-- Schwerpunkt: Israel und Nahost
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Befürchtungen der Jerusalemer Polizei: Die Gay-Parade könnte in einem Massaker enden

Es wurde zur Sicherung der Teilnehmer oberste Bereitschaft angeordnet, nachdem immer wieder Hetzpamphlete und Mordausrufe nationalistischer und fundamentalistischer Kreise aufgetaucht waren...

Laut einem nachrichtendienstlichen Bericht könnte die Parade in Jerusalem in schwerste Gewalttätigkeiten eskalieren. 10.000 Polizisten sllen nun die Teilnehmer an der Parade und die Demonstranten bewachen. Das Maassiyahu Gefängnis wird fast gänzlich geräumt, damit es bis zu 1,000 Menschen aufnehmen kann, die bei der Parade verhaftet werden könnten.

Hintergrund: glbt-news.israel-live.de

Category: Gesellschaft
Posted 10/29/06 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

wrote:
Homosexualität und Israel stellen zwei krasse Gegensätze dar.

Schon Mose hatte im Leviticus 18 ausdrücklich darauf hingewiesen, wie sich das Volk Israel gegenüber sexuellen Exzessen zu verhalten hat. Daran hat sich bis Heute noch nichts geändert.
Man kann nicht auf der einen Seite das Erbarmen der Menschen erwecken und auf der anderen wird Haschem (G'tt Abrahams, Isaaks und Jakobs) mit Homosexualtität aufs schändlichste heraus gefordert. Hier könnte man das Verheissungswort aus Psalm 121:04 als Gerichtswort benutzen "Der Hüter Israels schläft und schlummert nicht" - also wird ER entsprechend antworten...

Wie ER die Verheissungen seinem Volk gegeben hat, hat er ihm auch eine Zuchtrute gegeben. Nun kann das Volk selber wählen, was es lieber hat.
Haschem ist so fair, dass er beides in der Tora aufzeichnen liess.
Aber die Menschen sind in ihrer Triebhaftigkeit so dumm, dass sie sich sogar bewusst gegen G'ttes Ordnung stellen - die Folgen werden vermutlich nicht lange auf sich warten lassen...

Wir erlebten in dieser Richtung schon Antworten, wo scheinbar die Vernunft der Menschen gegen diese überschwänglichen, triebhaften und dekadenten Aktivitäten nicht mehr ausreichten.
Der HERR, HERR, griff dann mit seiner Macht, zum Schutze seiner Kreatur dermassen konsequent ein, dass wir nur noch staunen konnten.

Wenn Sie diese Episode erfahren wollen, bin ich gerne bereit, sie Ihnen zu erzählen.

Ich warte auf Ihre Antwort.
10/29/06 19:11:29

wrote:
Zunächst: Israel ist ein moderner, aufgeklärter und demokratischer Staat mit einer pluralistischen Gesellschaft, das ist auch ein Grund, warum er den islamofaschistischen "Gotteskriegern" so verhasst ist.

Zu Ihrem Hinweis auf Leviticus: Sind Sie sicher, das Sie hier den Inhalt von Leviticus darlegen oder nur ihre Interpretation aufgrund der Übersetzung und nicht des hebräischen Textes und der tatsächlichen Bedeutung der verwendeten Begriffe?
10/30/06 06:13:02

wrote:
@Walter Nänny:

was für ein lächerlicher Unsinn.

Homosexualität gibt es seit Menschengedenken. Es handelt sich hierbei nicht um etwas Abartiges oder Schreckliches, sondern um eine normale Verhaltensweise eines Teils der Menschheit.

Abartig und pervers eher Ihre g'ttlichen Zuchtruten-Phantasien.

Schlimm genug, wenn religiöse Eiferer sich darüber mokieren, wie Menschen nunmal einfach sind (zum größeren Teil nun mal eher heterosexuell, zum kleineren aber homosexuell).

Schlimmer ist es, wenn sich religiös-fundamentalistische Hanswurste partout über Aspekte von Israelischer Gesellschaft und Politik äußern müssen.
10/30/06 08:25:14

wrote:
Homosexualität abzulehnen ist ein Zeichen von Dogmatismus, von Ignoranz.
So einfach ist das.

All my best
10/30/06 09:44:51

wrote:
http://www.israelnetz.de/sh...
hier sieht man, wie verrückt diese fundamentalisten sind.sie machen z. b. homosexuelle für den libanonkrieg und säkulare zionisten für den nationalsozialismus verantwortlich.was für ein widerlicher geschichtsrevisionismus.maxim hat völlig recht.es ist absurd, dass sich leute wie du als proisraelisch bezeichnen,walter nänny.
10/30/06 10:00:29

wrote:
Warum sollte G´tt die Schwulen und Lesben bekämpfen, wenn er ihnen das Leben geschenkt hatte? Wenn es sein Wille ist, dass es Lesben und Schwule schon immer gegeben hat, gibt und geben wird? Fundamentalisten sind überall gefährlich.
10/30/06 10:26:18

wrote:
Vielleicht sollten solche Paraden im allgemeinen etwas weniger "provokant" ausgelegt werden. Mir persönlich ist das zwar ziemlich egal, aber ich denke viele würden damit besser umgehen können, wenn das ganze teilweise etwas gesitteter ablaufen würde ohne radikale Kräfte auch noch zu reizen.
10/30/06 12:27:28

wrote:
Ich bin zwar selber Schwul,finde aber man muß nicht alles in der Öffentlichkeit breittreten.Das gilt für Israel und auch die übrige westliche Welt.Sonst wird Gott die Feinde ins Land schicken,wie am 11.September 2001,die Wirtschaft die Geld mit Gottlosigkeit macht.
Und Weltmenschen,die hier ihre selbstgefälligen Kommentare von sich geben,sollten sich überlegen,ob sie denn zu viel vom Baum der Erkenntnis,wie man Gott spielen kann,genascht haben.Es gibt die Gottesgerechtigkeit und die Tiergerechtigkeit.
Zum Bilde Gottes schuf er den Menschen.Nur herrschten die Menschen nach dem Sündenfall nicht mehr über die Tiere.

Frage:Wie heist die Hauptstadt Israels? Im demokratischen Israel ist es Tel Aviv,im wiedervereinigten Israel wird es Jerusalem sein.Wenn der gesalbte Kores wieder kommt.2.Petrus Kapitel 3 p549CB5F0.dip0.t-ipconnect.de
10/30/06 15:59:42

wrote:
Man kann nicht auf der einen Seite das Erbarmen der Menschen erwecken und auf der anderen wird Haschem (G'tt Abrahams, Isaaks und Jakobs) mit Homosexualtität aufs schändlichste heraus gefordert. Hier könnte man das Verheissungswort aus Psalm 121:04 als Gerichtswort benutzen "Der Hüter Israels schläft und schlummert nicht" - also wird ER entsprechend antworten...

Frage:Wieviel ist 2+2?
Antwort:4(Vier Hörner des Altars)
Und soll etwas vom Blut des Stieres nehmen und es mit seinem Finger gegen den Gnadenthron sprengen;vor den Gnadenthron aber soll er siebenmal(Schöpfung Gottes) mit seinem Finger von dem Blut sprengen.Danach soll er den Bock,das Sündopfer des Volks, schlachten und sein Blut hineinbringen hinter den Vorhang,(ins Allerheiligste) und soll mit seinem Blut tun,wie er mit dem Blut des Stieres getan hat,und etwas davon auch sprengen "gegen den Gnadenthron"und "vor den Gnadenthron"(siebenmal) und soll so das Heiligtum entsühnen wegen der Verunreinigungen der Israeliten und wegen ihrer Übertretungen,mit denen sie sich versündigt haben.So soll er tun der Stiftshütte,die bei ihnen ist inmitten ihrer Unreinheit.Kein Mensch soll in der Stiftshütte sein,wenn er hineingeht,Sühne zu schaffen im Heiligtum,bis er herauskommt.So soll er Sühne schaffen für sich und sein Haus und die ganze Gemeinde Israel.Und er soll hinausgehen zum Altar,der vor dem HERRN steht,und ihn entsühnen und soll vom Blut des Stieres und vom Blut des Bockes nehmen und es ringsum an die Hörner des Altars streichen und soll mit seinem Finger vom Blut darauf sprengen siebenmal und ihn reinigen und heiligen von den Verunreinigungen der Israeliten.Und wenn er die Entsühnung des Heiligtums vollbracht hat,der Stiftshütte und des Altars,so soll er den lebendigen Bock herzubringen.Dann soll Aaron seine beiden Hände auf dessen Kopf legen und über ihm bekennen alle Missetat der Israeliten und alle ihre Übertretungen,mit denen sie sich versündigt haben,und soll sie dem Bock auf den Kopf legen und ihn durch einen Mann,der bereitsteht, in die Wüste bringen lassen,dass also der Bock alle ihre Missetat auf sich nehme und in die Wildnis trage; und man lasse ihn in der Wüste.(Wer Christi Geist nicht hat,ist nicht sein)
Vom Weltgericht
Wenn aber der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm,dann wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit,und alle Völker werden vor ihm versammelt werden.Und er wird sie voneinander scheiden,wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet,und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken.Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten:Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters,ererbt das Reich,das euch bereitet ist von (1.Mose) Anbeginn der Welt!Denn ich bin hungrig gewesen(nach der Gottesgerechtigkeit) und ihr habt mir zu essen gegeben.Ich bin durstig gewesen (nach dem Wort Gottes) und ihr habt mir zu trinken gegeben.Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.Ich bin nackt gewesen(ohne Erkenntnis Gottes)und ihr habt mich gekleidet.Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht.Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen.Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr,wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dir zu essen gegeben,oder durstig und haben dir zu trinken gegeben?Wann haben wir dich als Fremden gesehen und haben dich aufgenommen,oder nackt und haben dich gekleidet?Wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen?Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken:Geht weg von mir,ihr Verfluchten,in das ewige Feuer,das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben.Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben.Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich nicht aufgenommen.Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich nicht gekleidet.Ich bin krank und im Gefängnis gewesen und ihr habt mich nicht besucht.Dann werden sie ihm auch antworten und sagen:Herr,wann haben wir dich hungrig oder durstig gesehen oder als Fremden oder nackt oder krank oder im Gefängnis und haben dir nicht gedient?Dann wird er ihnen antworten und sagen:Wahrlich,ich sage euch:Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten,das habt ihr mir auch nicht getan.Und sie werden hingehen:diese zur ewigen Strafe,aber die Gerechten in das ewige Leben.Ins himmlische Jerusalem.
10/30/06 16:26:12

wrote:
Sacharia:Die zweite Vision: die vier Hörner und die vier Schmiede
Und ich hob meine Augen auf und sah, und siehe,da waren vier Hörner.Und ich sprach zu dem Engel,der mit mir redete: Wer sind diese?Er sprach zu mir:Es sind die Hörner,die Juda,das ist Israel,(Nordreich) und Jerusalem(Südreich) zerstreut haben.Und der HERR zeigte mir vier Schmiede.Da sprach ich:Was wollen die machen?Er sprach:Jene sind die Hörner,die Juda so zerstreut haben, dass niemand sein Haupt hat erheben können;diese aber sind gekommen,jene abzuschrecken und die Hörner der Völker abzuschlagen,die ihr Horn gegen das Land Juda erhoben haben,um es zu zerstreuen.

