-- Schwerpunkt: Juden in Deutschland
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Die Juden im Jazz: Bei mir bist du schön

Er ist so bekannt wie berühmt, dieser große kleine Song von Sholom Secunda, ein Ohrwurm, dessen Geschichte und historisches Umfeld der musikalischen Erkundung harrt und jetzt zu hören sein wird...

ANDREJ HERMLIN and his SWING DANCE ORCHESTRA: „BEI MIR BIST DU SCHOEN – Jews In Jazz“

Potsdam am 27. Dezember um 20 Uhr im Nikolaisaal,
in Berlin am 28. Dezember um 20 Uhr
im Großen Saal der UdK (Universität der Künste, Hardenbergstraße).
Karten unter 030-18329948 bzw. an allen Vorverkaufskassen

Vergessen, verdrängt, verdeckt und fast ausgelöscht, - so steht es um die herausragende Bedeutung, die so viele jüdische Komponisten und Musiker für die Entwicklung des Jazz im 20. Jahrhundert hatten. Grund genug für Andrej Hermlin und seine Swingmusiker, mit einem Konzertprogramm „BEI MIR BIST DU SCHOEN – Die Juden im Jazz“ an berühmte jüdische Protagonisten des Jazz zu erinnern. Drei Herkunfts- und Arbeitsländer stehen im Mittelpunkt der musikalischen Erkundungen: Die USA, Deutschland und die Sowjetunion. Viele der amerikanischen Komponisten entstammen jüdischen Einwandererfamilien, die seit dem Ende des 19. Jahrhunderts ihr Glück in der neuen Welt gesucht hatten, George Gershwin ist der bekannteste, aber auch Irving Berlin, Harold Arlen, Jerome Kern oder Rodgers und Hart waren jüdisch. ANDREJ HERMLIN und sein SWING DANCE ORCHESTRA werden deren größte Hit´s („Lady Be Good“, „Over The Rainbow“, „Blue Skies“, „Smoke Get´s In Your Eyes“; „Blue Moon“) in Originalarrangements amerikanischer Orchester der 30er und 40er Jahre aufführen. Neben den Komponisten waren auch viele legendäre Jazzmusiker der USA Juden, so Benny Goodman oder Artie Shaw. In Arrangements, die das Orchester des „King Of Swing“ spielte, sind Einflüsse jiddischer Musiktradition zu hören, und im von Ziggy Elman komponierten „And The Angels Sing“!

In Deutschland wurden 1933 auch jüdische Traditionen in der Musik gewaltsam abgebrochen. Verfolgte Musiker mussten emigrieren, nicht wenige verloren ihr Leben. An Beispielen des Orchesters James Kok und des Swingorchesters des Jüdischen Kulturbundes beweist ANDREJ HERMLIN, dass es im Deutschland jener Jahre auch eine andere Unterhaltungsmusik gab. Interessant auch das Schicksal des Komponisten Werner Richard Heymann („Wenn der Wind weht“, „Irgendwo auf der Welt“), der nach seiner Flucht in Hollywood erfolgreich war. Dank Unterstützung seiner Tochter Elisabeth Trautwein-Heymann sind einige Kompositionen in das Konzertprogramm eingefügt. Und schließlich die Sowjetunion. Die führenden Orchesterchefs Alexander Tsfasman und Leonid Utjossow waren ebenfalls jüdisch! ANDREJ HERMLIN entdeckte auf alten sowjetischen Schallplatten wahre Raritäten und wird sie aufführen - natürlich in russischer Sprache gesungen. BETTINA HERMLIN, DAVID ROSE und THE SKYLARKS singen. Zu den Gästen des Abends gehört der großartige Swing-Klarinettist DAN LEVINSON aus New York. „BEI MIR BIST DU SCHOEN – Die Juden im Jazz“ ist ein Signal gegen den sich salonfähig gebenden neuen Antisemitismus auch und gerade in Deutschland.

Category: Veranstaltungen
Posted 11/18/07 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

wrote:
Hello,
Today I visit your website.
It’s a really very nice and a lot of work you do.
I’ll come back to visit you site.
Maybe you can visit my site and sign my blog.
11/23/07 09:15:16

Add Comments








- - -