- haGalil - https://www.hagalil.com -

Virtueller Zaun: Grenze zu Ägypten soll sicherer werden

Ab dem nächsten Jahr soll ein virtueller Grenzzaun dabei helfen, Terrorangriffe wie die der letzten Wochen im Süden zu verhindern…

Die Firma „Magna Technologies“, eine Firma für Verteidigungstechnik, ist damit beauftragt, einen virtuellen Grenzzaun zu installieren, der die Kontrolle der Grenze zwischen Israel und Ägypten unterstützen soll, an deren Befestigung zur Zeit gearbeitet wird.
„Ein solches System hätte die Terrorserie im Süden ganz bestimmt verhindert“, so der Geschäftsführer von Magna, Haim Siboni. „Wir testen die Systeme schon seit sieben Jahren, doch die neuesten Entwicklungen haben die Verwirklichung des Projekts beschleunigt“, fügt er hinzu.

Radarsysteme werden dabei eine weitläufige Absicherung der Grenze ermöglichen. Der Hauptvorteil der Systeme von Magna liegt nach Angaben der Firma darin, dass sie im Stande sind, Objekte fokussiert und detailliert zu identifizieren und einen Fehlalarm damit praktisch auszuschließen.
Die Befestigung der Grenze zu Ägypten soll neuesten Angaben zufolge bereits Ende 2012 und nicht, wie zunächst geplant, erst 2013 abgeschlossen sein.

Mitteilung – Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 28.08.11, Botschaft Berlin.