Die siebente Vision: die Frau in der Tonne(Offenbarung Kapitel 17.Die Hure Babel)
Und der Engel,der mit mir redete, trat hervor und sprach zu mir:Hebe deine Augen auf und sieh!Was kommt da hervor? Und ich sprach:Was ist das?Er aber sprach:Das ist eine Tonne,die da hervorkommt - und sprach weiter: Das ist die Sünde im ganzen Lande.(Was diese Amtskirchen und jüdische Sekten gesammelt haben-diese faulen Früchtchen)Und siehe,es hob sich der Deckel aus Blei und da war eine Frau,die saß in der Tonne.Er aber sprach:Das ist die Gottlosigkeit.Und er stieß sie in die Tonne und warf den Deckel aus Blei oben auf die Öffnung.Und ich hob meine Augen auf und sah,und siehe,zwei Frauen traten heran und hatten Flügel,die der Wind trieb - es waren aber Flügel wie Storchenflügel -,(geborene Hurenkinder,die mit ihrer Sünde noch prahlen und verführen) und sie trugen die Tonne zwischen Erde und Himmel dahin.Und ich sprach zum Engel,der mit mir redete:Wo tragen diese die Tonne hin?Er aber sprach zu mir:Dass ihr ein Tempel gebaut werde im Lande Schinar und sie dort aufgestellt werde.
10/30/06 16:57:43

wrote:
Michael hat geschrieben:

" [..].Sonst wird Gott die Feinde ins Land schicken,wie am 11.September 2001,die Wirtschaft die Geld mit Gottlosigkeit macht."

Grammatikalisch ein nonsense-Satz, soll aber wohl heissen, G'tt habe die Terroristen von 11.09. geschickt?! Wg. "Wirtschaft", "Geld", "Gottlosigkeit"?

Irrsinn.

Immer wieder frappierend, wie viele es von diesen pseudo-religiösen fundamentalistischen Bekloppten wie Michael zu geben scheint.

Ich sage Pseudo-Religiös, weil dieser paranoide, hirnlose Blödsinn mit Religion nichts zu tun hat.

Im Kontext von islamistischen Terror geradezu eschatologische Endzeit- ("Kampf-von-gut-und böse"-) Zusammenhänge heraufziehen zu sehen, das ist mit Abstand die dümmste und schädlichste Reaktion auf den Terror (oder auch die wahnwitzige Israel-Feindlichkeit).

Ich finde die Vielzahl dieser fundamental-religiös Durchgeknallten immer wieder erschreckend. Auf jüdischer Seite gibt es zum Glück wohl noch am wenigsten davon (bzw. die wirkliche Orthodoxie ist etwas, was hochgradig mit Gelehrsamkeit und Niveau zu tun hat .. diese dumm-radikal-religiösen Schwachmaten gibts freilich auch, aber nur recht wenig..).

Je weniger bzgl. der ganzen Nahostprobleme insgesamt die Rede von G'tt und irgendwelchem religiös aufgeladenem bullshit ist, desto besser.

Sorry. (mußte sein)
10/30/06 19:08:04

wrote:
Am diese Gelegenheit (hom... Rarade, tefu), müssen wir, die auf Goot glauben so Muslims, Juden und Christen zusammentreten, um dieser Abscheu zu verhindern. Mit diese Veranstaltung spotten sich hom... über Goot.Wie ist es mit diese Sache, ist es nicht nur einmal geschrieben im AT wie im NT und Kuran. Kein Zweifel, Genosse Maxim! Solche Leute sind ein Unglück für Mensclichkeit!
10/30/06 20:12:35

wrote:
O.K. ... vergesst was ich gesagt habe ... Leute macht ne ordentliche Parade !! Zeigt diesen radikalen Fundis wo der Hammer hängt ....
10/30/06 20:48:14

wrote:
Wie? Sind jetzt die Schwulen am 11. September schuld?

Diese Leute vertreten nicht G'ttes Wort, sondern ihre willkürliche Interpretation, meist aufgrund unzutreffender oder mißverständlicher Übersetzungen.

Auch meine Bitte:
Macht eine große Parade, mit viel Liebe und Power!
10/30/06 21:34:40

wrote:
Was ist gemeint mit "mit viel Liebe" - vileicht Verkher zwischen den Teilnemern, wie ist es oft üblich am solchen Veranstaltengen in West Europa and Amerika?
10/31/06 12:34:04

wrote:
Nein Hatula, keine Angst. Es geht dort viel strenger und gesitteter zu. Du musst dir das mehr wie in Teheran vorstellen.
11/01/06 12:38:36

wrote:
Schamlosigkeit ist ein Anzeichen von Schwachsinn,sagte sogar ein Naturwissenschaftler.

Hesekiel 16
Jerusalem - eine treuloses Weib
Und des HERRN Wort geschah zu mir:Du Menschenkind,tu kund der Stadt Jerusalem ihre Gräuel und sprich: So spricht Gott der HERR zu Jerusalem: Nach Geschlecht und Geburt bist du aus dem Lande der Kanaaniter,(1.Mose Kapitel 9 Noahs Segen und Fluch über seine Söhne)dein Vater war ein Amoriter,deine Mutter eine Hetiterin.Bei deiner Geburt war es so: Am Tag, als du geboren wurdest,wurde deine Nabelschnur nicht abgeschnitten; auch hat man dich nicht mit Wasser gebadet,damit du sauber würdest,dich nicht mit Salz abgerieben und nicht in Windeln gewickelt.Denn niemand sah mitleidig auf dich und erbarmte sich, dass er etwas von all dem an dir getan hätte,sondern du wurdest aufs Feld geworfen.So verachtet war dein Leben, als du geboren wurdest.Ich aber ging an dir vorüber und sah dich in deinem Blut liegen und sprach zu dir,als du so in deinem Blut dalagst:Du sollst leben! Ja,zu dir sprach ich,als du so in deinem Blut dalagst:Du sollst leben und heranwachsen;wie ein Gewächs auf dem Felde machte ich dich.Und du wuchsest heran und wurdest groß und schön.Deine Brüste wuchsen (geistig gemeint) und du bekamst lange Haare;aber du warst noch nackt und bloß.Und ich ging an dir vorüber und sah dich an,und siehe,es war die Zeit,um dich zu werben.(Bräutigam Christus um seine Gemeinde Gottes)Da breitete ich meinen Mantel über dich und bedeckte deine Blöße.Und ich schwor dir's und schloss mit dir einen Bund,spricht Gott der HERR,dass du solltest mein sein.Und ich badete dich mit Wasser und wusch dich von deinem Blut und salbte dich mit Öl und kleidete dich mit bunten Kleidern und zog dir Schuhe von feinem Leder an.Ich gab dir einen Kopfbund aus kostbarer Leinwand und hüllte dich in seidene Schleier und schmückte dich mit Kleinoden und legte dir Spangen an deine Arme und eine Kette um deinen Hals und gab dir einen Ring an deine Nase und Ohrringe an deine Ohren und eine schöne Krone auf dein Haupt.So warst du geschmückt mit Gold und Silber und gekleidet mit kostbarer Leinwand, Seide und bunten Kleidern.
11/01/06 15:35:41

wrote:
Du aßest feinstes Mehl,Honig und Öl und wurdest überaus schön und kamst zu königlichen Ehren.Und dein Ruhm erscholl unter den Völkern deiner Schönheit wegen,die vollkommen war durch den Schmuck,den ich dir angelegt hatte,spricht Gott der HERR.Aber du verließest dich auf deine Schönheit.Und weil du so gerühmt wurdest,triebst du Hurerei und botest dich jedem an,der vorüberging,und warst ihm zu Willen.Du nahmst von deinen Kleidern und machtest dir bunte Opferhöhen daraus und triebst dort deine Hurerei,wie es nie geschehen ist noch geschehen wird.Du nahmst auch dein schönes Geschmeide,das ich dir von meinem Gold und Silber gegeben hatte, und machtest dir Götzenbilder daraus und triebst deine Hurerei mit ihnen.Und du nahmst deine bunten Kleider und bedecktest sie damit,und mein Öl und Räucherwerk legtest du ihnen vor.Meine Speise,die ich dir zu essen gab, feinstes Mehl,Öl und Honig,legtest du ihnen vor zum lieblichen Geruch.Ja,es kam dahin,spricht Gott der HERR,dass du deine Söhne und Töchter nahmst,die du mir geboren hattest,und opfertest sie ihnen zum Fraß.War es denn noch nicht genug mit deiner Hurerei,dass du meine Kinder schlachtetest und ließest sie für die Götzen verbrennen?Und bei all deinen Gräueln und deiner Hurerei hast du nie gedacht an die Zeit deiner Jugend,wie du bloß und nackt warst und in deinem Blute lagst.Und nach all diesen deinen Übeltaten - o weh, weh dir!, spricht Gott der HERR - bautest du dir einen Hurenaltar und machtest dir ein Lager darauf an allen Plätzen. An jeder Straßenecke bautest du dein Hurenlager und machtest deine Schönheit zum Abscheu.Du spreiztest deine Beine für alle,die vorübergingen,und triebst viel Hurerei.Zuerst triebst du Hurerei mit den Ägyptern,deinen Nachbarn voller Geilheit,und triebst viel Hurerei,um mich zu reizen.Ich aber streckte meine Hand aus gegen dich und entzog dir einen Teil meiner Gaben und GAB DICH PREIS DER WILLKÜR DEINER FEINDE,der Töchter der Philister,die sich schämten über dein schamloses Treiben.Danach triebst du Hurerei mit den Assyrern, weil du nicht satt geworden warst; du triebst mit ihnen Hurerei und wurdest auch hier nicht satt.Da triebst du noch mehr Hurerei mit dem Krämerland Chaldäa;(Babylon)doch auch da wurdest du nicht satt.Wie fieberte doch dein Herz, spricht Gott der HERR,dass du alle diese Werke einer großen Erzhure tatest:dass du deinen Hurenaltar bautest an allen Straßenecken und dir ein Hurenlager machtest auf allen Plätzen!Dazu warst du nicht wie sonst eine Hure;denn du hast ja Geld dafür verschmäht.Du Ehebrecherin, die du dir Fremde anstelle deines Mannes(Christus) nimmst!
11/01/06 15:36:46

