- haGalil - https://www.hagalil.com -

Iran profitiert von Unruhen im Nahen Osten

Der ehemalige US-Sicherheitsberater Jim Jones warnt davor, dass der Iran derzeit unbemerkt sein Atomprogramm vorantreiben kann, da die Weltöffentlichkeit auf die Umbrüche in anderen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens schaut…

„Man hört nicht mehr viel über ihr Atomprogramm, da alle auf andere Länder fokussiert sind“, erklärte Jones gegenüber CNN. „Man kann jedoch darauf wetten, dass der Iran auf alles Einfluss nimmt und in jedem einzelnen der Länder eine Rolle spielen will (…) Der Iran ist vor Ort und hetzt die Stimmung auf“, fügte Jones hinzu.

Jones war während der ersten zwei Jahre von Obamas Amtszeit der Nationale Sicherheitsberater. Er rief dazu auf, die Friedensverhandlungen weiterzuführen, auch da ein solcher Schritt zu großer Verärgerung auf Seiten des Iran führen würde. Jones wies jedoch weiter darauf hin, dass es keine Verbindung zwischen dem israelisch-palästinensischen Konflikt und den Unruhen in der arabischen Welt gebe.

Ynetnews, 03.04.11, Newsletter der Botschaft