- haGalil - https://www.hagalil.com -

Israel und Griechenland wollen Beziehungen erweitern

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat am Montag in Athen seinen griechischen Amtskollegen George Papandreous getroffen. Beide Staaten kündigten den Ausbau ihre bilateralen Beziehungen an…

D. Nowak, inn

Vertreter der israelischen Delegation bezeichneten das zweistündige Gespräch als „herzlich und sehr gut“. Einem Bericht der Tageszeitung „Jediot Aharonot“ zufolge ging es bei dem Treffen um den Ausbau der Beziehungen zwischen beiden Staaten. Vor allem der Tourismus soll angekurbelt werden. „Ich weiß, dass viele israelische Touristen nach Griechenland kommen werden. Es ist ein herausforderndes, interessantes und schönes Land“, sagte Netanjahu.

Papandreou kündigte an, dass beide Staaten ein gemeinsames Komitee einrichten wollen, um den Ausbau der bilateralen Beziehungen voranzutreiben. Er wies Befürchtungen zurück, dass eine stärkere Zusammenarbeit mit Israel die Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei belasten könnte.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Papandreou wies Netanjahu darauf hin, dass er seit anderthalb Jahren versuche, direkte Gespräche mit der Palästinenserführung aufzunehmen. Auf die Frage eines Journalisten, ob Kairo oder Washington ein guter Ort für solche Verhandlungen wären, sagte der Regierungschef: „Wir können an jeden Ort gehen, an den wir dürfen, um diesem Prozess Starthilfe zu geben.“

Der griechische Premier hatte Israel Ende Juli besucht. Die Beziehungen zwischen beiden Staaten waren bislang nicht besonders intensiv. Griechenland pflegt unterdessen gute Beziehungen mit der arabischen Welt. Allerdings hofft die Regierung unter Papandreou nun auf eine Vermittlerrolle im Nahostkonflikt. Aufgrund der derzeit schlechten Beziehungen zwischen der Türkei und Israel haben zudem Tausende Israelis ihre Reisen in die Türkei aufgegeben – ein Umstand von dem die griechische Tourismusbranche profitieren könnte.