wrote:
Allen andern Huren gibt man Geld; du aber gibst allen deinen Liebhabern noch Geld dazu und kaufst sie,damit sie von überall her zu dir kommen und mit dir Hurerei treiben.So ist es bei dir mit deiner Hurerei umgekehrt wie bei andern Frauen,weil man dir nicht nachläuft und dir nicht Geld gibt,sondern du noch Geld dazugibst;bei dir ist es also umgekehrt.Darum,du Hure,höre des HERRN Wort!So spricht Gott der HERR: Weil du bei deiner Hurerei deine Scham entblößtest und deine Blöße vor deinen Liebhabern aufdecktest und wegen all deiner gräulichen Götzen und wegen des Blutes deiner Kinder,die du ihnen geopfert hast:Darum, siehe,ich will sammeln alle deine Liebhaber,denen du gefallen hast,alle,die du geliebt,samt allen,die du nicht geliebt hast,und will sie gegen dich versammeln von überall her und will ihnen deine Blöße aufdecken,dass sie deine ganze Blöße sehen sollen.Und ich will dich richten, wie man Ehebrecherinnen und Mörderinnen richtet;ich lasse Grimm und Eifer über dich kommen.Und ich will dich in ihre Hände geben,dass sie deinen Hurenaltar abbrechen und dein Lager einreißen und dir deine Kleider ausziehen und dein schönes Geschmeide dir nehmen und dich nackt und bloß liegen lassen.Und sie sollen eine Versammlung gegen dich einberufen und dich steinigen und mit ihren Schwertern zerhauen UND DEINE HÄUSER MIT FEUER VERBRENNEN und an dir das Gericht vollstrecken vor den Augen vieler Frauen.(Vor den fünf klugen Jungfrauen)So will ich deiner Hurerei ein Ende machen und auch Geld sollst du nicht mehr dafür geben.Dann kommt mein Grimm gegen dich zum Ziel,und mein Eifer lässt von dir ab,sodass ich Ruhe habe und nicht mehr zürnen muss.Weil du nicht gedacht hast an die Zeit deiner Jugend,sondern mich mit all dem zum Zorn gereizt hast,darum will ich auch all dein Tun auf deinen Kopf kommen lassen,spricht Gott der HERR.Hast du nicht Unzucht getrieben zu all deinen Gräueltaten hinzu?Siehe, wer gern in Sprichwörtern redet,wird von dir dies Sprichwort sagen: »Wie die Mutter,so die Tochter.«Du bist die Tochter deiner Mutter,die ihren Mann(Christus) und ihre Kinder(der Verheisung)von sich stieß,und bist die Schwester deiner Schwestern,die ihre Männer und Kinder von sich stießen.Eure Mutter war eine von den Hetitern und euer Vater ein Amoriter.Deine große Schwester ist Samaria mit ihren Töchtern,die dir zur Linken wohnt,und deine kleine Schwester ist Sodom mit ihren Töchtern,die zu deiner Rechten wohnt.Es war dir nicht genug,in ihren Wegen zu gehen und nach ihren Gräueln zu tun;du hast es noch ärger getrieben als sie in all deinem Tun.So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR:Sodom,deine Schwester,samt ihren Töchtern hat's nicht so getrieben wie du und deine Töchter.Siehe,das war die Schuld deiner Schwester Sodom:Hoffart und alles in Fülle und sichere Ruhe hatte sie mit ihren Töchtern;aber dem Armen und Elenden halfen sie nicht,sondern waren stolz und taten Gräuel vor mir.Darum habe ich sie auch hinweggetan,wie du gesehen hast.So hat auch Samaria nicht die Hälfte deiner Sünden getan,sondern du hast so viel mehr Gräuel getan als sie,dass deine Schwester gerecht dasteht gegenüber all den Gräueln,die du getan hast.So trag du nun auch deine Schande,weil du an die Stelle deiner Schwester getreten bist durch deine Sünden,mit denen du größere Gräuel getan hast als sie;sie steht gerechter da als du.So schäme du dich nun auch und trag deine Schande, während deine Schwester gerecht dasteht.Jene Sünder wie ich selbst,die aber noch ein Gewissen haben,was man in der Öffentlichkeit machen darf und was nicht.[..].Sonst wird Gott die Feinde ins Land schicken,wie am 11.September 2001,die Wirtschaft die ihr Geld mit Gottlosigkeit macht."

Ein Sühneopfer für die unwissentlich begangenen Sünden gibt es im neuen Bund unter Christus nicht mehr.Soviel zur jüdischen Orthodoxie.Wer Christi Geist nicht hat,ist nicht sein.Darum wurde der Menschensohn in diese Welt gesand,damit er die Werke des Teufels zerstöre..(Über Sünden aus Vorsatz und aus Versehen:Und es soll der Priester Sühne schaffen,für den der aus Versehen sündigt...vielleicht liest das so ein orthodoxer Rabi,von hohem Niveau.bzw. die wirkliche Orthodoxie ist etwas, was hochgradig mit Gelehrsamkeit und Niveau zu tun hat .. Wer sich selbst erhöht,wird erniedrigt)

Ich finde die Vielzahl dieser fundamental-religiös Durchgeknallten immer wieder erschreckend. Auf jüdischer Seite gibt es zum Glück wohl noch am wenigsten davon (bzw. die wirkliche Orthodoxie ist etwas, was hochgradig mit Gelehrsamkeit und Niveau zu tun hat .. diese dumm-radikal-religiösen Schwachmaten gibts freilich auch, aber nur recht wenig..).An ihren faulen Früchtchen sollt ihr sie "erkennen"die falschen Apostel und Propheten.
11/01/06 15:37:20

wrote:
Über Sünden aus Versehen und aus Vorsatz
(Das war der alte Bund mit Gott,für die hoffärtigen war der alte Bund wirklich Gut)
Und wenn ihr aus Versehen eines dieser Gebote nicht tut,die der HERR dem Mose gesagt hat,irgendeins von allem,was der HERR euch durch Mose geboten hat,von dem Tage an,da er anfing zu gebieten, und fortan für alle Zeit,wenn nun ohne Wissen der Gemeinde etwas versehen würde,so soll die ganze Gemeinde einen jungen Stier als Brandopfer darbringen zum lieblichen Geruch für den HERRN samt seinem Speisopfer und Trankopfer, wie es recht ist,und einen Ziegenbock als Sündopfer.Und so soll der Priester für die ganze Gemeinde der Israeliten Sühne schaffen und es wird ihnen vergeben sein;denn es war ein Versehen. Wenn sie diese ihre Gabe darbringen zum Feueropfer für den HERRN und ihr Sündopfer vor dem HERRN für ihr Versehen,so wird's vergeben der ganzen Gemeinde der Israeliten,dazu auch dem Fremdling,der unter euch wohnt,weil das ganze Volk an solchem Versehen teilhat. Wenn aber ein Einzelner aus Versehen sündigen wird,so soll er eine einjährige Ziege zum Sündopfer bringen. Und der Priester soll Sühne schaffen vor dem HERRN für den,der aus Versehen gesündigt hat,dass er für ihn Sühne schaffe und ihm vergeben werde.Und es soll einerlei Gesetz gelten für die, die ein Versehen begehen,für den Einheimischen unter den Israeliten und für den Fremdling,der unter euch wohnt. Wenn aber ein Einzelner aus Vorsatz frevelt,es sei ein Einheimischer oder Fremdling,so hat der den HERRN geschmäht.Er soll ausgerottet werden aus seinem Volk;denn er hat des HERRN Wort verachtet und sein Gebot gebrochen.Ja, der soll ausgerottet werden;seine Schuld bleibt auf ihm.

Das heist dann,wenn ich mal schwach werde im Fleisch,weil ich eben schwul bin,werde ich aus dem Gottesvolk ausgerottet.Und diese Hottentotten bei diesem Gayumzug in Jerusalem,die mit ihrer Sünde noch prahlen und verführen,werden entsühnt.Das war doch der alte Bund mit Gott.
11/01/06 15:51:59

wrote:
Gedenkt an eure Lehrer,die euch das Wort Gottes gesagt haben;ihr Ende schaut an und folgt ihrem Glauben nach. Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.Lasst euch nicht durch mancherlei und fremde Lehren umtreiben,denn es ist ein köstlich Ding,dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade,nicht durch Speisegebote,von denen keinen Nutzen haben,die damit umgehen.Wir haben einen Altar,von dem zu essen kein Recht haben, die der Stiftshütte dienen.Denn die Leiber der Tiere,deren Blut durch den Hohenpriester als Sündopfer in das Heilige getragen wird, werden außerhalb des Lagers verbrannt. Darum hat auch Jesus,damit er das Volk heilige durch sein eigenes Blut, gelitten draußen vor dem Tor.So lasst uns nun zu ihm hinausgehen aus dem Lager und seine Schmach tragen.Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.So lasst uns nun durch ihn Gott allezeit das Lobopfer darbringen,das ist die Frucht der Lippen,die seinen Namen bekennen.Gutes zu tun und mit andern zu teilen vergesst nicht;denn solche Opfer gefallen Gott.Gehorcht euren Lehrern und folgt ihnen,denn sie wachen über eure Seelen - und dafür müssen sie Rechenschaft geben -, damit sie das mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das wäre nicht gut für euch.Betet für uns.Unser Trost ist,dass wir ein gutes Gewissen haben, und wir wollen in allen Dingen ein ordentliches Leben führen.Umso mehr aber ermahne ich euch, dies zu tun, damit ich euch möglichst bald wiedergegeben werde.

Segenswunsch und Grüße
Der Gott des Friedens aber,der den großen Hirten der Schafe,unsern Herrn Jesus,von den Toten heraufgeführt hat durch das Blut des ewigen Bundes,(ein fehlerloses Blut,ohne männlicher Same,der Same des Weibes-jüdisches Volk nach der Verheisung,wird Satan den Kopf zertreten)der mache euch tüchtig in allem Guten,zu tun seinen Willen,und schaffe in uns,was ihm gefällt,durch Jesus Christus,welchem sei Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit!Amen.Ich ermahne euch aber,liebe Brüder,nehmt dies Wort der Ermahnung an;ich habe euch ja nur kurz geschrieben.Wisst,dass unser Bruder Timotheus wieder frei ist;mit ihm will ich euch,wenn er bald kommt, besuchen.Grüßt alle eure Lehrer und alle Heiligen.Es grüßen euch die Brüder aus Italien.Die Gnade sei mit euch allen!

Der große Versöhnungstag:Die Leiber der Menschen,deren Blut(Sünden) durch den Hohenpriester Christus,ins Heilige und Allerheiligste getragen wurden,und siebenmal vor den Gnadenthron und vor den Altar gesprengt wurden,werden Vergebung ihrer Sünden erlangen.Die Böcke,denen man die Macht der Verführung aufgeladen hat,bleiben in der Wüste.Die Hure Babel sitzt in der Wüste,in der falschen Wahrheit.
11/01/06 16:08:08

wrote:
Aus dem Wort der Wahrheit,werdet ihr gerechtfertigt oder verdammt.Überlegt euch gut was ihr hier noch alles darunter schreibt.
11/01/06 16:23:01

wrote:
GLBT-Parade in Jerusalem
Hintergrundartikel zu Judentum, Israel und Homosexualität

"Die Geliebten, die Gefreundeten":
Schwul / lesbisch und jüdisch
Was "schwul" und "lesbisch" ist, wissen wir alle, nehme ich an, wenngleich vermutlich nicht alle aus eigener Erfahrung mit homosexueller Liebe. Weit schwerer scheint mir, heutzutage eine gemeinsame Antwort auf die Frage zu finden "Was ist jüdisch"?...

Gemeindeleben >>

Der Rand ist die Mitte:
Lesbischer Eigensinn und jüdische Gemeinschaft
Das folgende Gespräch fand im Rahmen des Workshops von Elizabeth Tikvah Sarah "On being a Lesbian Rabbi" statt...

Interview mit Evelyn Torton Beck:
Nice Jewish Girls
Evelyn Torton war sechs Jahre alt als sie 1939 mit ihrer Familie aus Österreich flüchten mußte weil sie Jüdin war. Ihre Großmutter die in Wien zurückblieb, wurde von den NationalsozialistInnen deportiert und ermordet...

New York:
Beth Simchat Thora
Erev Shabbat in der Synagoge der schwul-lesbischen Gemeinde Beth Simchat Thora, der größten der Welt mit ca. 1500 Mitgliedern...

Herausforderung an uns und unsere Gemeinden:
Das Comingout des INTER
Interreligiosität, Homosexualität und Transgender...

Pro und Contra:
Soll es für homosexuelle Paare einen Segen unter der Chuppa geben?
Für mich steht fest, daß man sich nicht aussuchen kann, ob man schwul ist oder nicht. Wir wissen heute viel besser über die möglichen Ausdrucks-formen der Homosexualität Bescheid. Und wir wissen, wie weit verbreitet Homosexualität tatsächlich ist...

"Rabbiner Horden spricht nicht für uns":
Schwedens Juden zur Homoehe
"Homoehe bedroht freie Kirchen" war die Überschrift eines Beitrags auf der Debattenseite im Internetauftritt der großen schwedischen Tageszeitung "Dagens Nyheter"...

