- haGalil - https://www.hagalil.com -

Sieben Weltwunder: Wählen Sie das Tote Meer!

Das Tote Meer, niedrigster Punkt der Erdoberfläche und eine der beliebtesten Touristenattraktionen Israels, ist einer der 28 Finalisten der „Neuen Sieben Weltwunder der Natur“ (“New 7 Wonders of Nature“), einem internationalen Onlinewettbewerb, der sieben Wunder der Natur bestimmen soll. Um es auf die endgültige Auswahlliste zu schaffen, musste sich dieser einzigartige Ort gegen etwa 440 Konkurrenten aus 220 Ländern durchsetzen…

Das Tote Meer will eines der Sieben Weltwunder der Natur werden

Der tiefste Punkt der Erde wird bis 2011 um Herzen und Stimmen von über einer Milliarde Menschen weltweit kämpfen, im Wettstreit gegen unter anderem den Amazonas, den Schwarzwald, die Galápagos-Inseln, den Grand Canyon und die Malediven.

Es wird gehofft, dass die Kandidatur des Toten Meers in diesem Wettbewerb den Tourismus in die Region anregen und zugleich weltweit das Bewusstsein für die Probleme des Sees schärfen wird, dessen Wasserspiegel in den letzten dreißig Jahren jährlich um etwa einen Meter gesunken ist.

In der kommenden Zeit wird das Tourismusministerium die Kampagne leiten, die das Tote Meer als einen der Sieger des Wettbewerbs hervorgehen lassen soll. Zu Hilfe nimmt das Ministerium dabei seine weltweit 14 Repräsentanzen, die Website, die in 11 Sprachen abrufbar ist, und fokussierte Marketingkampagnen, die die Einzigartigkeit des Toten Meeres herausarbeiten.

Bei über 400 Metern unter dem Meeresspiegel und mit mehreren Luxushotels in der Gegend um En Bokek ist das Tote Meer bekannt als der tiefste und größte natürliche Kurort der Welt. Touristen und Gesundheitsreisende können sich hier von den vielfältigen heilenden Kräften dieses Naturphänomens überzeugen lassen: Der schwarze Schlamm und thermo-mineralische, heiße Quellen helfen bei Muskelverspannungen, verbessern die Durchblutung und lindern rheumatische Beschwerden; die wüstentrockene Luft ist frei von Pollen- oder Schadstoffbelastungen und reich an gesundheitsförderndem Sauerstoff, Brom und Magnesium und verschafft dadurch Erleichterung bei Asthmaerkrankungen sowie Lungen- und Herzbeschwerden; Touristen werden das ganze Jahr hindurch mit Sonnenschein verwöhnt, der Hautkrankheiten lindern kann, und dessen schädliche UVB-Strahlen durch die zusätzliche Schicht Atmosphäre gefiltert werden, so dass Reisende sich sicherer bräunen können.

Zu den vielen Touristenattraktionen der Region zählen unter anderem die Festung auf Massada, die Naturreservate Ein Gedi und Enot Zukim, sowie die antike Siedlung Qumran, in deren Nähe die Schriftrollen vom Toten Meer entdeckt wurden.

Abstimmen kann man direkt auf der Website des Wettbewerbs.