- haGalil - https://www.hagalil.com -

Holocaust: Wie viele Überlebende wurden entschädigt? (3)

Genau wissen wir es nicht. Es gibt nur Schätzungen, und auch die sind umstritten. Während man in Deutschland von »rund einer Million« spricht (bei einer Gesamtzahl von 1,5 Millionen Antragstellern),7 zeigen unsere Untersuchungen, dass diese Angaben übertrieben sind. Die Deut­schen haben zwei Zahlen addiert – 360.000 Rentenempfänger und 650.0001 Empfänger einmaliger Entschädigungsleistungen. Da die meis­ten Rentenempfänger auch einmalige Entschädigungen erhielten, wur­den im Endeffekt nicht viel mehr als 650.000 Überlebende entschädigt…

Raul Teitelbaum

Auch wenn wir die Überlebenden hinzuzählen, die nach der Wiederver­einigung noch weitere Entschädigungen erhielten, kommen wir nicht auf eine Million. Berechnungen der Claims Conference besagen, dass über eine halbe Million Überlebende im Laufe der Jahre entschädigt wurden, und das nähert sich unserer Schätzung an, derzufolge nur 500.000 bis 550.000 Überlebende aus irgendeiner der Quellen eine »Wiedergutmachung« empfingen.8

Wenn, wie aus der oben umrissenen Bilanz hervorgeht, gut 1,5 Millio­nen die »Endlösung« überlebten, lautet also die wichtigste Schlussfolge­rung unserer Untersuchung, dass nur ein Drittel der Überlebenden in irgendeiner Form entschädigt wurde. Zwei Drittel starben ohne jegliche Wiedergutmachung. So sah die »biologische Lösung« der Entschädi­gungsfrage aus.

Neben dieser »materiellen Bilanz« für die Überlebenden existiert aber noch die Bilanz des materiellen Schadens, der dem jüdischen Volk zuge­fügt wurde. Sie fällt noch düsterer aus.

Raul Teitelbaum
Die biologische LösungWie die Schoah „wiedergutgemacht“ wurde
[BESTELLEN?]

Die Schoah war nicht nur der größte planmäßig durchgeführte Massenmord in der Menschheitsge­schichte, es war auch der größte aller Raubzüge…