Die Anerkennung der Gemeinde:
Schwul-lesbische Kidduschin
In den letzten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ist lesbisches und schwules Leben sichtbarer geworden - jedenfalls in der westlichen Welt...

Plädoyer für die Polygamie:
Gedanken zum Eherecht
Real-Audio von Kobi Weitzner aus der Forward Hour...

Politik und Gesellschaft in Israel >>

Befürchtungen der Jerusalemer Polizei:
Die Gay-Parade könnte in einem Massaker enden
Es wurde zur Sicherung der Teilnehmer oberste Bereitschaft angeordnet, nachdem immer wieder Hetzpamphlete und Mordausrufe nationalistischer und fundamentalistischer Kreise aufgetaucht waren...

Römer 3,4 Es bleibe vielmehr so:Gott ist wahrhaftig und alle Menschen sind Lügner;wie geschrieben steht(Psalm 51,6): »Damit du Recht behältst in deinen Worten und siegst,wenn man mit dir rechtet.«
11/01/06 16:37:31

wrote:
Verachtung Gottes durch minderwertige Opfer
Ein Sohn soll seinen (himmlischen) Vater ehren und ein Knecht(Christi) seinen Herrn.Bin ich nun Vater,wo ist meine Ehre?Bin ich Herr,wo fürchtet man mich?,spricht der HERR Zebaoth zu euch Priestern,die meinen Namen verachten. Ihr aber sprecht: »Wodurch verachten wir denn deinen Namen?« Dadurch dass ihr opfert auf meinem Altar unreine Speise.Ihr aber sprecht: »Womit opfern wir dir denn Unreines?« Dadurch dass ihr sagt: »Des HERRN Tisch ist für nichts zu achten.«Denn wenn ihr ein blindes Tier opfert,(Kreaturen die die Werke Gottes nicht sehen) so haltet ihr das nicht für böse;und wenn ihr ein lahmes oder ein krankes opfert,(faule Kreatur mit einem fiebrigen kranken Herzen) so haltet ihr das auch nicht für böse.Bring es doch deinem Fürsten! Meinst du,dass du ihm gefallen werdest oder dass er dich gnädig ansehen werde?,spricht der HERR Zebaoth.So bittet doch Gott und seht,ob er uns gnädig sei!Denn meint ihr,nachdem solches von euch geschehen ist,er werde euch gnädig ansehen?,spricht der HERR Zebaoth.Dass doch einer unter euch die Türen zuschlösse,damit ihr nicht umsonst auf meinem Altar Feuer anzündet!Ich habe kein Gefallen an euch,spricht der HERR Zebaoth,und das Opfer von euren Händen ist mir nicht angenehm.Denn vom Aufgang der Sonne bis zum Niedergang ist mein Name herrlich unter den Heiden,und an allen Orten wird meinem Namen geopfert und ein reines Opfer dargebracht;denn mein Name ist herrlich unter den Heiden,spricht der HERR Zebaoth.Ihr aber entheiligt ihn damit,dass ihr sagt: »Des Herrn Tisch ist unheilig,und sein Opfer ist für nichts zu achten.«Und ihr sprecht: »Siehe,welch eine Mühsal!«, und bringt mich in Zorn, spricht der HERR Zebaoth,denn ihr bringt herzu,"""was geraubt, lahm und krank ist,"""(Jes 57,3 Ihr aber, tretet herzu,ihr Söhne der Zauberin,ihr Kinder des Ehebrechers und der Hure!)und bringt es dar zum Opfer.Sollte mir solches gefallen von eurer Hand?, spricht der HERR.Verflucht sei der Betrüger,der in seiner Herde ein gutes männliches Tier hat und es gelobt,aber dem Herrn ein fehlerhaftes opfert.Denn ich bin ein großer König,spricht der HERR Zebaoth, und mein Name ist gefürchtet unter den Heiden.

Strafrede gegen die Priester
Und nun,ihr Priester,dies Wort gilt euch:Wenn ihr's nicht hören noch zu Herzen nehmen werdet,dass ihr meinem Namen die Ehre gebt,spricht der HERR Zebaoth,so werde ich den Fluch unter euch schicken und verfluchen,womit ihr gesegnet seid;ja, verfluchen werde ich euren Segen,weil ihr's nicht wollt zu Herzen nehmen.Siehe,ich will euch den Arm zerbrechen und den Unrat eurer Festopfer euch ins Angesicht werfen, und er soll an euch kleben bleiben.So werdet ihr dann erfahren,dass ich solches Wort über euch habe ergehen lassen,damit mein Bund mit Levi(dem neuen Gottesvolk) bestehen bleibe, spricht der HERR Zebaoth.Denn mein Bund mit ihm war,dass ich ihm Leben und Frieden gab,und ich gab ihm Furcht, dass er mich fürchtete und meinen Namen scheute.Verlässliche Weisung war in seinem Munde,und es wurde nichts Böses auf seinen Lippen gefunden.Er wandelte vor mir friedsam und aufrichtig und hielt viele von Sünden zurück.Denn des Priesters Lippen sollen die Lehre bewahren,dass man aus seinem Munde Weisung suche;denn er ist ein Bote des HERRN Zebaoth.Ihr aber seid von dem Wege abgewichen und habt viele zu Fall gebracht durch falsche Weisung und habt den Bund mit Levi(Juda-dem königlichen Stamm)verdorben,spricht der HERR Zebaoth.Darum habe auch ich euch verächtlich und unwert gemacht vor dem ganzen Volk,weil ihr meine Wege nicht haltet und die Person anseht,wenn ihr Weisung gebt.
11/01/06 16:50:10

wrote:
Michael, leider hast Du einen an der Waffel. Und Hatula wohl einen an der Falaffel.
11/01/06 20:05:07

wrote:
@Michael->ich glaube kaum das sich jemand die Mühe macht und den ganzen Kram aus'm AT durchliesst. Vielleicht solltest du mal gezielt zu dem Thema aus der Schrift zitieren ansonsten verschwendest du nur deine Zeit.

Warum wollen die Schwulen und Lesben eigentlich grade in Jerusalem ihre Parade abhalten? Reicht ihnen Tel Aviv mit dem geilen Strand nicht
Ich glaube die Jerusalemer haben genug anderer Probleme und diese Parade ist absolut überflüssig, weil sie den überwiegenden Teil der Stadteinwohner tierisch provoziert.
Ich glaube, die Vertreter der "Liebesparade" wollen den 3 Religionen einfach mal zeigen, das ihr keine Grenzen kennt und scheut.

Die Paradenteilnehmer sollten nicht verwundert sein, wenn sie in Jerusalem (im besten Fall) beschimpft werden oder (was ich ihnen nicht wünsche) von einem Fanatiker in die Luft gesprengt werden.
11/02/06 23:06:29

wrote:
Yeti:

ich komme gar nicht mehr aus dem Kichern heraus.. wo kommt Ihr Fundi-Christen bloß alle her?!

- Was evt. Geschmacksverirrungen bei der Parade angeht.. hm, hm - wenn man überlegt, wie oft z.B. christliche Selbsterfahrungs-Vereine mit komischen Tüchern, nervigem Geklampfe und schaurigen Gesängen durch Jerusalem wandeln.. (dieses Gesinge.. Schüttel..)

Da hat doch eine Gay-Parade den weitaus größeren Unterhaltungswert.
11/03/06 07:44:21

wrote:
Ich komme gar nicht mehr aus dem Kichern heraus.. wo kommt Ihr Fundi-Christen bloß alle her?!

- Was evt. Geschmacksverirrungen bei der Parade angeht.. hm, hm - wenn man überlegt, wie oft z.B. christliche Selbsterfahrungs-Vereine mit komischen Tüchern, nervigem Geklampfe und schaurigen Gesängen durch Jerusalem wandeln.. (dieses Gesinge.. Schüttel..)

Da hat doch eine Gay-Parade den weitaus größeren Unterhaltungswert.
Und ich komm gar nicht mehr aus dem lachen heraus,wenn ich die Nachrichten einschalte,wie diesen Hurenkindern,in der ganzen Welt vergolten wird.Ich meine hier nicht nur die Weltjuden.

Gott schied von einander,wie es war im Anfang 1.Mose jetzt und immerdar.Amen

Und noch mal an alle Rabis hier,wenn sie uns ihre Lehrbücher mit ihrer Sühnezauberei um die Ohren hauen.Ich will hier niemand beleidigen,sonst würden euch ja die Propheten aus dem alten Bund auch beleidigen.Es steht auch im neuen Bund,man soll Rücksicht auf das Gewissen anderer Menschen nehmen.Wohlbemerkt Menschen,zum Bilde Gottes schuf er den Menschen.
11/03/06 18:29:13

wrote:
Sie sind von der Welt und reden wie von der Welt=Fleisches Lust,Augen Lust und hoffärtige Art.Würdet ihr modern gläubige Rabis gerne ein ewiges Leben fristen,mit Hustler und Adam Glasser?Also ich nicht!Es wird ihnen vergolten werden,wie sie es verdienen,nur dürfen wir es nicht selbst in die Hand nehmen,wie diese orthodoxen Juden.Sonst werden wir ja wie die Finsternis.Das Wort der Wahrheit,kann aber die Lüge zerstören.Gott schied die Wasser!Es sammle sich das Wasser der Lüge unter der Feste(unter dem Himmel,NICHT IM HIMMEL)das man das trockene sehe,das jüdische Volk nach der Verheisung.Und Gott nannte das Wasser der Lüge Meer.(Offb.Und das gottfeindliche Völkermeer wird nicht mehr sein)und das trockene nannte er Erde(Wie der Sand am Meer)

Yeti wrote:
@Michael->ich glaube kaum das sich jemand die Mühe macht und den ganzen Kram?aus'm AT durchliesst. Vielleicht solltest du mal gezielt zu dem Thema aus der Schrift zitieren ansonsten verschwendest du nur deine Zeit.

Warum wollen die Schwulen und Lesben eigentlich grade in Jerusalem ihre Parade abhalten? Reicht ihnen Tel Aviv mit dem geilen Strand nicht.

Yeti,die werden an keinem Strand sein,sie werden vielleicht im Meer ersaufen.Ich habe nichts gegen Schwule,bin es ja selber,ich mag nur keine selbstgerechten Tiere.
11/03/06 19:07:16

wrote:
@Maxim deine Meinung:Maxim wrote:
Michael hat geschrieben:

" [..].Sonst wird Gott die Feinde ins Land schicken,wie am 11.September 2001,die Wirtschaft die Geld mit Gottlosigkeit macht."

Grammatikalisch ein nonsense-Satz, soll aber wohl heissen, G'tt habe die Terroristen von 11.09. geschickt?! Wg. "Wirtschaft", "Geld", "Gottlosigkeit"?

Irrsinn.

Immer wieder frappierend, wie viele es von diesen pseudo-religiösen fundamentalistischen Bekloppten wie Michael zu geben scheint.

Meine Meinung an Maxim!
Maxim,ich habe vielleicht die Weisheit der Welt nicht mit Löffeln vom Baum der Erkenntnis gefressen,aber dafür eine andere Weisheit.Das alles Böse irgendwann auf Denjenigen zurück fällt,der sie ausgestreut hat.Diesen Samen der Gottlosigkeit.
Wiso wird das gottfeindliche Völkermeer nicht mehr sein?Weil sich die Hurenkinder gegenseitig umbringen werden.Das steht schon im Henochbuch.Ich heulte damals vor dem Fernseher,als die zweite Maschine in diesen Dirnenturm bummste.Inzwischen hat sich meine Trauer in Freude verwandelt,wie es in der Wirtschaft zu geht.
11/03/06 19:35:06

wrote:
@Maxim
freut mich, dass ich dich zum Lachen gebracht habe.

