-- Schwerpunkt: Israel und Nahost
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Ägypten und PA gegen die Hamas: Was sagen die israelischen Araber?

Die Meinungsverschiedenheiten der arabischen Staaten zur israelischen Aktion verschärfen sich. Das moderate Lager wird von Ägypten und der PA angeführt, ihnen stehen der Iran, Syrien und die Hisbollah gegenüber. Syrien gab bereits die Einstellung der indirekten, von der Türkei vermittelten, Friedensgespräche mit Israel bekannt...

Ägypten weigerte sich bisher, die Aktion Israels zu verurteilen. PA-Präsident Abu-Masen, der in Kairo zu Gast bei Mubarak war, äußerte sich mit scharfen Worten gegen die Hamas, der er die Verantwortung für die desolate Lage in Gaza gab: "Wir hätten diesen Schrecken verhindern können", sagte er gestern und fügte hinzu, die Waffenruhe hätte verlängert werden müssen.

Gleichzeitig mehren sich aber Proteste und Demonstrationen in der arabisch-israelischen Bevölkerung. Sport- und Kulturminister Majadale, der einzige israelisch-arabische Minister in der Regierung, hat sich dem Protest angeschlossen. Er will die wöchentlichen Regierungssitzungen erst einmal, als Protest gegen die Aktion in Gaza, boykottieren. In einer Erklärung forderte er, das "Blutbad sofort einzustellen". Eine Erweiterung der Aktion könne den gesamten politischen Prozess mit den Palästinensern und der arabischen Welt zum Einsturz bringen, schrieb Minister Majadale (Arbeitspartei).

In der kostenlosen Tageszeitung "Israel haJom" kritisierte Dan Margalit dieses Verhalten: "Wenn die arabischen Abgeordneten Israel, und nur Israel, die Schuld an den Kampfhandlungen in Gaza geben", dann sei dem zu widersprechen. "Außerdem sind solche Verlautbarungen eine schallende Ohrfeige für Ägypten und Abu-Masen, die in ihren Erklärungen darauf achten, auch auf die Verantwortung der Hamas für die Verschlechterung der Sicherheitslage hinzuweisen. Mit ihrer Haltung beleidigen diese arabischen Abgeordneten sich selbst und ihre Wähler".

Übrigens sind zwei von vier bisher durch Hamas-Raketen in Israel getöteten Menschen Araber gewesen:

Hani al-Mahdi, 27, aus der Beduinenstadt Aroar im Negew.
Lutfi Nasraladinn, 38, aus der drusischen Stadt Daliat el-Carmel, nahe bei Haifa.

Das erste Opfer war Beber Vaknin, 58, dessen Herz ein Granatsplitter durchbohrte. Die kurz nach der Staatsgründung aus Marrokko eingewanderte Familie lebte ursprünglich in Sderot, Beber zog später nach Netivot, wo er umkam.
Die 39-jährige Irit Schitrit war gerade mit ihrer Schwster Ajeleth auf dem Heimweg vom Fitnessclub, als eine Grad in der Nähe ihres Wagens einschlug. Ihre Schwester überlebte schwer verletzt.

Category: Gaza
Posted 12/31/08 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

no comments yet


Add Comments








- - -