby greift zu nicht weniger als 15 Instrumenten und beweist eigenhändig: Accordion is the new guitar!

Nach seinen bei John Zorns legendären Plattenlabel Tzadik veröffentlichten Alben fallen einem zu Koby Israelite als Erstes Begriffe wie eigenwillig, genial, produktiv, avantgardistisch und passt in keine Schublade ein. Letztlich ist der in Israel geborene Südlondoner, dessen musikalische Reise ihn vom klassischen Klavier über den Jazz zu Speed Metal Drumming hin zum Akkordeon führte, ständig auf der Suche nach dem perfekten Sound. Hierbei spielt es keine Rolle, ob dieser von Black Sabbath, Beethoven, Bluegrass oder Klezmer inspiriert ist.

Kobys eigenwilliger Sound ist von eindringlicher Schönheit. Einfache Melodien sind auf subtile Weise komplex. In seinen Kompositionen setzt er auf Balkanrhythmen und ‑ornamentik sowie musikalische Vielschichtigkeit, ohne jedoch technische Höchstleistungen als Ersatz für Emotionen misszuverstehen – eine schöpferische Wahrheit, die er von Vorbildern wie Jimi Hendrix und Led Zeppelin gelernt hat.

Die reinen Instrumentalstücke auf „Blues from elsewhere“ sind, nicht nur was die Länge angeht, ebenso sehr Songs wie die wenigen Gesangstitel des Albums. Auch die Stimmen der Gastsängerinnen Mor Karbasi und dem Energiebündel Annique sind Teil Kobys musikalischer Vision.

Das Emblem der Sabra zeigt einen Feigenkaktus, mit dem sich die in Israel Geborenen identifizieren: außen stachelig und innen süß, genau wie Koby Israelites Musik. Jenseits des wuchtigen Zusammentreffens von verschiedensten Stilen und Einflüssen – das Album will nicht jedem und immer gefallen – findet man sich in einer Welt wieder, die von einer einzigartigen musikalischen Vision zusammengehalten wird und gleichermaßen mutig wie kräftig ist.

„Blues from elsewhere“ von Koby Israelite
Asphalt Tango Records (CD/LP/Digital)

Das aktuelle Video „Subterranean Homesick Blues“ feat. Annique:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7iUeyYCP6t0[/youtube]

Multiinstrumentalist Koby Israelite veröffentlicht am 15. März ein neues Album!

2 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.