Aber auf meine Frage, warum diese unterhaltsame Parade ausgerechnet in Jerusalem abgehalten werden soll, habe ich jedenfalls noch keine einleuchtende Antwort erhalten.

Wenn ihr es schafft, in Teheran eine gay Parade durch zu ziehen, spendiere ich euch eine Kiste Bier.
11/03/06 19:54:25

wrote:
Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen.Wenn sie aber das Kind geboren hat,denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen,dass ein "Mensch!!!!!!!" zur Welt gekommen ist.Und auch ihr habt nun Traurigkeit;aber ich will euch wiedersehen,(2.Petrus Kapitel 3)und euer Herz soll sich freuen,und eure Freude soll niemand von euch nehmen.(Weil diese Freude,weder ein weltliches Gericht,noch ein demokratisches Israel,von uns nehmen kann)

Der gefallene Engelfürst und seine Wächterengel,der diesen Samen der Gottlosigkeit ausgestreut hat,hat in der Wahrheit nicht bestanden.

Freuen werden sich nur die Kinder Gottes können,die vorherbestimmt sind,die von Gott geboren sind.Da in Diesen dieser Same nicht ist.Dieser Lügengeist.

Jer 31,13 Alsdann werden die Jungfrauen fröhlich beim Reigen sein,die junge Mannschaft und die Alten miteinander; denn ich will ihr Trauern in Freude verwandeln und sie trösten und sie erfreuen nach ihrer Betrübnis.

Die fünf klugen Jungfrauen.
11/03/06 19:58:30

wrote:
Wie heist nochmal der Name von diesem Raketentest im Iran?Der Prophet ist groß?

Ich bin auf keiner Seite mehr,weder auf der Seite des Westens noch der Seite der islamischen Staaten.Zu Engel Gabriel sprach der Herr:"Zieh los gegen die Bastarde die verworfenen und die Hurenkinder der Wächterengel.Und lasse sie gegeneinander los,dass sie sich untereinander im Kampf vernichten!"
11/03/06 20:13:38

wrote:
Welt,Welt,Welt,Welt,Welt,Welt man hört hier überall nur Welt

Manöver :"Heiliger Prophet"
Eine Rakete,die mehrere Ziele gleichzeitig treffen und den feindlichen Radarschirmen entgehen kann - ein super-modernes Flugboot, das aus dem Wasser abhebt, um Raketen abzuschießen - neue Hochgeschwindigkeitstorpedos - glaubt man den iranischen Generälen, so ist das derzeit laufende Manöver "Heiliger Prophet" eine Aneinanderreihung großer militärischer Erfolge.

Skeptizismus bei westlichen Experten
Westliche Militärexperten sind da zwar skeptisch: Bis jetzt galt die Technik der iranischen Marine und Luftwaffe als ziemlich veraltet - Es könnte auch sein,dass Teheran gewaltig aufschneidet,glaubt etwa eine Marine-Experte des Internationalen Instituts für Strategische Studien in London.

"Welt"gemeinschaft besorgt(habt ihr auch allen Grund dafür)
Wie auch immer:Der Westen ist beunruhigt.Washington wertet die jüngsten Raketentests als Beleg für die Entwicklung aggressiver Waffenprogramme.Und Deutschlands Außenminister Steinmeier sprach von einer Provokation; die Waffentests seien besorgniserregend.

Und wir klugen Jungfrauen dürfen tanzen,tanzen,tanzen,tanzen,tanzen,tanzen,tanzen,zum Lied des Mose."Unser Fels ist nicht,wie unser Feinde Fels,darum müssen sie(die Hurenkinder)selbst entscheiden.Denn ihr Weinstock stammt von Sodoms Weinstock und ihre Beeren vom Weinberg Gomorras.Ihr Wein(Blut) ist Drachengift verderbliches Gift der Ottern,sie sind Schandflecken und nicht seine Kinder.
11/03/06 20:52:56

wrote:
@Michael--> langsam aber sicher gehst du mir gehörig auf den Sack!!

Michael wrote:
Und ich komm gar nicht mehr aus dem lachen heraus,wenn ich die Nachrichten einschalte,wie diesen Hurenkindern,in der ganzen Welt vergolten wird.Ich meine hier nicht nur die Weltjuden'

--->Kannst du mir das mal näher erklären?!?

Michael wrote:
Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen.Wenn sie aber das Kind geboren hat,denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen,dass ein "Mensch!!!!!!!" zur Welt gekommen ist.

---->Warum schreibst du Mensch mit Ausrufezeichen??

Michael wrote:
Yeti,die werden an keinem Strand sein,sie werden vielleicht im Meer ersaufen.Ich habe nichts gegen Schwule,bin es ja selber,ich mag nur keine selbstgerechten Tiere.

---->Im Meer ersaufen? Erinnert mich an das Wunschdenken mancher Moslems, die wollten die Juden auch im Meer ertränken, hat nur nicht so wirklich geklappt.
Vielleicht verstehe ich dich falsch (hoffentlich), aber kann es sein, dass du die Juden als Tiere siehst und dementsprechend verachtest????
Wenn das der Fall ist, hast du echt einen an der Klatsche !!!
11/03/06 21:21:39

wrote:
Letzte Äußerung meinerseits:

Michael.

Du bist ein Antisemit, und ein paranoider Spinner. Deine Fantasien sind pervers und aggressiv. Klingt gefährlich. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Yeti.

1.) habe ICH mit der Parade nicht das geringste zu tun. Ich bin Berliner. Und nehme mir nur heraus, hier im blog zu kommentieren (wie auch gelegentlich hier im Forum). Warum sagst Du "Ihr"? meinst Du jetzt Schwule, oder Juden, oder eine andere ominöse Gruppe von Menschen?
2.) Warum die Parade in Jerusalem?
Warum denn um alles in der Welt nicht?
- so und jetzt reicht es mir hier vorerst mit dieser Pseudoauseinandersetzung.
11/03/06 22:00:37

wrote:
Yeti wrote@Maxim
freut mich, dass ich dich zum Lachen gebracht habe.

Aber auf meine Frage, warum diese unterhaltsame Parade ausgerechnet in Jerusalem abgehalten werden soll, habe ich jedenfalls noch keine einleuchtende Antwort erhalten.

Wenn ihr es schafft, in Teheran eine gay Parade durch zu ziehen, spendiere ich euch eine Kiste Bier.
11/03/06 19:54:25

Michael wrote:
Eine Frau,wenn sie gebiert,so hat sie Schmerzen,denn ihre Stunde ist gekommen.(Hochzeit des Lammes)

Yeti wrote@Maxim
Ein besoffenes Weib,hat keine Schmerzen,wenn sie gebiert.Die große Hure Babylon
Und es kam einer von den sieben Engeln, die die sieben Schalen hatten,redete mit mir und sprach:Komm,ich will dir zeigen das Gericht über die große Hure, die an vielen Wassern(Wahrheiten) sitzt,mit der die Könige auf Erden(diese sieben Häupter)Hurerei getrieben haben;und die auf Erden wohnen(die diesen sieben Königen anhängen),sind betrunken geworden von dem Wein ihrer Hurerei.Und er brachte mich im Geist in die Wüste.(Wahrheit)Und ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen,(ist hier der Ziegenbock gemeint,dem man die Macht der Verführung aufgeladen hat?) das war voll lästerlicher Namen und hatte sieben Häupter(Die Zahl sieben,deutet ja darauf hin,dass es sich um Personen aus dem Gottesvolk handeln muß.Fünf(von diesen sieben Königen) sind (ab)gefallen(von Gott),einer ist da,der andre ist noch nicht gekommen;und wenn er kommt, muss er eine kleine Zeit bleiben.(Die beiden Zeugen)"Und die Frau war bekleidet mit Purpur und Scharlach und geschmückt mit Gold und Edelsteinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand,voll von Gräuel und Unreinheit ihrer Hurerei,und auf ihrer Stirn war geschrieben ein Name,ein Geheimnis:Das große Babylon,die Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf Erden.Und ich sah die Frau,betrunken von dem Blut der Heiligen und von dem Blut der Zeugen Jesu.Und ich wunderte mich sehr,als ich sie sah.Und der Engel sprach zu mir: Warum wunderst du dich?Ich will dir sagen das Geheimnis der Frau und des Tieres,das sie trägt und sieben Häupter und zehn Hörner hat.(Mit den zehn Hörnern sind entweder,die zehn Stämme vom Nordreich gemeint oder sind es Herrscher aus den islamischen Staaten.Dort ist ja das Nordreich Israel auch zu finden,diese Stämme die in der Zerstreuung blieben.)
Das Tier,das du gesehen hast,ist gewesen und ist jetzt nicht und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und wird in die Verdammnis fahren.Und es werden sich wundern,die auf Erden wohnen,deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens vom Anfang der Welt an,wenn sie das Tier sehen,dass es gewesen ist und jetzt nicht ist und wieder sein wird.
Viele denken die katholische Kirche wäre mit der Hure Babel"alleine" gemeint.Ich denke inzwischen,dass damit grundsätzlich,die falschen Lehren gemeint sind.Und die zehn Hörner,(zehn Könige,Staaten)die du gesehen hast,und das Tier,die werden die Hure hassen und werden sie ausplündern und entblößen und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen.Denn Gott hat's ihnen in ihr Herz gegeben,"""nach seinem Sinn zu handeln und eines Sinnes zu werden und ihr Reich dem Tier zu geben,""" bis vollendet werden die Worte Gottes.Also Gott wird es so bestimmen,dass diese Herrscher und das Tier(die Weltmenschen-Gottlose sind vielleicht gemeint)die Hure hassen,bis vollendet werden die Worte Gottes.

Was ist mit diesem Tier gemeint?Das große Tier aus dem gottfeindlichen Völkermeer oder das zweite geistige Tier 666?Wenn es sich um das große Tier handelt,sind es die Gottlosen,wenn das zweite geistige Tier gemeint ist,kann nur der Dialog der Religionen gemeint sein.Die geistige hurerei.
11/03/06 22:01:01

wrote:
Das Tier,das du gesehen hast,ist gewesen und ist jetzt nicht und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und wird in die Verdammnis fahren.Und es werden sich wundern,"""die auf Erden wohnen,deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens vom Anfang der Welt an,"""wenn sie das Tier sehen,dass es gewesen ist und jetzt nicht ist und wieder sein wird.

Hier ist Sinn, zu dem Weisheit gehört!Die sieben Häupter sind sieben Berge,auf denen die Frau sitzt,(die die Herrschaft hat über die Könige auf Erden,ist jetzt hier der Vatikan gemeint oder der verlogene demokratische Judenstaat)und es sind sieben Könige.(Christus ist alleiniger König,er ist das Haupt der Braut-Gemeinde Gottes,es gibt auch nur einen Berg Zion)Fünf sind gefallen,einer ist da,der andre ist noch nicht gekommen;und wenn er kommt, muss er eine kleine Zeit bleiben.(Sind hier vielleicht die beiden Zeugen gemeint?)Und das Tier,das gewesen ist und jetzt nicht ist,das ist der achte und ist einer von den sieben und fährt in die Verdammnis.(Das ist also mit dem Tier gemeint,das jetzt nicht ist,als diese Offenbarung geschrieben wurde auf Patmos und in der Endzeit wieder aus dem Abgrund steigen wird)Und die zehn Hörner,die du gesehen hast,das sind zehn Könige,die """ihr Reich"""noch nicht empfangen haben;(ihnen geht es nicht um das Reich von Christus)aber wie Könige werden sie für eine Stunde Macht empfangen zusammen mit dem Tier.Diese sind eines Sinnes und geben ihre Kraft und Macht dem Tier.Die werden gegen das Lamm kämpfen und das Lamm wird sie überwinden,denn es ist der Herr aller Herren und der König """aller Könige,"""und die mit ihm sind,sind die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.
11/03/06 22:01:35

wrote:
Ich bin kein Antisemit,mir kommt nur einiges komisch vor,wenn man in eurem Talmud und (bBerachot 57b)liest.
11/03/06 22:17:09

wrote:
Michael, was stört dich an Berachot 57b?

hast du etwa ein Problem mit der Stelle:

"[..] drei Dinge [..] und der Körper hat von ihnen einen Genuß, und zwar: das Baden, das Salben und der Beischlaf."

