- haGalil - https://www.hagalil.com -

Abbas: „Luftangriffe sollen von Sozial-Demonstrationen ablenken“

Israel hat die jüngsten Spannungen im Gazastreifen initiiert, um von den sozioökonomischen Massenprotesten im Land abzulenken. Diese Ansicht äußerte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas am Dienstag in Katar…

E. Hausen

DOHA / GAZA – „Israel hat echte Unruhen und wöchentliche Demonstrationen erlebt, die zu sozialer Gerechtigkeit aufrufen“, wurde Abbas vom Nachrichtensender „Al-Dschasira“ mit Sitz in Doha zitiert. „Diese Proteste hätten zunehmen können, wenn es die Eskalation nicht gegeben hätte, die die Aufmerksamkeit von den Ereignissen ablenkte. Seitdem haben die Demonstrationen aufgehört.“ Nach der Anschlagsserie in Südisrael mit acht Todesopfern am vergangenen Donnerstag hatten die Anführer der Proteste die für das Wochenende geplanten Kundgebungen abgesagt.

In Gesprächen mit katarischen Politikern beschwerte sich Abbas über die israelische Siedlungspolitik im Westjordanland und in Ostjerusalem. Zudem prangerte er „Übergriffe“ auf Palästinenser an, berichtet die „Jerusalem Post“.

Hamas: „Israel instrumentalisiert Anschläge“

Unterdessen warf der Hamas-Führer Mahmud Sahar den Israelis am Mittwoch ebenfalls vor, die Terroranschläge zu instrumentalisieren. Diese seien „mysteriös“ und die Hamas wisse nichts über die Identität der Eindringlinge. „Bis jetzt wissen wir nicht, wer die Angriffe verübt hat und wo sie herkamen“, sagte Sahar laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma´an“. Israel habe noch keine Namen oder Bilder veröffentlicht. Auch habe keine palästinensische Gruppe die Verantwortung übernommen.

Aus diesen Gründen seien die israelischen Angriffe auf den Gazastreifen „ungerechtfertigt“, meinte der Hamas-Führer. Der Raketenbeschuss der vergangenen Tage sei eine Antwort auf den israelischen Luftangriff, bei dem am Freitag vier Führer der Volkswiderstandskomitees getötet worden waren.

Die Hamas sei daran interessiert, den Zustand der Ruhe beizubehalten, fügte Sahar hinzu. Denn sie wolle Israel keine Ausrede geben, um den Gazastreifen zurückzuerobern. Die Hamas werde nicht die Rolle der Polizisten übernehmen, die israelische Interessen verteidigen.