- haGalil - https://www.hagalil.com -

Hören: Radio Tarifa

Radio Tarifa ist eine spanische Musikgruppe aus Madrid. Radio Tarifa wurde Ende der 1980er Jahre von Faín Sánchez Dueñas, Benjamín Escoriza und Vincent Molino gegründet. Dueñas und Molino spielten vorher bereits in der Gruppe Ars Antiqua Musicalis…

Radio Tarifa spielt „panmediterrane Weltmusik“ mit traditionellen Instrumenten, selten elektrisch verstärkt, unter Verwendung von Elementen aus spanischer, arabischer und mittelalterlicher Musik. Der Name der Gruppe deutet dies durch den Bezug auf Tarifa, die Marokko nächstgelegene Stadt Spaniens, an.

CDs von Radio Tarifa

Die Stücke sind größtenteils selbst komponiert und getextet. Sie verwenden dabei Instrumente aus diversen musikalischen Welten, z.B. aus dem Orient die Darbouka, die Ney oder die Oud, das Krummhorn oder die indische Querflöte Bansuri, aber auch die elektrische Gitarre oder die Hammondorgel.

Quelle de.wikipedia.org/wiki/Radio_Tarifa vom 08-2009

Radio Tarifa: Maurische Skizzen

Zusammenfügen, was zusammengehört: Die spanische Gruppe Radio Tarifa puzzelt Andalusisches und Arabisches zum transmediterranen Stilmosaik. Ihre Synthese will an Traditionslinien anknüpfen, die nach dem Mittelalter gekappt wurden.

von DANIEL BAX

Ach, Europa! Einst soll Zeus von der gleichnamigen Göttin so angetan gewesen sein, dass er sie kurzerhand aus Sidon kidnappte, einem Ort, der im heutigen Libanon liegt. Mit Gewalt brachte er sie auf jene Seite des Mittelmeers, der die Entführte später ihren Namen leihen sollte. So nahm die Geschichte des Abendlands ihren Anfang.

Das Mittelmeer ist reich an Mythen. Heute markiert es aber auch die Grenze zwischen dem wohlhabenden Norden und einem armen Süden, dazu die zwischen dem Islam und der westlichen Welt. Wer vor diesem Hintergrund auf den historischen Kulturraum verweist, den das Mittelmeer einst bildete, will meist hervorheben, dass der Kontinent nicht nur ein griechisch-römisches, sondern auch ein arabisch-islamisches Erbe in sich trägt. Das ist auch das Anliegen von Radio Tarifa. „Die Spanier denken gerne, dass sie nur Europäer sind“, glaubt Vincent Molino, der in der spanischen Gruppe Flöte spielt. „Tatsächlich waren sie dem Maghreb lange sehr viel näher als anderen Nachbarn. Europa hat viele Realitäten. Man kann das nicht reduzieren auf die westliche Geschichte seit dem 15. Jahrhundert.“… weiter: Radio Tarifa: Maurische Skizzen

[mappress]