Kaum zu bezweifeln.

"Sechs Dinge sind ein gutes Zeichen für den Kranken, und zwar: das Niesen, der Schweiß, der Durchfall, der Samenerguß, der Schlaf und der Traum. [..] Der Samenerguß, weil es heißt: er wird Samen sehen und lange leben. "

usw.

Ein wundervolle Stelle, auch das, was vorher steht, mit den Träumen..

Ich wünsche Dir jedenfalls alles beste, und falls Du krank sein solltest - was ich fast glaube -, alle die oben genannten schönen Dinge in der nämlichen Reihenfolge..

many greetings
11/03/06 22:35:29

wrote:
Gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer
Da redete Jesus zu dem Volk und zu seinen Jüngern und sprach:Auf dem Stuhl des Mose sitzen die Schriftgelehrten und Pharisäer.Alles nun,was sie euch sagen,das tut und haltet;aber nach ihren Werken sollt ihr nicht handeln;denn sie sagen's zwar, tun's aber nicht.Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür krümmen.Alle ihre Werke aber tun sie, damit sie von den Leuten gesehen werden.Sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Kleidern groß.Sie sitzen gern obenan bei Tisch und in den Synagogen und haben's gern, dass sie auf dem Markt gegrüßt und von den Leuten Rabbi genannt werden.Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen;denn einer ist euer Meister;ihr aber seid alle Brüder.Und ihr sollt niemanden unter euch Vater nennen auf Erden;denn einer ist euer Vater,der im Himmel ist.Und ihr sollt euch nicht Lehrer nennen lassen;denn einer ist euer Lehrer:Christus.Der Größte unter euch soll euer Diener sein.Denn wer sich selbst erhöht,der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt,der wird erhöht.13-14 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr das Himmelreich zuschließt vor den Menschen!Ihr geht nicht hinein und die hineinwollen,lasst ihr nicht hineingehen.Weh euch,Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr Land und Meer durchzieht,damit ihr einen Judengenossen gewinnt;und wenn er's geworden ist,macht ihr aus ihm ein Kind der Hölle,(Gay Parade,jüdische Pornoindustrie in Amerika...Al Goldstein"Wir glauben das Christus lutschte)doppelt so schlimm wie ihr. Weh euch,ihr verblendeten Führer,die ihr sagt:Wenn einer schwört bei dem Tempel,das gilt nicht;wenn aber einer schwört bei dem Gold des Tempels,der ist gebunden.Ihr Narren und Blinden! Was ist mehr:das Gold oder der Tempel, der das Gold heilig macht?Oder:Wenn einer schwört bei dem Altar,das gilt nicht;wenn aber einer schwört bei dem Opfer,das darauf liegt,der ist gebunden.Ihr Blinden!Was ist mehr:das Opfer oder der Altar,der das Opfer heilig macht?Darum,wer schwört bei dem Altar,der schwört bei ihm und bei allem,was darauf liegt.Und wer schwört bei dem Tempel,der schwört bei ihm und bei dem,der darin wohnt.Und wer schwört bei dem Himmel,der schwört bei dem Thron Gottes und bei dem,der darauf sitzt.Weh euch,Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr den Zehnten gebt von Minze,Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite,nämlich das Recht,die Barmherzigkeit(Wenn man seine Sünde bereut und nicht prahlt und verführt wie die Juden)und den Glauben!Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen.Ihr verblendeten Führer,die ihr Mücken aussiebt,aber Kamele verschluckt!Weh euch,Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr die Becher und Schüsseln außen reinigt, innen aber sind sie voller Raub und Gier!(Berachot 57b)
Du blinder Pharisäer,reinige zuerst das Innere des Bechers,damit auch das Äußere rein wird!Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr seid wie die übertünchten Gräber,die von außen hübsch aussehen,aber innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat! So auch ihr:von außen scheint ihr vor den Menschen fromm,aber innen seid ihr voller Heuchelei und Unrecht.Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer,ihr Heuchler,die ihr den Propheten Grabmäler baut und die Gräber der Gerechten schmückt und sprecht:Hätten wir zu Zeiten unserer Väter gelebt,so wären wir nicht mit ihnen schuldig geworden am Blut der Propheten!Damit bezeugt ihr von euch selbst,dass ihr Kinder derer seid,die die Propheten getötet haben.Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!

Die "auf Erden" wohnen,werden sich wundern,die von Anfang 1.Mose der Welt an nicht aufgeschrieben sind im Lebenbuch des Lammes,das "einmalig" geschlachted wurde.Ein fehlerloses Blut ohne männlicher Same.Der Same des Weibes jüdisches Volk,nach der Verheisung,wird Satan den Kopf zertreten.

"Der Samenerguß,weil es heißt:er wird Samen sehen und lange leben."
11/04/06 19:58:29

wrote:
Warnung vor unnützem Streit
Daran erinnere sie und ermahne sie inständig vor Gott,dass sie nicht um Worte streiten,was zu nichts nütze ist, als die zu verwirren, die zuhören.Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter,der das Wort der Wahrheit recht austeilt.Halte dich fern von ungeistlichem losem Geschwätz;denn es führt mehr und mehr zu ungöttlichem Wesen,und ihr Wort frisst um sich wie der Krebs. Unter ihnen sind Hymenäus und Philetus,die von der Wahrheit abgeirrt sind und sagen,die Auferstehung sei schon geschehen,(sie wären frei von der Sünde) und bringen einige vom Glauben ab.Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel:Der Herr kennt die Seinen;und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit,wer den Namen des Herrn nennt.In einem großen Haus aber sind nicht allein goldene und silberne Gefäße,sondern auch hölzerne und irdene,die einen zu ehrenvollem, die andern zu nicht ehrenvollem Gebrauch.Wenn nun jemand sich reinigt von solchen Leuten,der wird ein Gefäß sein zu ehrenvollem Gebrauch, geheiligt,für den Hausherrn brauchbar und zu allem guten Werk bereitet. Fliehe die Begierden der Jugend!Jage aber nach der Gerechtigkeit,dem Glauben,der Liebe,dem Frieden mit allen,die den Herrn anrufen aus reinem Herzen.Aber die törichten und unnützen Fragen weise zurück;denn du weißt,dass sie nur Streit erzeugen.Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein,sondern freundlich gegen jedermann,im Lehren geschickt,der Böses ertragen kann und mit Sanftmut die Widerspenstigen zurechtweist,ob ihnen Gott vielleicht Buße gebe,die Wahrheit zu erkennen und wieder nüchtern zu werden aus der Verstrickung des Teufels,von dem sie gefangen sind,zu tun seinen Willen.
11/04/06 20:06:52

wrote:
"Der Samenerguß,weil es heißt:er wird Samen sehen und lange leben."

Das Fleisch und auch die fleischlich gesinnten mußen sterben um der Sünde willen.

Hebräer Kapitel 9 Absatz 16

Denn wo ein Testament ist,da muss der Tod dessen geschehen sein,der das Testament gemacht hat.Denn ein Testament tritt erst in Kraft mit dem Tode;es ist noch nicht in Kraft, solange der noch lebt,der es gemacht hat.Daher wurde auch der erste Bund nicht ohne Blut gestiftet.Denn als Mose alle Gebote gemäß dem Gesetz allem Volk gesagt hatte,nahm er das Blut von Kälbern und Böcken mit Wasser und Scharlachwolle und Ysop und besprengte das Buch und alles Volk und sprach (2.Mose 24,8): »Das ist das Blut des Bundes,den Gott euch geboten hat.«Und die Stiftshütte und alle Geräte für den Gottesdienst besprengte er desgleichen mit Blut.Und es wird fast alles mit Blut gereinigt nach dem Gesetz,(das für die fleischlich gesinnten gilt)und ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung.(Eigentlich auch was den Geschlechtsakt betrifft,das Blut bei der Geburt)So also mussten die Abbilder der himmlischen Dinge gereinigt werden;die himmlischen Dinge selbst aber müssen bessere Opfer haben als jene.Denn Christus ist nicht eingegangen in das Heiligtum,das mit Händen gemacht(Tempel in Jerusalem)und nur ein Abbild des wahren Heiligtums ist,sondern in den Himmel selbst,um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen;auch nicht,um sich oftmals zu opfern,wie der Hohepriester alle Jahre mit fremdem Blut in das Heiligtum geht;sonst hätte er oft leiden müssen vom Anfang der Welt an.Nun aber,am Ende der Welt,ist er ein für alle Mal erschienen,durch sein eigenes Opfer die Sünde aufzuheben.Und wie den Menschen bestimmt ist,"einmal" zu sterben, danach aber das Gericht:so ist auch Christus "einmal" geopfert worden,die Sünden vieler wegzunehmen;zum zweiten Mal wird er nicht der Sünde wegen erscheinen,sondern denen,die auf ihn warten,zum Heil.
11/04/06 20:22:25

wrote:
Folgender Beitrag stammt von Hagalil:
Das ungeheuer belastende Problem für viele jüdische Schwule und Lesben,vor allem für solche,die sich als orthodox definieren,besteht nun darin,daß die Normen und Vorschriften,auf denen das klassische Judentum gründet,homosexuell lebende Menschen ausschließen,ja ihr Daseinsrecht leugnen.Sie zwingen damit jeden schwulen Juden und jede jüdische Lesbe,in einer ständigen Spannung mit ihrer eigenen Zivilisation zu leben, mit einer gespaltenen Identität.Diese klassischen jüdischen Normen und Vorschriften, homosexuell lebende jüdische Menschen betreffend,muß ich jetzt näher darstellen,damit deutlich wird,wo die Probleme liegen und welche Schärfe sie haben.Vorausschicken möchte ich,"""daß Sexualität(Eros ist gemeint nicht Agape,die schenkende Liebe Gottes,woraus sich die jüdische Dominanz in der Pornoindustrie Amerikas erklären lässt)als solche,wieder im Unterschied zum stark griechisch beeinflußten Christentum,im Judentum nie negativ gewertet wurde,""" gar ein Tabu war,obwohl wir unter griechischem Einfluß hier und da auch bei rabbinischen Gelehrten eine eher zögernde,zuweilen skeptische Einstellung nicht übersehen dürfen.Im allgemeinen war und wird jedoch auch heute Sexualität außerordentlich hoch geschätzt - und zwar nicht,wie manchmal irrtümlich angenommen wird,nur wegen der mit ihr verbundenen Fortpflanzung,(ohne Blutvergiesen geschieht keine Sündenvergebung)sondern durchaus als """eigener Wert."""(Ihr habt den Teufel zum Vater,der gefallene Morgenstern,der der Herrscher dieser Welt ist)Der Talmud kann so weit gehen, zu sagen: "Schabbat, Sonne und Beischlaf sind Vorboten der kommenden Welt."(Hesekiel Kapitel 16 Ich will euch richten wie man Ehebrecherinnen und Huren richtet,vor den Augen vieler Frauen.VOR DEN FÜNF KLUGEN JUNGFRAUEN) (bBerachot 57b) Und er ermahnt die Männer gelegentlich,ihren Frauen jede Lusterfüllung im Bett zu verschaffen,denn das Ehebett soll ein Ort der größten Freude sein.(Paulus sagte:"Das Ehebett soll von allen in Ehren gehalten werden,denn die Ehebrecher und Unzüchtigen wird Gott richten)Aber eben:das Ehebett!(Das man im Berachot,in einem religösen Buch noch zur gloriefizierung des Eros aufruft,ist ja Finsternis pur,aus Finsternis,Licht machen) die Alle sexuelle Lust ist der Ehe vorbehalten,der lebenslangen Verbindung zweier Menschen - und diese beiden müssen immer ein Mann und eine Frau sein. Mit der gleichen Energie, mit der die alten Lehrer Israels die eheliche Sexualität preisen,verbieten sie die vor- und außereheliche.Aber die homosexuelle ist ganz und gar verpönt.

