-- Schwerpunkt: hagalil.com - rundschau
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Rahel Heller - In Transit

New Works – Einladung zur Ausstellung und Vernissage in München...

Die international bekannte italo-israelische, aus Livorno stammende Künstlerin Rachel Heller (Marcella Ascoli) hat mit über 50 Einzelwerkschauen in verschiedenen Ländern eine rege Ausstellungstätigkeit zu verzeichnen. Dazu zählen: der Kunstverein Jerusalem, das Frauenmuseum Bonn, das Jüdische Museum Wien, die Galerie der Stadt Salzburg, ferner die Galerien Cortina in Mailand, Horace Richter in Tel Aviv, Loeb in Bern, Jean-Marie Laik in Koblenz und Abraham Lubelski in New York.

Unter den zahlreichen Beteiligungen an Kollektivausstellungen sind ihre dreimalige Teilnahme an der Biennale d‘Arte in Venedig, an der Documenta Kassel sowie an Sotheby‘s in Tel Aviv hervorzuheben. Mehrere Werke der Künstlerin befinden sich in verschiedenen Sammlungen. Zu den vielen Ehrungen zählt der „Ambrogino d‘Oro“, die wichtigste Auszeichnung der Stadt Mailand für Verdienste auf kulturellem Gebiet.

Die Bilder

Menschenleere Landschaften, die das Auge magisch in ihren Bann ziehen. Die Natur feiert ihren Triumph, mal üppig wie der grüne Wald in einer Symphonie von Farben und Nuancen, mal öde wie das Gelb einer ausgedörrten Steppe. Sie imponiert durch ihre statische Präsenz und ist dennoch bewegt. Die Perspektive ist die des Betrachters, ein Vorbeieilender, der Fragmente einer dahinschwindenden Vision festhalten möchte. Nicht der ewige Kreislauf der Natur ist eine ephemere Erscheinung, sondern der Mensch in seiner Vergänglichkeit. Ein Schleier trennt ihn von der Erkenntnis, wie ein transparentes Filigrangewebe – mit charakteristischem Pinselduktus auf die Bildoberfläche aufgetragen.

Was sich offenbart, ist eine heitere Welt ohne Widerspruch. Bei näherem Hinsehen – unter der Oberfläche – ein Glanz dessen, was sich hinter den Dingen verbirgt. Ein vom Inneren der Komposition aufkommendes Schimmern sickert durch. Ein Weg durch den finsteren Wald führt dahin, eine Lichtung öffnet sich unerwartet, in deren Mitte ein Ehrfurcht einflößendes Licht erstrahlt ...
...
AZP

null

Vernissage
am Mittwoch, 7. März 2007, 18.00 Uhr
im Foyer des Europäischen Patentamts München, Erhardtstr. 27
Begrüßung: Dr. Hermann Schifferer
Einführungen: Prof. Dr. Ornella Orlandoni, Dir. I. I. C. und Dr. Anna Zanco-Prestel (AZP)
Die Künstlerin ist persönlich anwesend.

Die Ausstellung ist zu sehen von 8. März bis 13. April 2007.
Europäisches Patentamt, Erhardtstr. 27, 80469 München, Foyer, 1. Stock
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr, Freitag 9.00 - 16.00 Uhr
So erreichen Sie die Ausstellung:
S-Bahn (alle Linien) und Straßenbahn, Linien 17 und 18, Haltestelle „Isartor“; U-Bahn-Linien 1 und 2, Haltestelle „Fraunhoferstraße“.
Informationen: Kulturklub des Europäischen Patentamts, Hermann Schifferer, Tel. 089/23 99-7472

Category: Veranstaltungen
Posted 03/06/07 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 47
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 40
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

no comments yet


Add Comments








- - -