Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69

Warning: Use of undefined constant fontSelector1 - assumed 'fontSelector1' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 38

Warning: Use of undefined constant fontSelector2 - assumed 'fontSelector2' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 39

Warning: Use of undefined constant fontSelector3 - assumed 'fontSelector3' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 40

Warning: Use of undefined constant fontSelector4 - assumed 'fontSelector4' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 41

Warning: Use of undefined constant option2 - assumed 'option2' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 42

Warning: Use of undefined constant option3 - assumed 'option3' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 43

Warning: Use of undefined constant option4 - assumed 'option4' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 44

Warning: Use of undefined constant option5 - assumed 'option5' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 45

Warning: Use of undefined constant option6 - assumed 'option6' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/print/print.php on line 46
Israel und Nahost
haGalil.com (http://www.hagalil.com)

Deutsche Staatsbürgerschaft

Die Zahl der Israelis, die die deutsche Staatsbürgerschaft erhielten, ist im Jahr 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 50% gestiegen...

Von Ofer Aderet, Haaretz vom 25.7.2007

Bis vor drei Jahren wusste die 29-jährige Avital Direktor aus Azur gar nicht, dass sie Anspruch auf einen deutschen Pass hat. „Das passiert vielen Israelis. Sie haben die Möglichkeit, einen deutschen Pass zu erhalten, wissen es jedoch nicht“, erzählte sie gestern. Nachdem sie es erfahren hatte, begann die „Aktion“, wie sie es nennt.

Zunächst wandte sie sich an ihre Großeltern, Holocaustüberlebende aus Berlin und Stuttgart, und fragte sie, ob es ihnen etwas ausmachen würde, wenn sie eine deutsche Staatsbürgerschaft beantragt. „Die Antwort ließ mich erschauern. Meine Oma sagte ganz einfach: ‚Du machst da weiter, wo wir aufgehört haben’“, erzählt Avital.

Avital ist eine der 4300 Israelis, die im vergangenen Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben. Dies bedeutet einen Anstieg von 50% im Vergleich zum Vorjahr. Diese Woche veröffentlichte das Amt für Statistik in Deutschland die jährlichen Staatsbürgerschaftsangaben, und Israel ist das Land, in dem prozentual die meisten deutschen Staatsbürgerschaften erteilt wurden.

Es dauerte drei Jahre, bis Avital ihren Pass erhielt. „Der Prozess ist langwierig und nicht einfach“, erinnert sie sich. „Die Deutschen fordern alle Dokumente, die man sich nur vorstellen kann, und lassen keines aus.“ Letzten Endes erhielt sie die Staatsbürgerschaft, die automatisch auch auf ihre Kinder übertragen wird, „bis ans Ende aller Generationen“, wie sie sagt.

Der starke Anstieg der Zahl der Israelis, die einen deutschen Pass erhielten, wundert sie nicht. „Schaut doch nur, was hier los ist. Ein Land, das seine Bürger verschlingt. Die Leute wollen unbedingt weg“. In einigen Monaten, hofft sie, wird sie nach Deutschland fahren, um „Sound“ zu studieren. „Hier in Israel ist das wahnsinnig teuer, und in Deutschland kann ich fast umsonst studieren. Ich wollte in Israel studieren, aber ich kann es mir finanziell nicht leisten“, sagt sie.

Die Freunde Avitals reagierten mit gemischten Gefühlen. „Die meisten sagten, sie seien neidisch, aber es gab auch solche, die sagten, ich sei eine Verräterin.“

In ihrer Jugend war Avital Mitglied der Jugendbewegung „Heimatjugend“. An jedem Holocaust-Gedenktag demonstrierte sie vor der Deutschen Botschaft. Als sie ihren Pass erhalten hatte und die deutsche Botschaft in Tel Aviv verließ, musste sie lachen. „Ich schaute mich um, dachte an die Demos und fing an zu lachen“, erzählt sie. „Was für eine verrückte Welt. Die deutsche Erde ist mit dem Blut meiner Familie durchtränkt, und mir hat man einen deutschen Pass gegeben. Für mich ist das die Rache an Hitler. Eine süße Rache.“

Wer hat Anspruch auf die deutsche Staatsbürgerschaft?

· Die Kinder eines deutschen Vaters oder einer deutschen Mutter.

· Ehemalige Deutsche, denen die Staatsbürgerschaft während der Nazizeit entzogen wurde, und ihre Nachkommen.

· Wer mindestens acht Jahre legal in Deutschland lebt und eine Verbindung zum deutschen Kulturkreis beweist (mit Verzicht auf die bisherige Staatsbürgerschaft)

Medienspiegel der Deutschen Botschaft Tel Aviv

Category: Deutschland
Posted 07/26/07 by: admin