Die Homosexuelle ist auch Sünde,weil das Weib den Tempel darstellt,ihr könnt ja dem fremden Tempel jede Lust damit erfüllen,wenn ihr euren Beschnittenen in die Al Aksa reinhaltet.Der wäre ab oder?(bBerachot 57b) Und er ermahnt die Männer gelegentlich, ihren Frauen jede Lusterfüllung im Bett zu verschaffen,denn das Ehebett soll ein Ort der größten Freude sein.Die Homosexuelle ist Sünde,nur sieht es Gott in Christus nicht mehr an,diese Sünden die aus dem Fleisch kommen zählen vor Gott nicht mehr.Wir prahlen und verführen ja nicht damit.
Wie sieht es jetzt mit den Sünden aus die aus dem "Geist" kommen?Wie die,der jüdischen Pornoindustrie.Ihrer Sünde rühmen sie sich wie die Leute in Sodom und verbergen sie nicht.Weh Ihnen!
11/04/06 20:44:49

wrote:
Michael,

Du bist ernsthaft krank. Begib Dich in Behandlung von einem vertrauenswürdigen Psychologen.

"Jüdische Porno-Industrie in Amerika"

Deinen Sexual-Krampf rationalisierst Du (wenn man bei den Ergüssen auch nur sehr entfernt von "rational" reden kann) mit einer kruden, schmuddeligen Variante von Antisemitismus, die ich für besonders gefährlich halte (da verbindet sich wild-irrationaler, unterdrückter Sexual-Trieb mit anderem, obsessiven Haß-Gedankenmüll)

Wenn ein Jude (oder auch jemand anders) nicht Angst haben müßte, von solchen Irren wie Dir (wenn Du denn mal völlig "austickst") abgestochen zu werden, hättest Du sogar einen gewissen Unterhaltungswert. Du hast schon eine gewisse Komik an Dir (hast Du es schon einmal als Straßenprediger probiert? Wenn Du mit überschlagender Stimme darauf insistierst, daß "Jesus nicht lutscht"-was, ein Bonbon? Äh.. das wäre ein Brüller.. )

Du bist wahrscheinlich nur ein einsamer, etwas verwirrter (und psychisch angeschlagener) Einzelner.

Das Schlimme ist, daß solche paranoiden Fascho-Religions-Ideologien ganz offiziell von Staaten propagiert werden (etwa Iran), und auch international eine horrende Anhängerschaft haben. Religiöser Fundamentalismus ist etwas krankhaftes. Und höchst gefährlich.
11/04/06 20:51:11

wrote:
Ich bin kein Antisemit,ein Antisemit würde euch Honig ums Maul schmieren.Und würde euch fallen lassen wie eine heise Kartoffel.

Es trennt uns nur zuviel vom alten Bund,diese Sünden aus Vorsatz und aus Versehen.Diese Sühnezauberei von euch Rabinern führt dazu dass ihr ein jüdisches Volk bekommt,dass zwischen Gut und Böse nicht mehr unterscheiden kann.Dass gleiche Sympthom findet man auch in den christlichen Amtskirchen.Bei den Katholiken hört man das Wort Sühne auch so oft.Die hängen ihn auch noch ans Holz über Nacht.Und in Galater steht,verflucht sei jeder der über Nacht am Holz hängt.
11/04/06 20:59:00

wrote:
Stammt aus einer jüdischen Zeitschrift in Großbritanien.

Jüdische Herrschaft in der Industrie Porn
Dreifaches Exthnics: Nathan Abrams auf Juden in der amerikanischen pornindustrie,

Jüdische Vierteljahresschrift (Großbritannien), [ Druckausgabe ] 2005, p. 27-30

"eine Geschichte erklärtes wenig ist die der Juden Hollywoods im seedier Vetter, die Erwachsenfilmindustrie. Möglicherweise würden wir bevorzugen, daß der ' dreifachen exthnics' nicht bestanden, aber es gibt kein Erhalten weg von der Tatsache, daß weltliche Juden (und fahren Sie noch fort zu spielen), eine unproportionierte Rolle während der Erwachsenfilmindustrie in Amerika spielten. Jüdische Miteinbeziehung in der Pornographie hat eine lange Geschichte in den Vereinigten Staaten, da Juden geholfen haben, umzuwandeln eine Fransenebenkultur in, was ein Primärbestandteil von Americana geworden ist. Diese sind die ' zutreffenden blauen ' Juden. Peddlers Smut

Jüdische Tätigkeit in der pornindustrie teilt sich in zwei (manchmal decken) genres: pornographers und Ausführende. Obwohl Juden nur zwei Prozent von der amerikanischen Bevölkerung bilden, sind sie in der Pornographie vorstehend gewesen. Viele eroticahändler im Buchhandel zwischen 1890 und 1940 waren einwandernde Juden des deutschen Ursprung...,

In der Nachkriegsära Amerikas war notorischstes pornographer Reuben Sturman, der ' Walt Disney von porn.', Entsprechend dem US-Justizministerium, während der siebziger Jahre Sturman gesteuert die meisten der Pornographie, die verteilt im Land..., Bis zum der Mitte der 80iger Jahre besaß er über 200 Erwachsenbuchhandlungen..., Es wurde, daß Sturman nicht einfach die Erwachsen-Unterhaltungsindustrie steuerte, er war die Industrie gesagt.

Schließlich wurde er der Steuerflucht und anderer Verbrechen überführt und gestorben, entehrt worden, im Gefängnis 1997. Sein Sohn, David, das, Familiengeschäft laufen zu lassen fortgesetzt. Die zeitgenössische Inkarnation von Sturman ist Steven Hirsch, ein 43-year-old jüdisches Clevelander, das ist beschrieben worden als der ' Trump Donald von porno.', Die Verbindung zwischen den zwei ist Vater Steves, Fred, das ein Aktionär-mit-Leutnant zu Sturman war. Heute läßt Hirsch die klare Unterhaltungsgruppe, die das Microsoft der pornwelt angerufen worden ist, der obere Produzent ' der Erwachsen' Filme im seinem Spezialgebiet US sollte Hauptströmungsmarketing-Techniken in das porngeschäft importieren laufen. In der Tat klare Ähnlichkeiten das Studiosystem Hollywood der dreißiger Jahre und vierziger Jahre, besonders in seinen exklusiven Verträgen zu den pornsternen, die werden angestellt und geformt von Hirsch...,

Juden erklärten die meisten führenden männlichen Ausführenden sowie eine beträchtliche Anzahl von weiblichen Sternen in den pornfilmen der siebziger Jahre und ' des 80s. Doyen von den hebräischen Bolzen ist Ron Jeremy..., [ H]es das nebischy, fette, haarige, häßliche Halteseil (ein Bild von seiner Web site öffnet diesen Artikel), das erhält, Dutzende der schönen Frauen zu betten. Er stellt ein Bild eines Moderntageskönigs David, ein jüdisches superstud dar, das ersetzt die traditionellen Heroes des jüdischen lore...,
11/04/06 21:33:40

wrote:
Als vermutlich der berühmteste jüdische männliche pornstern hat Jeremy getan Wunder für das psyche der jüdischen Männer in Amerika..., Seymore stößt, aka Adam Glasser, ist alles, daß Jeremy nicht ist: jung, stattlich und getont..., Innerhalb einiger Jahre ' der Kolben Seymore -- seines Nom de Porn, der gleichzeitig sein Verkaufstaktabstand ist -- wurden eins der größten Vorrechte im Erwachsen-Filmgeschäft..., [ H]e ist heute vermutlich der berühmteste jüdische pornmogul...,

Glasser employs 12 people, including his mother and cousin ... Gertzman (Jay Gertzman, author of Bookleggers and Smuthounds: The Trade in Erotica, 1920-1940) explains that 'Jews, when they found themselves excluded from a field of endeavor, turned to a profession in which they sensed they could eventually thrive by cooperating with colleagues in a community of effort' ... The adult entertainment business required something that Jews possessed in abundance: chutzpah .. Of course, the large number of Jews in porn were mainly motivated by the desire to make profits ... As Abraham H. Foxman, National Director of the ADL, commented, 'Those Jews who enter the pornography industry have done so as individuals pursuing the American dream" ...

Sturman ... identified as a Jew -- was a generous donator to Jewish charities -- and the performer Richard Pacheco was once interviewed to be a rabbinical student ... Is there a deeper reason, beyond the mere financial, as to why Jews in particular have become involved in porn? There is surely an element of rebellion in Jewish X-rated participation. It's very taboo and [its] forbidden nature serves to make it attractive.

As I have written in these pages before, treyf signifies 'the whole world of forbidden sexuality, the sexuality of the goyim, and there all the delights are imagined to lie ..." (Reel Kashrut, Jewish food in film, JQ 189, Spring 2003) According to one anonymous industry insider quoted by E. Michael Jones in the magazine Culture Wars (May 2003), 'the leading male performers through the 1980s came from secular Jewish upbringings and the females from Roman Catholic day schools.' The standard porn scenario became, as a result, a Jewish fantasy of schtupping the Catholic shiksa ...

Extending the subversive thesis, Jewish involvement in the X-rated industry can be seen as a proverbial two fingers to the entire WASP establishment. Some porn stars viewed themselves as frontline fighters in the spiritual battle between Christian America and secular humanism.

According to [Luke] Ford, Jewish X-rated actors often brag about their 'joy in being anarchic, sexual gadflies to the puritanical beast'. Jewish involvement in porn, by this argument, is the result of an atavistic hatred of Christian authority: they are trying to weaken the dominant culture in America by moral subversion ...

Al Goldstein, the publisher of Screw magazine, said (on lukeford.com), 'The only reason that Jews are in pornography is that we think that Christ sucks. Catholicism sucks. We don't believe in authoritarianism." Pornography thus becomes a way of defiling Christian culture and, as it penetrates to the very heart of the American mainstream (and is no doubt consumed by those very same WASPs), its subversive character becomes more charged ... Das sagt doch alles aus,sie wollen das Christentum zerstören.

