- haGalil - https://www.hagalil.com -

Ein Abend für Dogan Akhanli

Freundinnen und Freunde von Dogan Akhanli laden zu einem Solidaritätsabend ein am Dienstag, 12. Oktober im Theater Ballhaus Naunynstraße (Naunynstraße 27, 10997 Berlin), im Rahmen einer von ihm mit vorbereiteten armenisch-deutsch-griechisch-türkischen Begegnung. Armenischstämmige, griechischstämmige, türkeistämmige und herkunftsdeutsche KünstlerInnen singen und lesen für Dogan…

Es gibt Infos zum Stand des Verfahrens und zu weiteren Aktionsmöglichkeiten. Mit den SchauspielerInnen Emine Sevgi Özdamar, Maja Otten, Kostas Papanastasiou und den MusikerInnen Meline Popovian, Olivia Noemi und Masis Arakelin

Eintritt frei – um Spenden für Dogans Prozess wird gebeten.

Organisiert von kultursprünge e.V. und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, unterstützt von der Griechischen Gemeinde Köln und der Armenischen Gemeinde zu Berlin.

Kämpfer für Völkerverständigung, Menschenrechte und gegen Antisemitismus:
Freiheit für Doğan Akhanlı
Uns ist bekannt geworden, dass der türkische, seit 19 Jahren in Köln lebende Schriftsteller und Menschenrechtsaktivist Doğan Akhanlı am 10. August in Istanbul verhaftet und in das Gefängnis in Tekirdag verbracht worden ist. Als der Freiheit des Wortes verpflichtetes Internetmagazin können wir zu diesen willkürlichen Vorgängen nicht schweigen und protestieren entschieden gegen die Verhaftung dieser international angesehenen Persönlichkeit. Es handelt sich hier weder um eine innertürkische, noch eine rein juristische Angelegenheit. Angeklagt wird ein mutiger Schriftsteller, angegriffen wird aber auch die Glaubwürdigkeit der türkischen Justiz und universeller Werte…

Doğan Akhanlı:
Die Fremde und eine Reise im Herbst
Wenn ich gefragt werde, sage ich, dass ich im Herbst zurückkehren würde; wenn der Herbst sich nähert, verschiebe ich die Rückkehr auf einen anderen Herbst. Denn ich habe nicht die Kraft, mich dieser beängstigenden Möglichkeit zu stellen. Es ist nicht die Angst, wieder gequält und verhört zu werden. Die Gründe, die es erforderlich machen wurden, mich zu quälen und zu verhören, liegen lange zurück. Meine eigentliche Angst liegt darin, dass ich in das Land meiner Geburt zurückkehre und die Natter, die in meinem Herzen darauf wartet, ihr Haupt aufzurichten, nicht vertreiben, das Gefühl der “Fremde” in mir nicht endgültig überwinden kann, nicht weiß, wer mich aus der Fremde in die Heimat, wer mich heim begleiten könnte…

Gefangen in der Gewalt:
Eine Flaschenpost um Doğan Akhanlı
Vielleicht fängt alles damit an, dass er eine Zeitung kauft, als er ungefähr 18 ist. Das muss also 1975 sein. Ein Schüler, eher naiv, kaum politisiert, sagt er. Die Zeitung, eine linke, sei noch nicht mal verboten gewesen. Unruhige Zeiten, er wird verhaftet, verbringt drei Monate in Untersuchungshaft, „und als ich ‘rauskam, war ich Kommunist“, sagt er…

Turkey:
Writer and activist Doğan Akhanlı arrested
In a time of fierce battle between political parties and in an increasingly politicized atmosphere, we received the news that the widely acclaimed and awarded author and activist Doğan Akhanlı was arrested in Istanbul…

Türkei:
Schriftsteller und Menschenrechtler Dogan Akhanli zu Unrecht in Haft
Am 10.8.2010 wurde der in der Türkei bekannte Schriftsteller Dogan Akhanli, deutscher Staatsbürger seit 2001, am Flughafen in Istanbul verhaftet und in die Haftanstalt Metris verbracht. Seit dem 20.8.2010 wird er in einer Haftanstalt in Tekirdag festgehalten. Akhanli ist zum ersten Mal seit seiner Flucht 1991 in die Türkei gekommen. Er wollte seinen kranken Vater besuchen…