Die Sünde ist gar nichts anderes als die Unerträglichkeit gegenüber den Mit und Nebenmenschen.Eine andere Ursache zum Sündigen gibt es nicht,als irgendwie gegen seine Mit und Nebenmenschen,gegen Verhältnisse und Umstände(in dieser Gesellschaft)wie sie sind,eine innere Gegenstellung zu haben.Eine solche Stellung nimmt man deshalb ein,weil man sich selbst lebt.Ein Menschenkind,das sich selbst lebt,ist ein Blutsauger an der menschlichen Gesellschaft.(Jetzt aufgepasst)Jemand muß Leben hergeben,um ein anderes Leben zu befriedigen.Um die Genüsse anderer zu befriedigen,muß jemand sein Leben hergeben,und wenn es ein fehlerloses Lamm ist für die Sünde eines Abels,wenn es Tierblut ist,was fließen muß.Irgendwelcher Lebenseinsatz von irgendwelcher Seite muß erfolgen,um die Begierden und Genüsse zu stillen.
Jesus machte an keinen Menschen Ansprüche geltend.Er hat sich unter alles gestellt.Er ging hin in der Knechtsgestalt,die Last der Sünde ans Fluchholz zu tragen.Das ist die Karfreitagstat des Sohnes Gottes.
Wer nicht so gesinnet ist wie Jesus,der ist ein Feind Christi und der Schöpfung Gottes.
11/04/06 21:34:13

wrote:
Lieber Michael,
wenn du dich so gut in der Bibel auskennst, wie du sie hier immer zitierst, dann kennst du bestimmt auch Römer 11.speziell vers 17-19
solltest du dir mal echt reinziehen und zu Herzen nehmen.

Jüdische Pornoindustrie?? Ja ja, die Juden haben ja auch den Fallschirm vom Möllemann sabotiert.Und an dem Klimawandel sind sie neuerdings auch schuld.
Solche Weltverschwörungstheorien habe ich schon zu genüge gehört.

@Maxim
bist ja immer noch da und gibst dich mit dem Pseudo Kram ab.
Mit "sie" meinte ich die Organisatoren der schwulen und lesben parade.
Die Wette mit Teheran war sowieso nicht ernst gemeint, bin nämlich knapp bei Kasse.
der fundi-christ
11/04/06 21:38:54

wrote:
Warnung an die Heidenchristen vor Überheblichkeit
Wenn aber nun einige von den Zweigen ausgebrochen wurden und du,der du ein ***"wilder" Ölzweig warst,in den Ölbaum(Juda-David,Juda ist mein Zepter)eingepfropft worden bist und teilbekommen hast an der Wurzel und dem Saft des Ölbaums,so rühme dich nicht gegenüber den Zweigen.Rühmst du dich aber,so sollst du wissen, dass nicht du die Wurzel trägst,sondern die Wurzel trägt dich.

Vielleicht bin ich ein Gläubiger aus den Heiden.Vielleicht sind meine Vorfahren Juden aus dem Nordreich Israel.Mesopotanien-Asyrien-Indien-indogermanische Völkerwanderung nach Mitteleuropa.Gleiches gesinnt sich zu Gleichem und gleiches heilt sich mit Gleichem.Christus und sein Reich,der Tod und sein Reich.Die meisten Heidengläubige werden am Ende das Evangelium verwerfen,dass erkennt man doch an den Amtskirchen,hier ist kein Segen mehr vorhanden.Deshalb will ich auch die Juden bekehren.Weil aus dem Gesetz von Mose niemand gerecht werden kann.Jeder der bewußte Sünde begeht,verdient nach dem alten Bund die Todesstrafe.Les nochmal das einmalige Opfer von Christus,ein Sühneopfer für die unwissentlich begangenen Sünden,wie die eines Pornokings,gibt es nicht mehr im neuen Bund,aber dafür die Gnade für die Gläubigen.Der Ziegenbock,dem man die Macht der Verführung aufgeladen hat,bleibt in der ***"Wildnis".
11/05/06 16:48:03

wrote:
Ich denke das Apostel Paulus aus dem Stamm Benjamin,von den Juden oft falsch verstanden wurde,weil er eben ziemlich harsch war.

Aus dem jüdischen messianischen Glauben, wie ihn die alte christliche Gemeinde in dem Glauben an die Messianität Jesu gehegt hatte, war hier, in der paulinischen Theologie, unter dem bestimmenden Einfluß des orientalisch-hellenistischen Mysterienglaubens ein ganz anderes geworden:der Christusmythus.

Dass,das Wort der Wahrheit,im Anfang(1.Mose) im Schoße des "himmlischen" Vaters war und dass Gott Vater dieses Wort ins sündige Fleisch gesand hat.Also der Leib vom Weib und diesen Leib hat Christus ans Fluchholz getragen.Galater:"Verflucht sei jeder der "über Nacht" am Fluchholz hängt.So dass der Segen Abrahams unter die Heiden kommt.Christus hing nicht über Nacht am Fluchholz.Kreuzigung-Grablegung-Auferstehung-dieser Leib war nicht mehr vom Weib.

Auch hier steht Jesus im Mittelpunkt. Aber es ist nicht mehr der Jesus, welcher gemahnt, gelehrt, gefordert und verheißen hatte, und von welchem seine Gefährten und Schüler erzählten, dem sich hier das Denken und Hoffen zuwendet. Er ist hier ein ganz anderer, und nur der Name ist geblieben. Er ist hier der mythische Weltheiland, der von Urbeginn an gewesen,der das Prinzip der Welt ist,durch den "alles geschaffen worden".ist,was von Gott geschaffen wurde.Die Finsternis,das Wort der Lüge und das gottfeindliche Völkermeer wurde nicht von Gott geschaffen.Gott schied es von seiner Schöpfung,vor dem Sündenfall.

Von dem,durch den und zu dem wir sind.
Der Glaube an ihn wird das Entscheidende,(und nicht ob man sündenfrei leben kann,wie es eigentlich das Gesetz von Mose verlangt."Wer es erfüllt das Gesetz von Mose,wird dadurch leben) und hinter ihn tritt hier G'tt, der für Jesus alles gewesen war,fast zurück; G'ttes Bedeutung ist hier eigentlich nur,dass er diesen Heiland in die Welt gesandt hat,dass er "der Vater unseres Herrn Jesu Christi" (Römer 156 ff.) ist.
Vor der alten Religiosität des G'ttvertrauens und des Gehorsams gegen G'ttes Gebot,(du sollst den Herrn deinen Gott lieben von ganzem Herzen und ganzer Seele."Nicht mein Wille geschehe!") ja an ihrer Stelle steht somit hier das Mysterium des Weltheilands,welches alles besagt und alles gibt.Nur wer sich ihm zuwendet, ist der Gläubige und ist das Glied der Gemeinde,und nur der erwirbt es zu eigen,dem die Sakramente der Taufe und des Abendmahls zuteil werden.In ihnen wird das Mysterium wirklich und dinglich dargereicht,sie sind mehr und ein ganz anderes als ein Symbol,als ein Zeichen der Erinnerung und der Hoffnung;sie sind ein Sachliches und Wesentliches,das ergreifbare Mittel der Erlösung,der Vereinigung mit dem Heiland.Wer sich gläubig durch sie mit dem Christus verbindet,ist dadurch des Gnadenwunders teilhaft.Er wird mit dem ewigen Leben ausgestattet,er bekommt die die "geistige Frucht"vom Baum des Lebens(Christus und nicht vom Weib),von der ganzen gegenwärtigen Welt,ihrem Irdischen,Endlichen und Sündhaften befreit;er ist der Gerechtfertigte,der Erlöste.Weil man auf das Fleisch und die fleischlich gesinnten nicht mehr schaut.Sie exestieren nicht mehr,sie bekommen das Kraut des Feldes zu fressen.
11/05/06 17:17:30

wrote:
Les mal Maxim:

1.Mose Kapitel 1 Absatz 30
Aber allen Tieren auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm,das auf Erden lebt,habe ich alles grüne Kraut zur Nahrung gegeben. Und es geschah so.Und Gott sah an alles,was er gemacht hatte,und siehe, es war sehr gut.

5.Mose Kapitel 32 Absatz 2
Meine Lehre rinne wie der Regen, und meine Rede riesele wie Tau,wie der Regen auf das Gras und wie die Tropfen auf das Kraut.Denn ich will den Namen des HERRN preisen.Gebt unserm Gott allein die Ehre!Er ist ein Fels.Seine Werke sind vollkommen;denn alles,was er tut,das ist recht.

Also ist die ganze Schöpfung die in der Schrift beschrieben wird geistig gemeint und hat mit der Evolution,der sichtbaren Welt nichts zu tun.Es sind hier nicht Tiere gemeint,die wir als Tiere aus der Tierwelt kennen.Sondern vielmehr ist hier der Geist gemeint der zum Abfall von Gott verführt.In der Johannesoffenbarung wird von einem großen Tier aus dem gottfeindlichen Völkermeer berichtet und von einem zweiten Tier mit der Zahl 666,diese Zahl erscheint auch beim Goldwert den Salomon in den Tempel brachte.Also ist hier die geistige hurerei gemeint,der Dialog der Religionen.Den Amtskirchen liegt nichts mehr daran Juden für Christus zu gewinnen,ihr seid ihnen gleichgültig.Und wenn sich gläubige Christen bemühen,werden sie Fundamentalisten genannt.
11/06/06 15:07:51

wrote:
@Yeti: Warum Parade in Jerusalem. Weil es vielleicht gerade diese Stadt nötig hat, etwas über Toleranz und dem friedlichen Miteinander zu lernen hat. Im übrigen kannst du davon ausgehen, daß die Parade ähnlich wie in Rom, sehr viel Gesitteter und mehr politisch sein wird. Im Gegensatz zu den Paraden in den "Homohochburgen" wie Köln, LA oder Amsterdam wo sie ja inzwischen fast mehr Karneval als politisch sind (obwohl sie natürlich alle mal sehr politisch waren). Aja ... und auch da es natürlich auch Schwule und Lesbische Bürger in Jerusalem gibt, die eben auch in ihrer Stadt für Emanzipation eintreten wollen.
11/07/06 15:19:46

wrote:
Naja, wenn man sich gegen eine solche Schwulenparade wendet, so finde ich das nicht rechtsradikal oder so, schlieszlich kann kein Staat letztlich ein Interesse an Schwulen haben. Nicht umsonst richtet er seine Aufmerksamkeit normal auf das Wohl der Famailien, denn dort beginnt jedes gesunde Staatswesen. Demokratie sollte man nicht mit Egalitaet verwechseln.
11/12/06 09:10:40

wrote:
Wenn mir eines noch widerlicher ist, als die aggressive öffentliche Zurschaustellung von Sexualität, egal ob schwul oder hetero (wobei man allerdings nicht umhin kann festzustellen, dass es fast ausschließlich Schwule sind, die sich derart produzieren), dann sind es diese durchgeknallten "Christen", die sich anmaßen zu wissen, was für die Juden am besten ist und bei denen man nur darauf warten muss, daß sie mit den Juden sehr böse werden, wenn die sich ihrer Liebe nicht unterwerfen! (Danke G.E.!)
12/14/06 19:53:18

wrote:
nice site! thanks!
03/19/07 08:53:44

wrote:
nice site! thanks!
03/19/07 11:24:40

wrote:
nice work! thanks!
03/20/07 11:58:54

wrote:
Hi! nice work!
03/22/07 11:41:50

wrote:
Hi! nice work!
03/22/07 12:52:55

wrote:
Nice blog! thanks!
03/27/07 12:16:51

wrote:
Hi! nice blog!
04/17/07 12:01:10

wrote:
Hi! nice blog!
04/18/07 12:21:23

wrote:
Hi! nice blog!
04/18/07 12:27:16

wrote:
Hi! nice blog!
04/18/07 12:39:32

wrote:
HI! nice blog!
04/23/07 09:38:39

wrote:
Nice blog!
06/05/07 08:13:46

wrote:
Cool site!
06/12/07 09:02:07

wrote:
main menu
10/08/07 21:49:06

wrote:
auto parts
10/24/07 09:30:31

wrote:
Hello 2 all!
10/26/07 10:13:54

wrote:
Hello,

Today I visit your website.
It’s a really very nice and a lot of work you do.
I’ll come back to visit you site.
Maybe you can visit my site and sign my blog.
11/20/07 12:28:08

Add Comments








- - -